Skip to main content

So vertreiben Sie Fliegen, Mücken, Wespen und andere ungebetene Insekten vom Grillfest

Es surrt und brummt im Garten – beim Grillen auf dem Gasgrill oder auf dem Holzkohlegrill können Fliegen, Mücken, Wespen und andere kleine Plagegeistern ganz schön nerven. Wir stellen Ihnen hier einige wirksame Hausmittelchen vor, mit denen beim nächsten Grillfest Ruhe herrscht. Denn wer möchte schon gerne sein Würstchen oder Steak mit Insekten teilen?

Insekten vom Essbereich ausschließen

Hausmittel-gegen-Insekten

Eine effektive Methode, um beim Essen im Freien ungestört von Insekten zu sein ist, den Essensbereich gegen sie abzuschließen. Hier bietet es sich an, statt einen Sonnenschirm eine Pavillon als Sonnenschutz zu verwenden: An diesem kann man rund herum ein Moskitonetz anbringen. Auf diese Weise können die kleinen Plagegeister gar nicht erst an den Esstisch herankommen. Oder Sie bringen ein solches Moskitonetz direkt an der überdachten Terrasse an. Natürlich muss bei dieser Methode stets darauf geachtet werden, dass das Netz geschlossen ist.

Vom Winde verweht

Fliege-verjagen

Es ist heiß und eine kühle Brise ist Ihnen ebenfalls willkommen? Dann kann ein Ventilator ein praktischer Schutz gegen fliegende Insekten sein. Stellen Sie einen Standventilator so auf, dass er kontinuierlich über den Esstisch mit den Lebensmitteln bläst. Der entstehende Luftzug hindert Wespen, Fliegen und Mücken daran ihren Anflug auf Essen und Mensch fortzusetzen – sie werden regelecht vom Winde verweht. Diese Methode wird gerne in den Tropen als Mückenschutz eingesetzt.

Getränke und Essen abschirmen

Hummel-auf-Abwegen

Angelockt von appetitlichen Düften scharen sich Insekten um das Grillbuffet – da liegt es nahe die Lebensmittel für die ungebetenen Gäste unzugänglich zu machen. Fliegen-Abdeckhauben verhindern, dass Wespen und Fliegen die Lebensmittel anknabbern, wenn diese im Freien stehen. Besonders unappetitlich und unangenehm ist es, wenn sich Insekten in die Getränke verirren. Den besten Schutz bieten Trinkgläser mit Strohhalm und Deckel – da kommen die Plagegeister nicht rein. Generell sollten Getränke abgedeckt werden und gut einsehbar sein.

Das stinkt den Insekten

Muecke-vertreiben

Keinen kompletten Schutz, aber eine Abschreckung für einen Großteil der Insekten können bestimmte Gerüche sein. Dies gilt für Mücken, Wespen und Fliegen. Citronella-Kerzen oder Insektenschutzräucherspiralen sind hier die richtige Wahl. Der Nachteil: Eine empfindliche Nase kann der Geruch stören und wenn der Wind ungünstig steht, leidet die Wirksamkeit. Die Kerzen sind Geruchsüberdecker und wirken nur in einem nahen Bereich. Daher sollte man sie in der Nähe der Gäste bzw. des Essens und mehrere aufstellen, um einen guten Schutz zu erreichen.

Ins Netz gegangen

Es gibt viele Insektenfallen, die die Insekten anlocken und nicht mehr gehen lassen. Meist auf Geruchsbasis oder elektrisch. Auch Klebefallen sind beliebt, aber schnell unansehnlich. Mit etwas Saft und Essig kann man bereits selbst eine Falle stellen. Das Problem: Es werden durch die Fallen eventuell verstärkt Insekten angelockt.