Skip to main content

Jetzt wird’s smart: Intelligente Ofen-Steuerung

Smartphones und Tablets gehören schon lange zu unserem Alltag. Doch wussten Sie, dass sich heutzutage selbst Pelletöfen und Kaminöfen fernsteuern lassen? Es gibt hierfür zwei Techniken: via Smartphone oder mit einer Fernbedienung. Wir stellen Ihnen im Folgenden beide Varianten vor.

Ofen mit dem Smartphone steuern

Smart Home Pelletofen App

Eine Möglichkeit Ihren Pellet- oder Kaminofen vollautomatisch zu steuern ist die Steuerung mit dem Smartphone. Benötigt wird hierfür lediglich ein Zusatz-WLAN-Modul, mit dem Sie Ihren Ofen entweder lokal, das heißt im und rund ums Haus oder auch global, das heißt auch von unterwegs aus kontrollieren können. Die genaue Programmierung von gewünschter Temperatur, Betriebszeiten, Pelletverbrauch und weiteren Funktionen erfolgt via App.

Der Hersteller Ihres Ofens bietet die entsprechende App normalerweise kostenlos sowohl für Android- als auch Apple-Smartphones an. Diese Variante lässt sich auch ideal in Smarthomes einbinden. Angeboten wird diese Variante zum Beispiel für zahlreiche Modelle des Herstellers Haas + Sohn. Wie diese Technik genau funktioniert, haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengefasst: Pelletofen 2.0.

Ofensteuerung mit der Fernbedienung

HWAM-Autopilot-IHS

Alternativ bieten andere Anbieter, wie zum Beispiel HWAM, die Steuerung Ihres Kaminofens per Fernbedienung an. Es ist eine komfortable Lösung, mit der Sie Ihren Ofen bequem vom Sofa aus steuern können. Jedoch ist diese Steuerung auf den Stellraum begrenzt, aufgrund der Reichweite der Fernbedienung. Dennoch lassen sich mit ihrer Hilfe ebenfalls Programmierungen wie Zeitpläne und Pelletverbrauch einstellen.

HWAM bietet zusätzlich Option beim Autopilot IHS an, dass Sie bei den Ofen eine genaue Raumtemperatur einstellen können. Außerdem ertönt ein akustisches Signal, wenn neues Brennholz nachgelegt werden muss.  Mit der Fernbedienung lässt sich Ihr Ofen wie der Fernseher oder andere technische Geräte einfach steuern.

Fazit: Moderne Ofensteuerungen im Vergleich

W-Lan Modul global und lokal

Beide Steuerungsvarianten bieten Ihre Vor- und Nachteile und machen die Bedienung Ihres Kamin- oder Pelletofens smarter sowie komfortabler. Die Steuerung via Smartphone eröffnet viele Möglichkeiten, da sie mit einer funktionierenden WLAN-Verbindung nicht nur an einen Ort gebunden ist, sondern Sie Ihren Ofen zum Beispiel bereits auf dem Weg nach Hause einschalten können, sodass Sie ein warmes Eigenheim erwartet.

Oder andersrum, wenn Sie mal vergessen haben sollten, ihn auszuschalten, dann können Sie dies auch von unterwegs aus erledigen. Hingegen sollten Sie bei der Verwendung eines Smartphones zur Steuerung Ihres Ofens darauf achten, dass es entsprechend geschützt ist vor Viren und Hackern. Die Verbindung über WLAN bietet immer auch ein Sicherheitsrisiko, das Sie nicht unterschätzen sollten.

Bei der Steuerung über die Fernbedienung besteht so ein Risiko nicht, da es keiner Internetverbindung bedarf. Dafür haben Sie ein weiteres technisches Gerät, das nur für den Ofen genutzt werden kann und können ihn nur in einer begrenzten Reichweite nutzen. Für welche Variante Sie sich auch entscheiden: Eine moderne Steuerung Ihres Kamin– oder Pelletofens ist eine lohnende Investition und erhöht den Bedienkomfort Ihres Ofens.