Skip to main content
Collage grillende Steaks und Kaffeetasse vor Lagerfeuer

Kaffeemarinade Rezept: Grillfleisch mit intensivem Aroma

Grillfleisch mit Kaffeepulver marinieren? Was nach einer allzu ungewöhnlichen Mischung klingt, ist in Wirklichkeit eine einfache Methode, um Ihre Geschmacksknospen zu verwöhnen und besondere Aromen auf dem Grill zu vereinen. Wie das Kaffeepulver nicht nur morgens als Aufguss schmeckt, sondern auch zu einer Grillparty passt, lesen Sie in diesem Artikel.

Schmackhaftes Rindersteak aus dem Kaffeemarinade-Bad

Polaroid gemobte SteaksFür die Zubereitung von Grillfleisch mit einer Kaffeemarinade wollen wir Ihnen zwei Varianten vorstellen. Beginnen wir mit dem Marinade-Bad, wofür sich folgendes Equipment empfiehlt:

Mit dem Napoleon Steaker beginnt die Vorbereitung für zarten Fleischgenuss. Je dicker Ihr Grillgut ist, desto länger braucht die Marinade, um in das Fleisch einzuziehen. Bringen Sie frühzeitig den Steaker zum Einsatz, so verringert sich die Wartezeit. Der Napoleon Steaker verfügt über Edelstahl-Nadeln, die die Muskelfasern perforieren, sodass die Marinade schnell und tief in das Fleisch eindringen kann. Dank des Grillzubehörs wird das Steak besonders zart und schmackhaft.

Um die Marinade über das Bad hinaus mit dem Fleisch zu verbinden, eignet sich außerdem der Napoleon Marinier-Mop. Mit dem Mop pinseln Sie zusätzlichen Geschmack auf das Grillgut. Aufgrund seiner speziellen Silikonborsten kann der Marinier-Mop viel Marinade aufnehmen und auch flüssige Konsistenzen gleichmäßig verteilen.

Für die Marinade von 4 Steaks benötigen Sie folgende Zutaten:Polaroid marinierte Steaks

  • 1 EL ganze Kaffeebohnen
  • 8 Pfefferkörner
  • 1/2 TL rosa Pfeffer
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 TL Orangenschale
  • Zitronensalz
  • 125 ml neutrales Öl
  • 3 EL Orangensaft

Zerkleinern Sie nun die Kaffeebohnen, den Pfeffer, den feingehackten Thymian und die Orangenschale in einem Mörser. Fügen Sie der Gewürzmischung Öl sowie Orangensaft zu und verrühren Sie die Marinade. Füllen Sie das Fleisch mitsamt der flüssigen Marinade in einen Tiefkühlbeutel und legen Sie diesen für 2-3 Stunden in den Kühlschrank. Falls Sie bereits im Voraus planen, lassen Sie die Marinade am besten über Nacht einziehen. Kurz vor dem Grillen würzen Sie das Grillgut mit ein wenig Zitronensalz und garen das Fleisch zuletzt von beiden Seiten auf Ihrem Gasgrill oder Kugelgrill.

Sie werden überrascht sein, aber die außergewöhnliche Kaffeemarinade entfaltet den Geschmack des Steaks in einer ungeahnten Vielfalt. Genießen Sie das Fleisch mit einfachem Baguette oder mit einem klassischen Kartoffelsalat.

Erst grillen, dann würzen – leckere Steakmarinade mit Kaffeepulver

Polaroid Marinierspritze und Putenbrust

Nun zur zweiten Variante, bei der Sie das Grillgut trocken würzen. Für die Vorbereitung des Fleischs eignet sich eine Marinier Spritze, wie folgende Modelle aus unserem Sortiment:

Möchten Sie Ihr Grillfleisch noch saftiger und aromatischer genießen, so hilft Ihnen eine Marinier Spritze. Die Marinaden-Spritze aus Edelstahl bietet dabei eine komfortable Handhabung und praktische Extras, wie zwei verschiedene Nadeln für sowohl dünnflüssige als auch dickflüssige Marinaden. Mit beiden Napoleon Marinier Spritzen injizieren Sie die Marinade tief in das Fleisch, was den Geschmack intensiviert und für mehr Saftigkeit sorgt. Mit den Spritzen können Sie die oben beschriebene Mischung ebenso direkt in das Steak führen und die Wirkung des Bades unterstützen.

Für die trockene Kaffeemarinade ergibt folgende Zusammenstellung der Zutaten:Polaroid mariniertes Steak servierfertig

  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili
  • Koriander
  • brauner Zucker
  • Kaffeepulver

Injizieren Sie zunächst Ihr Grillgut mit Olivenöl. Füllen Sie dafür das Öl in die Marinier Spritze Ihrer Wahl und führen Sie die Flüssigkeit direkt in das Fleisch ein. Braten Sie das ungewürzte Steak nun für insgesamt 10 Minuten von beiden Seiten scharf an. Würden Sie die Kaffeemarinade bereits zu Beginn auftragen, können die Gewürze verbrennen und den Geschmack verderben. Während das Fleisch gart, vermengen Sie die Zutaten der Kaffeemarinade miteinander. Nehmen Sie das Fleisch nach 10 Minuten vom Grill und reiben Sie es großzügig mit der Marinade ein. Abschließend kommt das Steak nochmals für 2 Minuten auf der Grill und wird dort fertig gebrutzelt. Die Gewürzmischung kann sich auf dem Grillgut festsetzen und bildet eine aromatische Kruste, die den weichen Kern ummantelt.

weiterleitendes Bild zur Grillschule und den Rezepten zum Ausprobieren und weitersagen

Sowohl die flüssige als auch die trockene Marinade wird Sie auf eine kulinarische Reise mitnehmen und neue geschmackliche Genüsse eröffnen. Probieren Sie am besten beide Varianten aus und entscheiden Sie selbst, welche Art des Marinierens Ihrem Geschmack entspricht.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*