Skip to main content
Titelbild Chili-Marinaden-Rezepte

Die fünf leckersten Chili-Marinaden-Rezepte der Grill-Saison 2019

Wenn Sie dieses Jahr Ihren Gästen etwas Besonderes kredenzen möchten, können Sie einmal eine exotische Marinade ausprobieren! Sehr lecker zu vielen Gerichten schmeckt Chili. Marinaden mit Chili sind angenehm scharf und würzig und lassen sich gut mit anderen Gewürzen kombinieren. Wir haben uns einmal nach den leckersten Chili-Marinaden-Rezepten umgeschaut und präsentieren Ihnen hier unsere fünf Top-Favoriten.

Scharfe Marinaden fürs Grillfleisch und Grillgemüse – Was sie so lecker machen

Sie dürfen auf keiner Grillparty fehlen – Scharfe Grillmarinaden! Die meisten von uns mögen hin und wieder scharfe Gerichte und eine Chili-Marinade lässt sich mit sehr vielen Fleischsorten oder Gemüsevarianten kombinieren. Ideal ist etwa Schweinefleisch, aber auch Steak vom Rind schmeckt mit Chili ziemlich lecker. Besonders feurig wird die Kombination mit gegrillter Paprika, die einfach mit Chilimarinade bestrichen werden kann. Das Tolle an selbstgemachter Marinade: Sie können selbst bestimmen, wie scharf Ihre Marinade werden soll. Wer gerne richtig scharf isst, kann die Zutaten dann variieren. Achten Sie darauf, nicht zu viel Salz zu verwenden. Enthält die Marinade viel Salz, wird dem Fleisch Flüssigkeit entzogen und das Steak kann beim Grillen schnell trocken werden. Damit die Marinade auch genügend Zeit hat einzuwirken, sollte das marinierte Grillfleisch mindestens mehrere Stunden im Kühlschrank ruhen. Besser ist es aber, das Fleisch über Nacht ruhen zu lassen. In unserem Blogbeitrag „Grillfleisch marinieren“ gehen wir auf alles Wissenswerte rundum das Thema Marinieren ein. In unserem Shop bieten wir auch leckere Gewürzmischungen und Rubs zum Onlinekauf an. Lassen Sie sich doch dort einfach mal von den Zutatenlisten inspirieren und entdecken Sie die Bestandteile der einzelnen Rubs wie beispielsweise Cowboys Spice, Grill Gringo oder Süße Sünde!

Grillen scharf: Chili-Marinade mit Orangensaft

Sie mögen es gerne würzig und intensiv? Dann ist die Chili-Marinade mit Orangensaft eine Empfehlung wert. Bei dieser Marinade sorgt der Orangensaft für ein fruchtiges Aroma, während Chili die nötige Würze verleiht. Für vier Portionen benötigen Sie:

  • 600 ml Orangensaft
  • 120 g eingelegte Jalapeño Chilis (gehackt)
  • 4 Teelöffel Sriracha (Chili-Knoblauch-Sauce)
  • 30 g Zitronenmelisse (gehackt)
  • Etwas Salz
Zutatenliste für das erste Chilimarinaden-Rezept
  1. Die Zubereitung ist simpel. Hacken Sie zunächst die Chilis klein, damit diese nur sehr fein sind oder kaufen Sie entsprechend fein gehacktes Chili. Danach geben die die Chili in eine Schüssel.
  2. Die 600 ml Orangensaft in die Schüssel geben, dann die Sriracha und die gehackte Zitronenmelisse dazugeben. Alles gut verrühren.
  3. Die Marinade dann noch nach Gefühl wenig(!) salzen.
  4. Das Grillgut in der Marinade einlegen und das so behandelte Fleisch dann für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen. Anschließend kann gegrillt werden.

Feurig und süß – Chili-Marinade mit Honig

 

Scharf und süß müssen keine Gegensätze sein – Zumindest nicht bei einer Grillmarinade. So ist die Chili-Marinade mit Honig bei Fleisch sehr lecker. Gerade Rindersteaks schmecken hervorragend mit der Marinade. Und die Zubereitung ist simpel und braucht nicht viele Zutaten. Für drei bis vier Portionen benötigen Sie:

  • 1 rote Chilischote
  • 1 Stück Ingwer (ca. 1 cm)
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 TL Honig
  • Schwarzer Pfeffer
  • Etwas Salz
Was Sie alles für die Chili-Marinade mit Honig brauchen
  1. Zuerst muss die Chilischote verarbeitet werden. Waschen Sie die Schote dafür zunächst und entfernen Sie die Kerne und weißen Innenhäute! Tragen Sie dabei Schutzhandschuhe! Sonst kann es beim Schneiden brennen, besonders, wenn Sie sich aus versehen ins Auge fassen!
  2. Dann schälen Sie den Ingwer und hacken beziehungsweise reiben ihn sehr fein! Die Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden.
  3. Das Gemüse in eine Schüssel geben und mit dem Rapsöl verrühren. Den Honig beimischen und unterrühren. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  4. Wenn die Marinade gut durchgemischt ist, auf dem Fleisch verteilen. Dabei können Sie das Steak mit einem Marinadenpinsel bestreichen. Dann wieder für längere Zeit ruhen lassen. Je länger die Ziehzeit, desto kräftiger das Aroma.

Einfach und lecker: Chili-Paprika-Marinade für Grillfleisch

Einfach und bewährt ist die Chili-Paprika-Marinade. Diese Würzung können Sie für verschiedene Fleischsorten verwenden, ideal sind wieder Schweinefleisch und Rind. Das Rezept lässt sich sehr einfach zubereiten und benötigt nicht viel Zeit. Zutaten für 500 g Fleisch sind:

  • 2 Chili (klein)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 TL Paprika (edelsüß)
  • 2 Knoblauchzehen (durchgedrückt)
  • 4 TL Öl
  • Salz und Pfeffer
Zutaten der Chili-Paprika-Marinade
  1. Waschen Sie die Chilis, entkernen Sie diese und schneiden Sie die Chilis anschließend in sehr feine Stückchen!
  2. Nehmen Sie eine Schüssel und verteilen Sie die kleingeschnittenen Chilis mit den anderen Zutaten.
  3. Das Fleisch in die Marinade legen und einwirken lassen. Das marinierte Fleisch dann für einige Stunden ruhen lassen. Fertig!

Asia – Feeling mit Soja-Chili-Marinade und Hühnchen

Holen Sie sich asiatische Schärfe auf den Grillteller – Mit der Soja-Chili-Marinade. Auch sie ist einfach zuzubereiten und braucht nicht viel Zeit. Für 2 Chicken Drums

(Hähnchenunterschenkel) benötigen Sie:

  • 4 EL japanische Soja-Sauce
  • ½ EL Waldhonig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Tabasco Chilisauce
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • Eine Prise Salz
Alle Zutaten der Soja-Chili-Marinade im Überblick
  1. Die Knoblauchzehe sehr fein hacken und in einer Schüssel verteilen
  2. Die anderen Zutaten in die Schüssel füllen und mit einem Schneebesen verrühren.
  3. Abschließend eine leichte Prise Salz zugeben.
  4. Das Fleisch mit einem Marinierpinsel mit der Marinade bestreichen und dann für mehrere Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Danach ist das Asia-Hähnchen grillfertig.

Übrigens verraten wir Ihnen in unserem Blogbeitrag, wie Sie Hähnchenfleisch richtig grillen!

Teuflisch scharf: Chili und scharfer Senf für die Marinade

Den krönenden Abschluss unserer scharfen Chili-Marinaden ist die Chili-Senf-Marinade. Sehr lecker und teuflisch scharf. Diese Marinade kann mehrere Steaks, Rippchen und Co würzen. Sie brauchen:

  • 6 EL Olivenöl
  • 4 TL Paprikapulver
  • 3 EL scharfer Senf
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chili-Schoten
  • Je 2 EL weißer Balsamico-Essig
  • Etwas Salz & Pfeffer
Die scharfe Chili-Senf-Marinade
  1. Um eine echt scharfe Marinade zuzubereiten, fangen Sie mit den Chili-Schoten an. Waschen und schneiden Sie die Schoten in kleine Stückchen. Dieses Mal die Schoten nicht entkernen! Die Kerne sorgen für die richtige Schärfe.
  2. Füllen Sie die Chilis in eine Schüssel. Pressen Sie den Knoblauch dazu. Jetzt können Sie die anderen Zutaten in der Schüssel verrühren.
  3. Legen Sie das Fleisch in die Marinade beziehungsweise bestreichen Sie das Fleisch mit der Marinade.
  4. Das Fleisch mehrere Stunden ruhen lassen.
  5. Salzen und pfeffern Sie das Fleisch am besten erst nach dem Grillen, damit es saftig bleibt.

Fazit

Die leckeren Chili-Marinaden bieten für jeden Anlass kulinarische Höhepunkte und machen den Grillabend unvergesslich. Natürlich können Sie die scharfen Marinaden nicht nur im Sommer verwenden – Das Grillen wird mehr und mehr zu einem ganzjährigen Outdoor-Küchen-Szenario. Probieren Sie bei Ihrem nächsten Grill-Event also etwas Neues – zum Beispiel unsere Chili-Marinaden. Wenn es auf dem Grill anstelle von scharf auch einmal süß zugehen soll, so haben wir für Sie auch leckere Honig-Marinaden-Rezepte aufbereitet.