Skip to main content
Panorama von Helsinki am Abend mit eingeblendeten Flammlachs im Feuerkorb

Flammlachs gerubt auf Grillkartoffeln mit Schafskäse-Spinat-Schiffchen

Flammlachs mit Flammlachs Rub serviert mit Grillkartoffeln und Schafskäse-Spinat-Schiffchen vom Feuerschalen-Glutbett

Icon Lachs in schwarz weißZutaten für den Lachs:
– 20 ml Olivenöl
– 1 Lachsseite pro Portion (250g-300g)
– Flammlachs Rub von Royal Spice oder Dreamlachs Rub von BBQ Coach

Icon mehreren Kartoffeln in schwarz weißZutaten für die Kartoffeln:
– Kartoffeln (nach eigenem Ermessen entsprechend des Hungers)
– Brat und Röstkartoffelgewürz oder Fritten Fever-Rub

Zutaten für Schafskäse-Spinat-Schiffchen:
– 400 g Schafskäse
– 1kg junger Spinat
– 3 Zwiebeln
– 2 Knoblauchzehen
– 2 EL Butter
– 100 g KräuterbutterIcon Schaf in schwarz weiß
– 4 TL gehackte gehackte Walnüsse oder Mandelblättchen
– 4 Thymianzweige
– Salz
– Pfeffer
– Muskatnuss

weiterführendes Bild zum ofen.de Shop in die Kategorie Rub

Equipment und Zubehör:

Feuerschale, Flammlachsbrett, Grillwender, Grill- und Kohlezange, Grillthermometer
Holz für die Feuerschale

Profitipp der ofen.de-Grillschule: Flammlachsbrett aus Buche wird von unserem ofen.de-Grillmeister besonders empfohlen, da diese Holzsorte ein schmackhaftes Raucharoma an das Grillgut abgibt.

weiterführendes Bild Feuerschaleweiterführendes Bild Flammlachsbrett
FeuerschaleFlammlachsbrett
weiterführendes Bild Grillbesteckweiterführendes Bild Grillthermometer
GrillbesteckGrillthermometer

Zubereitung Schafskäse-Spinat-Schiffchen:

    1. Spinat waschen und abtropfen lassen
    2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden
    3. Schafskäse in grobe Stücke teilen
    4. Butter in einem Topf zerlaufen lassen. Nun die Zwiebel und Knoblauchwürfel darin andünsten. Sollte keine Butter zur Hand sein, eignet sich natürlich je nach Belieben auch Öl, Margarine oder Pflanzencreme zum Braten
    5. Den Spinat nun hinzugeben und zusammenfallen lassen. Zum Würzen des Spinats braucht es lediglich Salz, Pfeffer und ein wenig Muskatnuss. Bei Muskatnuss mit dem Würzen wirklich vorsichtig sein. Der Eigengeschmack ist ziemlich stark und kann in Gerichten schnell zu dominant sein. Lieber noch einmal etwas nachwürzen, als zu viel zu nehmen.
    6. Der Spinat wird in einem sehr feinmaschigen Sieb (am besten ein Reissieb verwenden) abgetropft.
    7. Die gehackten Walnüsse oder Mandelblättchen werden ohne Fett in einer Pfanne angeröstet. Hier muss man darauf Acht geben, dass man die Nüsse durch Schwenken oder Rühren schön in Bewegung hält. Wenn man nämlich den richtigen Zeitpunkt verpasst brennen die Nüsse ansonsten nämlich sehr schnell an.
    8. Die Kräuterbutter wird in einem Topf geschmolzen und der Thymian in der Zwischenzeit gewaschen, trocken geschüttelt und die Blättchen von den Stielen gelöst. Es ist natürlich auch kein Problem getrockneten Thymian aus einem Gewürzspender zu verwenden. Zwei Teelöffel sollten genügen.Zutaten Knoblauch, Schafskäse und Spinat
    9. Der inzwischen etwas abgekühlte Spinat wird mit dem Schafskäse, dem Thymian, den Nüssen/Mandeln und dem Olivenöl ordentlich vermengt.
    10. Beliebig große Portionen der Masse in gefaltete Alufolie-Schiffchen verteilen und schließen.
    11. Die Schafskäse-Spinat-Schiffchen werden ca. 10 Minuten am Rand der Feuerschale gegart. Legen Sie die Schiffchen also erst einmal beiseite und geben Sie diese einfach 10 Minuten bevor die Garzeit für den Lachs vorüber ist in die Brennschale.

Zubereitung Kartoffeln
Die Zubereitung der Kartoffeln ist ganz einfach. Die Kartoffeln werden in Alufolie eingewickelt und je nach Größe ca. 30-40 Minuten am Rande der Feuerschale in der Glut gegart. Für ein gleichmäßiges Garergebnis werden die Kartoffeln ab und an gedreht. Mit einem Grill- oder Holzspieß lässt sich ganz leicht prüfen, ob die gewünschte Festigkeit erreicht ist. Nachdem der gewünschte Garzustand erreicht ist die Kartoffeln aus der Feuerschale und der Alufolie herausnehmen und auf dem Teller oder einer separaten Schüssel in grobe Stücke teilen. Zum Schluss noch mit dem leckeren Brat- und Röstkartoffelgewürz würzen und voila:gegarte Folienkartoffel mit Kräutern fertig sind die Feuerkartoffeln. Zugegeben, die Verpackung der Würzmischung überzeugt wenig, der Geschmack allerdings umso mehr! Die Würzmischung basiert auf verschiedenen Kräutern und passt für unseren Geschmack ideal zu den Spinat-Schafskäse-Schiffchen. Wer es lieber tomatiger mag, dem empfehlen wir alternativ den Fritten Fever Rub der sich neben Pommes natürlich auch für Wedges oder Grillkartoffeln eignet. In unserem Onlineshop können Sie verschiedene Rubs kaufen.

Zubereitung des Flammlachses
Der Flammlachs wird circa eine Stunde vor dem geplanten Garvorgang mit einem der beiden empfohlenen Flammlachsrubs eingerieben und kaltgestellt. Das Holz wird 30 bis 40 Minuten vor dem Starten des Garprozesses in der Brennschale angefeuert und die Halterung des Flammlachsbrettes angebracht. Der Lachs sollte später am Feuer so positioniert werden können, dass der Abstand zum Feuer 10-15 cm beträgt. Zudem werden das Flammlachsbrett und die Halterung mit Speiseöl geölt. Nach dem Garvorgang lässt sich der Lachs dann leichter von der Planke lösen. Nun wird der Lachs auf dem Flammlachsbrett eingespannt und senkrecht mit einer Entfernung von2 Flammlachsbretter mit fertig gegartem Flammlachs 10-15 cm zum Feuer in die zuvor angebrachte Halterung gesteckt. Während des Garprozesses kann das Flammlachsbrett für ein gleichmäßiges Garergebnis nachjustiert werden. Bringen Sie den Fisch hierfür in eine leichte Schräglage. Alternativ können Sie auch einfach oben und unten tauschen, damit der Lachs gleichmäßig gegart wird. Dass der Lachs fertig ist erkennen Sie an dem Eiweiß, welches dann heraustritt. Vergessen Sie nicht die Schafskäse-Spinat-Schiffchen mit in die Feuerschale zu geben!

Profitipp: Der Flammlachs lässt sich natürlich auch ohne Probleme auf einem Räucherbrett auf einem geschlossenen Grill zubereiten. Die Kerntemperatur sollte hier bei 65 Grad liegen und kann problemlos mit einem Grillthermometer gemessen werden.

Den Flammlachs mit Schafskäse-Spinat und Grillkartoffeln auf einem Teller anrichten und servieren.

Profitipp: Wenn die Feuerschale nun schon einmal in betrieb ist, empfiehlt sich als Nachspeise Stockbrot oder auch genannt Knüppelkuchen. So verbringt man noch gemeinsame Zeit am knisternden Feuer. Gemütlicher kann man einen Grillabend wohl kaum ausklingen lassen!

Das Rezept „Flammlachs mit Flammlachsrub“ gibt es übrigens als interaktives Rezept in der ofen.de-Grillschule. Klicken Sie sich durch unsere Grillwelt!

Im nächsten Beitrag verraten wir, wie Weißbrot im Dutch Oven oder Brötchen auf dem Grill selbst gebacken werden.

weiterführendes Bild zu den Rezept-Highlights