Skip to main content

Wasserführender Pelletofen Ja oder Nein: Der Entscheidungsfinder

Mit dem Kauf eines Pelletofens tätigen Sie eine lohnende Investition für Ihr Zuhause. Holz-Heiztechnik wird in den letzten Jahren immer gefragter. Das liegt sicherlich auch an immer neuen technischen Innovationen. Er überzeugt an sich schon mit hoher Effizienz und in Sachen Umweltfreundlichkeit.  Es gibt aber auch noch Pelletgeräte, die einen eingebauten Wärmetauscher besitzen und so das komplette Heizungssystem im Haus unterstützen können. Lohnt sich so eine Anschaffung? Wir zeigen Ihnen hier Vor – und Nachteile von einem wasserführenden Pelletofen.

Was ist überhaupt ein wasserführender Pelletofen?

Pelletofen-Nachteile

Ein wasserführender Pelletofen besitzt eine eingebaute Wassertasche direkt über der Brennkammer. Ein Großteil der Wärmeenergie wird hier hin geleitet und zum Erwärmen von Wasser genutzt. Angeschlossen an das zentrale Heizungssystem, kann es von hier aus in die Heizkörper eingespeist oder zum Duschen verwendet werden. So weit, so gut. Aber welche anderen Vorteile sind noch mit einem solchen wasserführenden Ofen verbunden?

Alle Vorteile eines wasserführenden Pelletofens auf einen Bick

Pelletofen-MCZ-Toby-Hydro

  • Mit dem Ofen mehrere Räume beheizen und noch dazu Warmwasser für Küche und Bad selber produzieren
  • Wärmeunterstützung für das ganze Haus
  • Sie heizen auch gleichzeitig den Raum wo der wasserführende Ofen steht und genießen eine schöne Feueratmosphäre
  • Wasserführende Systeme heizen besonders umweltschonend und sich effizient
  • Dauerhafte Einsparungen bei den Heizkosten
  • Wasserführende Pelletöfen werden staatlich von der BAFA gefördert
  • Sie profitieren von der Gemütlichkeit eines echten Ofens mit Flammenbild auf der einen Seite und Heizungs-Effizienz auf der anderen Seite.

Ein wasserführendes System ergänzt Ihren Pelletofen also sinnvoll und ermöglicht Ihnen Funktionen, die ein „normaler“ Pelletofen einfach nicht kann. Doch dieser Luxus hat natürlich auch eine Kehrseite

Die Hersteller MCZ, Edilkamin und Palazzetti sowie Dal Zotto liefern wasserführende Pelletöfen, die bei der BAFA gelistet und förderfähig sind.

Nachteile des wassergeführten Pelletofens

Pelletofen-Vorteile

  • Die Anschaffungskosten eines wasserführenden Pelletofens sind höher als die für ein normales Modell. Hinzu kommen noch die Installationskosten für das wassergeführte System. Langfristig gesehen wird sich die Anschaffung aber lohnen
  • Planung und Montage sind aufwendiger
  • Sollte es einen Stromausfall geben, sind Sie auch ohne warmes Wasser. Die Warmwasserpumpe läuft elektrisch.

Wie Sie sehen, hat ein wasserführendes System also nicht nur Vorteile. Wenn Sie die etwas höheren Investitionskosten und Installationskosten aber in Kauf nehmen können, erwartet Sie ein ausgeklügeltes System, das lange und umweltschonend seinen vollen Dienst erfüllt. So können Sie einen ganz persönlichen Beitrag zum Umweltschutz leisten und dabei sogar noch Heizkosten sparen.