Skip to main content
Der folgende Blogbeitrag zeigt, wie einfach die Montage der Keramikverkleidung eines neocube oder keraDesign kamins ist!

14 Schritte und der Neocube-Ofen steht – So einfach kann Montage sein

Viele Menschen träumen von einem eigenen Kamin, scheuen sich aber vor dem vermeintlich komplizierten Aufbau. Der Hersteller CB stone-Tec mit seiner neuen Linie Neocube hat sich diesem Problem angenommen. Die Feuerstätten sollen von wirklich jedem in Eigenregie aufgebaut werden können – ein Fachmann ist für die Montage nicht nötig! Doch was steckt hinter dem Konzept und ist die Montage wirklich so kinderleicht wie versprochen?

Was ist das Konzept hinter einem neocube Kaminofen?

Wenn es nach dem Hersteller geht, dann haben die Heizkamine von neocube ein klares Ziel. Sie sollen in jede Wohnung passen, vollkommen auf den persönlichen Geschmack und den Einrichtungsstil abgestimmt werden können und zugleich noch kinderleicht in der Montage sein. Auf den ersten Blick sieht es danach aus, als habe sich neocube nahezu unerfüllbare Ziele gesteckt, doch in der Praxis wird schnell klar, dass alle drei Versprechen eingelöst werden können. Doch wie ist das möglich?

Das Konzept, welches nun unter dem Markennamen neocube bekannt wird, setzt vollkommen auf eine modulare Bauweise. Bei jeder Feuerstätte handelt es sich um ein Set von wenigen aufeinander abgestimmten Bauteilen. Diese sind allerdings in zahlreichen Varianten vorhanden, sodass sich die Ofenanlage in beinahe jedem Detail individuell gestalten lässt. So können Sie den Sockel entweder bündig abschließen oder mit einer Sitzbank ausstatten. Je nachdem, ob Sie lieber eine platzsparende oder eine gemütliche Variante bevorzugen. Auch in der Höhe sind die Feuerstätten von neocube variabel, denn Sie können bei beinahe jedem Modell zu einem Aufsatzmodul greifen. In unserem Shop finden Sie die neocube-Modelle 2019 und können diese ganz unkompliziert nach eigenen Wünschen zusammenstellen oder auch einen der anderen Kaminbausätze aus Sichtbeton nach eigenem Wunsch individuell anstreichen!

Ein Überblick über die neocube-Kaminofenmodelle 2019 verrät ganz klar, dass diese Kaminöfen ganz individuell gestaltet werden können.

Individualität ist somit bei den Heizkaminen von neocube geboten. Wenn Sie dies möchten, dann können die einzelnen Modelle ebenfalls kompakt und schlank gestaltet werden. Hinzu kommt, dass sich jedes Modell durch eine spezielle Dämmung wandbündig aufstellen lässt – auch bei zu  schützenden Wänden! Wie sieht es aber mit der einfachen Montage aus? So viel können wir bereits verraten: Dank der modularen Bauweise und einem cleveren Befestigungssystem geht die Installation der einzelnen Elemente wie vom deutschen Hersteller CB stone-tec versprochen leicht von der Hand.

Module mit integrierter Befestigung

Jede Ofenanlage von neocube besteht aus einem Grundmodul, welches mit weiteren Elementen verkleidet wird. Auf diese Weise besteht die gesamte Kaminanlage aus nur wenigen, aber aufeinander abgestimmten Bauteilen. Bei dem Grundmodul handelt es sich im Wesentlichen um die Brennkammer, die weitere Verbrennungstechnik und die Dämmung. Es kann wandbündig aufgestellt werden und besitzt bereits integrierte Befestigungsöffnungen für die keramische Verkleidung.

Die Montage eines neocube kaminofens ist denkbar einfach. Die Keramikverkleidung wird einfach in dafür vorgesehene Öffnungen eingehängt.

Die Verkleidung besteht lediglich aus drei bis vier Elementen, die an den Kanten verklebt wurden. An der Innenseite befindet sich ein intelligentes Einstellsystem, sodass alle Keramik-Bestandteile gegeneinander verstellt und ausgerichtet werden können. Zudem werden bei der Montage keinerlei Schrauben gebraucht und Sie müssen auch keine zusätzlichen Bohrungen vornehmen, da alle Module ganz einfach ineinander eingehängt werden. Die Abschlussplatte aus massivem Gusseisen wird dabei nur aufgelegt. Auf diese Weise kann jeder Heimwerker eine Ofenanlage von neocube montieren, wobei kein sonderlich großes Geschick erforderlich ist.

14 Schritte – So geht die Montage der Verkleidung eines necoube Kaminofens

Das nun unter dem Namen neocube bekannte Konzept sieht eine einfache Installation aller Bauteile vor. Die vorhandenen Haltevorrichten an der Verkleidung werden einfach in die dafür vorgesehen Befestigungsöffnungen des Grundmoduls gehängt. Wir zeigen Ihnen nun, wie das Ganze im Detail funktioniert und wie Sie selbst mit nur 14 Schritten eine Feuerstätte von neocube montieren können:

  1. Im ersten Schritt sollte der Heizeinsatz ausgepackt und als Grundelement dorthin gestellt werden, wo Sie später auch die Ofenanlage stehen haben möchten. Wenn gewünscht, kann dieser auch direkt an die Wand gestellt werden. Sollte das Rauchrohr aber nicht nach oben sondern nach hinten abgeführt werden, dann muss etwas Platz gelassen werden, um den Anschluss an den Schornstein entsprechend zu realisieren.
  1. Nachdem der Heizeinsatz ausgerichtet und alle Bauteile auf etwaige Fehler geprüft wurden, müssen die Anschlüsse vorbereitet werden. Die vorperforierten Stahlelemente werden einfach hinausgedrückt.
  1. Als nächstes gilt es den Heizeinsatz richtig auszurichten. Dazu befindet sich an der Front im Sockel ein Hebel, mit dem Sie die Stellfüße ein wenig in der Höhe variieren können. Nehmen Sie dazu am besten eine Wasserwage, um einen horizontalen Stand herzustellen.
Beim dritten Schritt wird der Heizeinsatz richtig ausgerichtet. Zuvpr werden die Anschlüsse und die Prallplatte montiert.-
  1. Danach muss der Heizeinsatz noch an der Seite ausgerichtet werden. Dazu befindet sich im Sockel wiederum ein zweiter Hebel. Das Vorgehen ist hierbei genau wie bei dem Schritt zuvor. Wurde die Feuerstätte horizontal ausgerichtet, dann geht es nun an das Anbringen der Verkleidung.
  1. Stellen Sie das untere Keramikelement bereit! Auf der Innenseite befinden sich kleine Haltevorrichtungen. Diese müssen zu dem Heizeinsatz ausgerichtet werden.
  1. Das untere Keramikelement wird anschließend auf die Sockelplatte gestellt, wobei die Haltevorrichtung an der Verkleidung in die Befestigungsöffnungen der Feuerstätte gesteckt werden müssen. Wenn Sie alles richtig gemacht haben, dann hält die Verkleidung ganz von selbst und wackelt nicht.
Das untere keramikelement wird auf die Platte des Sockels und gleichmäßig Richtung Wand geschoben.
  1. Anschließend werden die seitlichen Keramikelemente bereit gestellt.
  1. Die seitlichen Keramikelemente werden links und rechts neben der Sichtverglasung auf die dafür vorgesehene Haltevorrichtung gesteckt.
  1. Wenn Sie auch Schritt 8 gemeistert haben, dann wird abschließend noch das obere Keramikelement bereitgestellt. Die Haltevorrichtungen auf der Innenseite müssen ebenfalls wieder in Richtung der Feuerstätte zeigen.
  1. Nun heben Sie das obere Keramikelement an und schieben es auf den dafür vorgesehenen Rahmen am Grundmodul. Auch hier müssen wieder nur die Haltevorrichtungen in die entsprechenden Befestigungsöffnungen gesteckt werden. Wenn Sie alles richtig gemacht haben, dann sitzt die Verkleidung fest und wackelt nicht.
  1. Die Keramikelemente können nun mit einem beiliegenden Werkzeug direkt an der Feuerstätte ausgerichtet werden. Wenn Sie mit dem optischen Erscheinungsbild der Verkleidung zufrieden sind, können Sie direkt zum nächsten Schritt übergehen.
  1. Das untere Keramikelement wird mit Schrauben fixiert, sodass die Verkleidung nicht mehr verrutschen kann.
  1. Als vorletzter Schritt wird die Topplatte aus Stahl montiert. Dazu wird diese zuerst bereit gelegt und anschließend einfach auf die Oberseite des Grundmoduls gelegt.
  1. Sie haben erfolgreich einen neocube Heizkamin aufgebaut und können sich nun am Feuer und der gemütlichen Wärme erfreuen.