Skip to main content

Mit Kebab und Schaschlik vom Grill begeistern: einfach und schnell mit exotischen Rezepten neue Spieße zaubern

Auf einem Holzkohlegrill oder Gasgrill lässt sich mit wenigen Mitteln mehr zaubern, als einfache Steaks und Würstchen – ein Blick in die Grill-Traditionen anderer Länder birgt wahre Wunder. Besonders das russische Schaschlik und das türkische Kebab sind schnell gemacht und durch individuelle Marinaden interessant für all jene, die ihre Gäste gern mit Neuem verzaubern. Kebab und Co. werden so zu Hinguckern, die sich mühelos selbst herstellen lassen. Wir verraten Ihnen die besten Rezepte für Kebab und Schaschlik – für einen neuen Dreh am Grill!

Kebab: mehr als nur ein Döner Fleisch

Ursprünglich kommt Kebab aus dem türkisch-arabischen Raum – und nicht vom Drehspieß: Im Türkischen bedeutet Kebab lediglich „gegrilltes/ gebratenes Fleisch“ und bezieht sich traditionell auf rechteckig geschnittene Kalbfleisch-Stücke. Im gesamten nordafrikanischen Raum finden sich verschiedene landestypische Abwandlungen von Kebab mit verschiedenen Fleischsorten und Marinaden. Interessante Kebab-Gerichte für experimentierfreudige Griller sind beispielsweise folgende Rezepte:

Traditionelles-Kebab

  • Türkisches Kebab: hierfür eignet sich sowohl Lamm, als auch das traditionelle Kalb. Würfeln Sie 750 Gramm Fleisch (ca. 2-3 cm) und eine große Zwiebel (fein). Vermengen Sie die Zwiebel mit 4EL Olivenöl, 2EL Zitronensaft, sowie Salz, Pfeffer und einer gepressten Knoblauchzehe. Legen Sie die Fleischwürfel für ungefähr 5 Stunden in ein Gefäß mit Deckel ein. Schneiden Sie 5 kleine Tomaten und 4 rote Peperoni mundgerecht zu. Stecken Sie das Fleisch und das Gemüse abwechselnd auf Spieße und braten Sie sie von jeder Seite maximal 8 Minuten im Grillkamin an. Verteilen Sie einen Bund glatte, gewaschene Petersilie auf einem großen Teller, servieren Sie die Spieße darauf und bestreuen Sie diese mit 2 TL Kreuzkümmel.
  • Knoblauch-Kebab: für 1kg Lammschulter ohne Knochen, welches in ca. 2cm große Würfel geschnitten wird, benötigen Sie eine Marinade aus 150ml trockenem Rotwein, je 50ml Olivenöl und Rotweinessig, einer fein gewürfelten Zwiebel, 5 gepressten Knoblauchzehen, je einem TL Salz und Worcestershiresauce, einem EL frischen Rosmarin, einem Lorbeerblatt und Pfeffer. Legen Sie das gewürfelte Fleisch in die Marinade ein und lassen Sie das Lamm über Nacht ziehen. Nun können Sie reine Fleisch-Spieße und Gemüsespieße vorbereiten: stecken Sie das Fleisch auf 4-5 Spieße (je nach Größe) und bereiten Sie weitere Spieße für Gemüse vor: je 16 Champignons und Cherrytomaten auf vier Spieße verteilen, sowie je eine grüne Paprikaschote und eine Lauchzwiebel in 12 Teile schneiden und auf die Spieße stecken. Nach 20 Minuten Grillen in der Outdoorküche oder dem Kugelgrill sind die Lammspieße durch, nach ungefähr 10 Minuten die Gemüsespieße – der Garpunkt der beiden verschiedenen Spieße lässt sich also gut timen.

Knusprig-gebratenes-Kebab-Schaschlik

  • Puten-Kebab: auch aus 500g Putenbrust lässt sich ein tolles Kebab-Gericht zaubern. Tupfen Sie die Putenbrust ab und würfeln Sie sie in Stücke. Legen Sie die Würfel in eine Marinade aus 100ml Weißwein, 5EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, Rosmarin und Thymian und einer gepressten Knoblauchzehe für eine Stunde ein. Wickeln Sie danach um jeden Würfel ein Stück Bacon und stecken Sie die umwickelten Würfel abwechselnd mit kleinen Champignons und Schalotten auf Spieße. Nach 15-20 Minuten Grillzeit auf dem Schwenkgrill oder Gartenkamin ist die Putenbrust durch. Am besten schmeckt das Puten-kebab zu Reis und einer Sauce aus angedünstetem Knoblauch und Zwiebel mit Olivenöl, sowie 480g Dosentomaten und der übrig gebliebenen Marinade.

Schaschlik: Leckeres Gericht aus Osteuropa

Auch aus dem turksprachigen Raum kommen viele Rezepte zu Fleisch am Spieß. Mittlerweile hat es sich im osteuropäischen Sprachraum durchgesetzt, auch Fisch und Gemüse am Spieß zu grillen. In Serbien, Ungarn und Kroatien finden Sie Schaschlik überall – Fleischspieß geht immer. Wir stellen Ihnen sowohl klassische Rezepte, als auch ein vegetarisches für alle Gäste vor.

Schaschlik-vorbereiten

  • Kaukasisches Schaschlik mit süßem Kick: würfeln Sie ein Kilogramm Nackenfleisch von Schwein, Rind oder Lamm. Halbieren Sie 3 Gemüsezwiebeln und schneiden Sie die Hälften jeweils in Halbringe. Massieren Sie etwas Tomatenmark und 2 gehackten Knoblauchzehen mit Salz, Cayenne-Pfeffer und Essig in das Fleisch, legen Sie dieses mit den Zwiebelringen gemischt in eine Schüssel und gießen Sie 500ml Milch ein. Lassen Sie die Mischung zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen. Schälen und stückeln Sie am nächsten Tag eine Kiwi und massieren Sie diese in der Marinade ebenfalls ins Fleisch. Lassen Sie die Kiwi 2 Stunden mit ziehen, nehmen Sie sie danach wieder heraus. Stecken Sie das Fleisch auf Spieße und garen Sie diese, währenddessen können Sie das Fleisch wiederholt mit Olivenöl einpinseln. Vor dem Verzehr kurz mit Essig beträufeln.

Kebab-Gewürze

  • Hähnchen-Schaschlik: 2kg frische Hähnchenbrust würfeln und in einer Marinade aus einem Glas Weißwein und ½ Glas Mayonaise, 2 Lorbeerblättern, Salz und Pfeffer mischen und über Nacht zugedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag Eine Zitrone auspressen und mit 2 in Scheiben geschnittenen Zwiebeln in die Marinade mengen. Nach 2-3 weiteren Stunden das Fleisch entnehmen, auf Spieße stecken und grillen.
  • Veganes Schaschlik: auch mit Gemüse lässt sich schnell und leicht ein leckeres Spieß-Gericht zaubern. Würfeln bzw. stückeln Sie 2 kleine Zucchini sowie jeweils eine gelbe und rote Paprika und 2 rote Zwiebeln. Verrühren Sie für eine Marinade je 2EL Sojasoße und Sesamöl, jeweils 1EL Zitronensaft, Zucker, geriebener Ingwerwurzel und Tomatenmark mit ½ TL Chiliflocken und einer gepressten Knoblauchzehe. Stecken Sie das Gemüse mit 10 kleinen Champignons auf Spieße und legen Sie die Spieße in die Marinade ein. Lassen Sie die Mischung kurz ziehen. Nach 10-15 Minuten auf dem Grill sind die Spieße gar. Dieses Gericht kann mit Räuchertofu oder Grillkäse je nach Geschmack und Vorliebe (vegan/ vegetarisch) wunderbar ergänzt werden!