Skip to main content

Amerikanischer Kamin: Bauanleitung und Designbeispiele

Alle Welt schaut diese Tage nach Amerika: ob im Weißen Haus oder einem amerikanischen Einfamilienhaus – der offene Kamin ist so amerikanisch wie Cowboys oder Hamburger. Aus Filmen sind sie den meisten Europäern bekannt, aber gerade in Deutschland findet man sie nicht. Aber warum ist das so? Welche Möglichkeiten gibt es überhaupt, um einen Kamin im amerikanischen Stil zu bauen?

  • Warum ist es so schwierig, bei uns einen amerikanischen Kamin zu bauen?
  • Wie kann ich eine amerikanische Feuerstätte dennoch bauen?
  • Designbeispiele von Camina vorgestellt

Ist ein amerikanischer Kamin in Deutschland nicht erlaubt?

offener-kamin-verboten

Der einfache Grund dafür, dass offene Kamine in Deutschland nicht mehr betrieben werden dürfen, sind die geltenden Brandschutzvorschriften. Darüber hinaus verbrennen sie das Holz nicht sehr sauber. Es entstehen viele umweltschädliche Emissionen bei offenen Feuerstätten. Offene Kamine dürfen in Deutschland nur gelegentlich befeuert werden und eigenen sich daher nicht zum Heizen.

Alte Kamine werden beispielsweise mit einem modernen Kamineinsatz umgerüstet, sodass ihr äußeres Erscheinungsbild zwar erhalten bleibt, aber der Feuerraum zum Wohnraum abgeschlossen ist. Sicherheit geht einfach vor – und auch an geschlossenen Kaminen kann eine wohlig warme und gemütliche Atmosphäre aufkommen.

Wie kann ich mir trotzdem einen amerikanischen Kamin bauen?

geschlossener-amerikanischer-kamin


 Zunächst müssen Sie sich von der Vorstellung eines wirklich offenen Kamins verabschieden, da dies brandschutzrechtlich nicht erlaubt ist und jeder Schornsteinfeger wird Ihnen von einer solchen Anlage abraten. Konzentrieren Sie sich lieber auf das Erscheinungsbild und nutzen Sie die moderne Kamintechnologie – ein amerikanischer Kamin lässt sich mit einigen Kniffen problemlos umsetzen.

Einige Hersteller bieten bereits Kaminbausätze an, die im Design amerikanischen Modellen nachempfunden sind. Der Clou sind dabei die Sichtscheiben – sie bieten einen klaren Blick auf die Flammen, sodass sie nahezu verschwinden. Erreicht wird dieser Eindruck unter anderem durch das verwendete Material und einer integrierten Scheibenspülung. Hinzu kommt eine äußere Umrandung, die den Effekt eines optisch offenen Kamins erzeugt. Es gibt zwar nicht viele Hersteller, mit denen ein amerikanischer Kamin gebaut werden kann –die angebotenen Lösungen sind aber sehr überzeugend.

 

Oldboy oder Newbee gewünscht?

welchen-stil-soll-der-kamin-haben

Einige Kamine des Herstellers Camina sind den typisch-amerikanischen Modellen nachempfunden und bringen uns ein Stück USA nach Hause. Wie auch im deutschen Raum, haben die Kamine eine Entwicklung durchgemacht, die sich nicht nur in der Technik, sondern auch in ihrer Optik zeigt. Entsprechend bietet Ihnen Camina Modelle mit einem Schmid Kamineinsatz, die ein traditionelles Design besitzen als auch welche mit modernen Einflüssen.

Es ist allerdings nicht ganz einfach, sich bei den Kaminen im amerikanischen Stil, einen Überblick zu verschaffen. Der Grund dafür liegt darin, dass die Feuerstätten mit Buchstaben und Nummern bezeichnet werden. Unser Tipp: Werfen Sie einen Blick in unseren Shop – hier haben wir alle Camina Kamine übersichtlich für Sie zusammengestellt.

Amerikanischer Kamin: Designbeispiele

camina-n2

Jetzt auf ofen.de ansehen


Der Camina N2 Kaminbausatz ist ein klassischer Ami: Seitliche Säulen in Anlehnung an griechische Bauwerke gestaltet und ein Kaminsims mit aufwendiger Verzierung. Dieses Modell hält nichts von Understatement – es ist repräsentativ. Der schöne Schein der Fassade wird hier vom Flammenschein unterstrichen. Eine Sichtscheibe schirmt das Feuer zum Raum ab und ist mit einer Umrandung versehen – diese erzeugt den entscheidenden Effekt, dass das Kaminfeuer wie offen erscheint.

camina-n38

Hier geht’s zum N38

Wenn Sie dagegen eher den viktorianischen Stil bevorzugen, dann empfehlen wir Ihnen den Kaminbausatz Camina  N38 Verona. Es wird geziert von floralen Mustern und Säulen. Der weiße Carrara Marmor ist wie geschaffen für diesen Camina Kaminbausatz. Sie können aber auch bis zu 12 weitere Natursteinsorten wählen.

camina-n17

N17 individuell zusammenstellen

Zwar ist ein traditioneller amerikanischer Kamin häufig mit einer einseitigen Frontscheibe anzutreffen – es sind aber auch mehrseitige Eckvarianten möglich. Ein gelungenes Beispiel dafür ist der Kaminbausatz Camina N17. Dieser besitzt eine lange und eine kurze Scheibe. Das Glas wird nach oben geschoben und alles ist von Naturstein gerahmt.

Generell können verschiedenste Kamineinsätze genutzt werden, um sich den Traum vom amerikanischen Kamin zu erfüllen. Lassen Sie sich von Film, Fernsehen, Zeitschriften und dem Internet inspirieren. Die Vielfalt der amerikanischen Kamine bietet für jeden Geschmack etwas. Stöbern Sie doch einfach in unserem Angebot und entdecken Sie bei Camina waschechte Amis, die sich auch in deutschen Haushalten wohl fühlen.