Skip to main content

 10 Gründe, warum sich der Umstieg auf erneuerbare Energien lohnt

Es gibt viele gute Gründe, um auf Dauer auf erneuerbare Energien umzusteigen – und das nicht nur der Umwelt zur Liebe. In diesem Artikel stellen wir Ihnen 10 Gründe vor, weshalb sich der Wechsel zu erneuerbaren Energien, wie zum Beispiel Sonnenenergie bei Solarthermie Anlagen oder Holz, auch für Sie als Privatperson lohnt.

1. Erneuerbare Energien: Schützen Sie die Umwelt

Der Klimaschutz ist ein zentrales Argument für den Umstieg auf erneuerbare Energien, da sie im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen eine positive Umweltbilanz aufweisen. So entsteht zum Beispiel bei der korrekten Verbrennung von Brennholz in einem Kamineinsatz vom Kamin oder Kaminbausatz nur so viel CO2, wie zuvor in dem Holz gebunden wurde – es verbrennt somit klimaneutral. Zudem sind erneuerbare Energien wie Sonnenergie oder Wind- und Wasserkraft nahezu unerschöpflich – sie müssen nur genutzt werden. Mit einer Umstellung auf diese Brennstoffe und Energielieferanten wird das Klima auf Dauer geschützt, da es nicht zusätzlich belastet wird, wie es bei der Verbrennung von Erdöl oder –gas der Fall ist. Die Treibhausemissionen lassen sich durch den Umstieg auf erneuerbare Energien beispielsweise eindämmen. Perfekt für die Nutzung des Brennstoffs Holz als Heizung ist beispielsweise der Pelletofen oder die Pelletheizung.

2. Sparen Sie Kosten

Beinahe jedes Jahr muss man mit einer Erhöhung der Heiz- und Nebenkosten rechnen, was vor allem an den stetig steigenden Kosten für die knappen Rohstoffe Erdöl und –gas liegt. Erneuerbare Energien sind unabhängig von dieser Entwicklung und dank modernster Technik wird vor allem der Strom immer günstiger. Machen auch Sie sich unabhängig von Rohstoffimporten und setzen Sie auf die Kraft der Natur.

3. Modernisieren Sie Ihren Heizungsraum

Heizung und Warmwasseraufbereitung sind die Haupt-Energiefresser in einem Eigenheim. Daher ist eine moderne Heizanlage wichtig, um sich auf Dauer hohe Kosten zu ersparen. Eine Erneuerung Ihres Heizungskessels zahlt sich auf langer Sicht mit einer effizienteren Leistung und deutlichen Ersparnissen in den Nebenkosten aus. Erneuerbare Energien spielen hier eine wichtige Rolle, da eine veraltete Heizanlage zum Beispiel mit dem Einsatz von Sonnenkollektoren modernisiert werden kann, was Brennstoffkosten senkt.

4. Übernehmen Sie Verantwortung – für ein gutes Gewissen

Die Gewinnung von Rohstoffen geht immer auch mit einem starken Eingriff in die Natur einher und zerstört zahlreiche Lebensräume für Flora und Fauna. Maßnahmen zur Erdöl-Gewinnung wie zum Beispiel das sogenannte Fracking können durch die tiefen Bohrungen sogar zur Verunreinigung des Grundwassers führen. Ein verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt beruhigt nicht nur unser Gewissen, sondern schützt die Natur vor Ausbeutung und dauerhaften Schaden.

5. Setzen Sie auf Lokalität

Erneuerbare Energien können lokal geschöpft werden, was auch die deutsche Wirtschaft und Regionen unterstützt. Windräder sind gerade im Norden, sowie Osten Deutschlands und nahe der Küste weit verbreitet – sie nutzen die vom Wind frei gebotene Energie. Sogar direkt an Ihrem Haus können Sie sich die Energie der Natur zunutze machen: mit Sonnenkollektoren auf Ihrem Dach. Importierte Rohstoffe sind hingegen aufgrund des Gewinnungsaufwandes und des Transports teure Energielieferanten.

6. Machen Sie sich unabhängig

Ein Kaminofen oder Holzvergaser, der mit Holzscheiten oder –pellets arbeitet, macht Sie zu einem Teil unabhängig vom Markt der Rohstoffimporte. Die Leistung, die diese Heizgeräte erbringen, kann zur Erwärmung von Wohnräumen ebenso genutzt werden wie zur Warmwasseraufbereitung. Ausgeklügelte Systeme ermöglichen, dass Sie nahezu autark Ihr Eigenheim beheizen können.

7. Ihr Beitrag zum Frieden

In vielen globalen Konflikten und Kriegen sind fossile Brennstoffe ein Motor oder enormer Brandherd, da Sie eine große Geldquelle und aufgrund ihres begrenzten Vorkommens umkämpft sind. Durch den Ausbau von erneuerbaren Energien bekommen die Märkte fossiler Brennstoffe Konkurrenz und Konflikte dieser Form können auf langer Sicht entschärft werden. So dient der Umstieg auf erneuerbare Energien auch dem Frieden in der Welt.

8. Schaffen Sie Arbeitsplätze

Erneuerbare Energien bieten auf vielen Gebieten Potenzial – so schaffen Sie auch in Deutschland eine Vielzahl neuer Arbeitsplätze. Ein wichtiger, neuer Zweig mit Zukunftsaussichten ist so für die deutsche Wirtschaft entstanden. Doch die Nachfrage regelt das Angebot und so ist diese Branche auch auf ihre Verbraucher angewiesen.

9. Entdecken Sie die Zukunft der Energieversorgung

Die Gewinnung erneuerbarer Energien ist nicht so unumstritten, wie es manchmal scheint. So kann auch das Aufstellen von Windrädern zum Beispiel Lebensräume von Tieren beeinträchtigen oder ein Wasserwerk die natürliche Beschaffenheit eines Gewässers verändern. Doch sind diese Risiken im Vergleich zu den Umweltkatastrophen, die aus der Nutzung fossiler Brennstoffe entstehen eher niedrig und können durch eine entsprechende Politik und Weiterentwicklung der Technik minimiert werden. Biomasse, Wind-, Wasserkraft und Sonnenstrahlung sind die Energiequellen der Zukunft – vor allem da sie nicht endlich sind.

10. Nutzen Sie eine grüne Stromversorgung

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat die Umstellung der Stromversorgung auf erneuerbare Energien gerade in Deutschland positiv beeinflusst. Durch finanzielle Unterstützung konnte das alternative Stromnetz weiter ausgebaut werden und befindet sich weiterhin im Wachstum. Das deutsche Stromnetz wird schrittweise grüner und der Ökostrom wird auf langer Sicht atomaren Strom hoffentlich ablösen. Sie haben bereits jetzt Anteil an dieser Entwicklung und können Sie mit der Wahl Ihres Stromanbieters unterstützen.