Skip to main content
Collage mit 3 gerahmten Bildern von einem Rehbock, einem Outdoorchef Gasgrill und einem servierten Rehbraten

Rehkeule grillen – Ein besonderes Erlebnis vom Grill!

Eine wirklich erlesene Spezialität ist die Rehkeule vom Grill, die richtig zubereitet mit ihrem sehr zarten Fleisch und dem natürlich würzig-leichten Geschmack überzeugt. Besonders Grillliebhaber, die Ihre Grill-Leidenschaft auch im Winter ausleben möchten ist die gegrillte Rehkeule zur Weihnachtszeit oder als Neujahrsbraten sehr zu empfehlen. So guckt der Weihnachts- oder Neujahrsbraten entgegen sonstiger Gewohnheit mal nicht aus der Röhre, sondern schmort gemütlich unter der Grillhaube. Wie man eine Rehkeule am besten grillen kann, zeigen wir in diesem Blogbeitrag.  Zu dem Beitrag „Rehkeule grillen“ hat uns übrigens die 24. Deutsche Grillmeisterschaft in Fulda inspiriert. So stellten die Wettkampfteilnehmer unter anderem ihr Können auch beim Rehgrillen unter Beweis.

Warum eignet sich Rehfleisch so gut für den Grill?

Unsere heimischen Wälder haben eine ganze Reihe an Wild zu bieten, welches in Forstämtern gekauft und gegrillt zubereitet werden kann. Reh grillen bedeutet letztlich auf Fleisch zurückzugreifen, welches durch die natürliche Lebensweise der Tiere weder einer Medikamentierung noch Stress ausgesetzt war. Zudem ist Fleisch, welches nicht aus der Mastfütterung stammt, sondern dessen Ursprung auf natürliches Wachstum gründet sehr gut durchwachsen, was sich unweigerlich äußerst positiv auf den Geschmack auswirkt. Nur langsam herangewachsenes Fleisch ist mit feinsten kleinen Fettstrengen durchzogen, die das Fleisch besonders schmackhaft und fettarm zugleich machen.

Alpenszene als schwarz weiße Silhouette

Eine zusätzliche Einspritzung von Gewürzmischungen mit Geschmacksverstärkern, wie sie oftmals bei konventionell produziertem Fleisch aus der Masthaltung vorgenommen wird, um es schmackhaft zu machen, hat man bei Reh- oder Hirschfleisch nicht zu befürchten. Dies trifft selbst auf das in geschlossenen Gehegen lebende Reh- also auf das sogenannte Gatterwild- zu. Steigt man noch tiefer in die Materie ein, erfährt man, dass Wildfleisch und damit auch das gegrillte Reh über einen höheren Eiweißanteil verfügt, mehr Mineralstoffe und Omega-3-Fettsäuren enthält, was sicherlich auf die natürliche Ernährung des Rehs zurückzuführen ist und es leichter verdaulich macht. Liebhaber die gerne Hirschkeule grillen oder gerne auch auf Rehfilet zurückgreifen schätzen besonders diesen natürlichen Ursprung des Rehs vom Grill. Auch geschmacklich bietet das Reh einige Besonderheiten, die unser Grillmeister der ofen.de-Grillschule zu schätzen weiß. Das Fleisch schmeckt deutlich dezenter als andere Wildbretsorten und erinnert dabei an Rindfleisch. Dank des dezenten Geschmacks eignet sich Reh auch sehr gut für eine Kräutermarinade und zum Einlegen in die Marinade. Rehfleisch schmeckt aber auch mit nur etwas Salz und Pfeffer behandelt.

Griillneuheiten und Kaminangebote gibt es im ofen.de Onlineshop

Wann und wo sollte ich das Fleisch für die Rehkeule vom Grill kaufen?

Natürlich können Sie sich Ihr Reh ohne Jagdschein nicht einfach selbst im Wald besorgen. Wenn Sie Rehkeule grillen möchten, empfiehlt es sich das Rehfleisch direkt beim nächstgelegenen Forstamt zu kaufen. Auch gibt es spezialisierte Metzgereien und Wildläden, die Reh oder Hirsch anbieten.gerahmtes Foto eines Wildspezialitätengeschäfts auf einer Staffelei

Die Verfügbarkeit von Reh aus der freien Wildbahn ist natürlich von der Jagdsaison abhängig, weshalb es sich empfiehlt das Reh bereits im frühen Herbst zu kaufen. Rehfleisch kann- bevor es zum Neujahrs- oder Wintergrillen als Rehkeule oder Rehbraten auf dem Grill zubereitet wird- bedenkenlos eingefroren werden. Ab -18 °C kann Reh so bis zu zwei Jahre aufbewahrt werden. Eingefrorenes Rehfleisch muss- wie anderes Fleisch auch- sehr langsam im Kühlschrank wieder aufgetaut werden. Früher berichteten wir bereits, wie man am besten beim Auftauen von Fleisch vorgeht.

Was ist das Besondere an der Rehkeule?

Die Rehkeule ist sowohl bei Köchen als auch bei Grillern- die sich bei den stetig vorherrschenden milden Temperaturen immer mehr auch dem Wintergrillen verschreiben- gleichermaßen als Weihnachts- oder Neujahrsbraten beliebt. Im süddeutschen Raum bezeichnet man die Keule übrigens auch als Schlegel.

Eine Rehkeule kann auf verschiedene Art und Weisen auf dem Grill zubereitet werden. So lässt sich die Rehkeule in Nuss, Oberschale und Unterschale teilen, welche jeweils als einzelne Cuts gegrillt werden können. Auf diese Weise können aus einem „Stück Fleisch“ unterschiedliche Gerichte zubereitet werden. Abhängig von der Größe kann die Rehkeule eine vollwertige Hauptmahlzeit für mehrere Personen darstellen.

Neben dem Schlegel lässt sich aber auch das andere Rehfleisch grillen. Grill- und Wildfleischfans wagen sich daher auch gerne an das Grillen von Rehfilet oder Rehschulter. Auch der Rehbraten vom Grill oder aus dem Backofen ist besonders bei Familienfesten gerne verspeist.

Rehkeule grillen – Unser Rezept für Schmackhaftes aus dem Wald

Bei der Zubereitung von Rehkeule kommt es natürlich darauf an, die richtigen Zutaten auszuwählen und so ein richtig köstliches Gericht zu zaubern.

Dieses Mal bereiten wir die Rehkeule mit einer würzigen Kräutermarinade und einer leckeren Sauce zu. Das schmeckt auch deswegen so lecker, weil das Fleisch vom Reh keinen so starken Eigengeschmack hat. Die Zubereitung des Rehs dauert dabei etwa zwanzig Minuten, gegrillt wird das Fleisch dann ca. fünfzig Minuten. Die Hirschkeule muss über Nacht in den Kühlschrank, bevor sie gegrillt werden kann. Um Ihre Rehkeule zu grillen benötigen Sie:Silhouette eines Rehs

  • 1 kg Rehkeulenfleisch
  • 2 EL Wildgewürz
  • 1 EL frisches gehacktes Rosmarin
  • 1 EL frisch gehackter Thymian
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 1 EL Gewürz für Pilzpfanne
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • 1 EL Pfeffer
  • 3 Lorbeerblätter
  • 6 – 7 EL Olivenöl

Für die würzige Sauce brauchen Sie noch einmal zusätzlich:

  • Wurzelgemüse (2 Möhren, 2 Schwarzwurzeln, 2 Zwiebeln, ½ Stange Lauch)
  • 200 ml Rotwein (trocken)
  • 200 ml Wildfond
  • 500 ml Wasser
  • 2 Printen alternativ Lebkuchengewürz

Schritt für Schritt zur gegrillten Rehkeule: Wir zeigen Ihnen, wie das Rezept funktioniert.

  1. Zunächst zerdrücken Sie die Wacholderbeeren und die Lorbeerblätter und geben die Zutaten in eine kleine Schüssel. Dann geben Sie Rosmarin, Thymian, Oregano, Pilzpfannen-Gewürz und etwas Pfeffer hinzu. Anschließend mit etwas Olivenöl vermischen und zu einer dickflüssigen Paste verarbeiten.
  2. Nun können Sie die Rehkeule mit dieser Paste einreiben. Achten Sie darauf, wirklich alle Stellen des Rehfleisches mit der Paste zu bedecken. Anschließend geben Sie die Keule in einen Gefrierbeutel und legen ihn wie in unserem Beitrag „Grillfleisch marinieren“ beschrieben, über Nacht in den Kühlschrank.
  3. Zwei Stunden vor dem Grillen muss die Rehkeule aus dem Kühlschrank.
  4. Jetzt geht es ans Grillen: Bereiten Sie Ihren Grill im indirekten Bereich vor. Dafür regeln Sie den Grill auf 120 Grad indirekte Hitze. Ideal für Grillgerichte dieser Größenordnung sind Grills mit Heckbrenner und großem indirekten Bereich, wie Sie beispielsweise einige der Napoleon Gasgrills bieten. Die neuesten Napoleon-Produkte der Grillsaison 2020 bieten wir übrigens bereits jetzt im Onlineshop an.
  5. In den indirekten Grillbereich kann nun eine Grillpfanne oder alternativ auch eine Aluschale gestellt werden. Dort werden das Wurzelgemüse, der Rotwein, Wildfond und zwei zerbröselte Printen zusammengemischt. Zum Schluss wird die marinierte Rehkeule inmitten der Zubereitung platziert.
  6. Jetzt muss die Rehkeule bei geschlossenem Deckel für ca. 50 Minuten gegrillt werden. Wichtig ist, dass Sie die Kerntemperatur der Keule im Blick behalten. Diese sollte für ein gutes Garergebnis bei mindestens 60 – 65 Grad liegen, bevor die Keule gegart ist. Wer es lieber richtig gut durch mag, sollte bis 70 Grad Kerntemperatur warten. Wir empfehlen Ihnen hierfür ein Grillthermometer, um die genaue Temperatur feststellen zu können. Als erstes kabelloses Fleischthermometer mit WLan-Funktion präsentiert sich übrigens der Meater und zählt damit zu einer echten Innovation im Grillsegment.
  7. Wenn die Keule gar ist, wird diese noch einmal für fünf Minuten in Alufolie eingewickelt und fünf Minuten ruhen gelassen. In der Zwischenzeit pürieren Sie die Überbleibsel des Grillbehältnisses mit einem Stabmixer und kochen die semige Sauce kurz auf dem Grill auf. Dann ist auch die Sauce fertig und kann zusammen mit der Rehkeule serviert werden.

Beilage für die Rehkeule vom Grill

Als Beilage empfehlen wir schlicht und ergreifend Ofenkartoffel mit Sourrahm oder Kartoffelecken, die einfach in einem Gemüsekorb knusprig zubereitet und mit einer passenden Würzmischung für Kartoffelgerichte gewürzt werden können. In Kombination mit Rotkohl und der herzhaften Bratensauce genießen Sie die gegrillte Rehkeule als BBQ-Gericht und kombinieren demnach Weihnachtstradition mit dem immer beliebter werdenden Wintergrillen.

Collage verschiedener Kartoffelzubereitungen

Utensilien für das Grillen einer Rehkeule

In unserem Onlineshop bieten wir die passenden Utensilien, die Sie benötigen, um eine Rehkeule zu grillen. Wie wäre es beispielsweise

Grillen ist eine Kunst für sich und für viele bereits ein hochgeliebtes Hobby. Unser Grillmeister Herr Frost hat sich ganz der Passion fürs Grillen verschrieben und möchte diese Leidenschaft mit Ihnen teilen – Deswegen haben wir unsere Ofen.de Grillschule ins Leben gerufen. Dort können Sie in unseren Kursen lernen, was noch so alles mit Wildbret möglich ist. Wie bereitet man zum Beispiel einen zarten Rehrücken zu? Kommen Sie vorbei und erfahren Sie die hohe Kunst des Grillens!

Gewürzmischung für Kartoffelgerichte Gemüsekorb von Napoleon
Produktbild Royal Spice Fritten Fever Pommes Gewürzmischung Ambientebild des Napoleon Gemüse-Wok-Korb
Napoleon Prestige 665 mit Heckbrenner Meater Fleischthermometer
Ambientebild vom Gasgrill Napoleon Prestige 665 Schwarz Produktbild von 2 Meater Grillthermometern
Gusseisenpfanne mit abnehmbaren Griff und Holzuntersetzer Gusseisener Bräter mit Untersetzer
Ambiente der Napoleon Gusseisenpfanne Ambientebild der Napoleon Grill und Bratpfanne

Griillneuheiten und Kaminangebote gibt es im ofen.de Onlineshop