Skip to main content
HWAM Kaminofen im Wohnzimmer mit spielenden Kindern

Intelligente Kaminöfen: Der Autopilot IHS im Test

Normalerweise ist die Steuerung eines Kaminofens echte Handarbeit. In den verschiedenen Verbrennungsphasen muss die Luftzufuhr von Hand geregelt werden. Und genau dabei werden immer wieder Fehler gemacht. Was wäre, wenn der Ofen diese kompliziere Sache ganz von alleine und vollautomatisch Regeln würde? Klingt nach Zukunftsmusik?

Wir haben den neuen HWAM Autopilot IHS einmal genauer unter die Lupe genommen und auf Herz und Flamme getestet und mit der klassischen Steuerung automatic verglichen!

HWAM automatic vs Autopilot IHS

HWAM-Bimetallfeder-Modell-AA-Kaminwelt
Da es beim Anheizen des Kaminofens immer wieder zu Fehlern kommen kann, hat sich der dänische Hersteller HWAM etwas einfallen lassen: Automatische Steuerrungssysteme, die Ihnen beim Betrieb des Kaminofens helfen werden – die klassische automatic und den Autopiloten IHS. Die automatic ist eine mechanische Steuerung, die mit einer Bimetallfeder funktioniert und zur Standardausrüstung bei den Öfen gehört. Zum elektronischen Autopilot IHS gehören eine AirBox und eine Fernbedienung. Beide technischen Hilfssysteme unterstützen Sie beim Anheizen des Kaminofens und sorgen für eine effizientere Verbrennung.

Bei niedrigen Temperaturen, wie sie gerade in der Anheizphase vorliegen, bleiben die Lüftungsklappen weit geöffnet. So wird sichergestellt, dass die Holzscheite im HWAM Kaminofen auch immer genügend Sauerstoff erhalten. Das ist deswegen wichtig, damit das Feuer schnell auf hohe Temperaturen kommt. Nur dadurch kommt der Schornstein oder Edelstahlschornstein auf Betriebstemperatur und Sie können das eigentliche Brennholz auflegen.

Und so funktioniert die Steuerung mit der Bimetallfeder

Wie wir alle noch aus dem Physikunterricht wissen, reagieren Metalle auf Hitze. Einige Metalle haben dabei die interessante Eigenschaft, dass sie sich bei Wärme ausdehnen und bei Kälte wieder zusammenziehen können. Industriell nutzbar gemacht, entsteht daraus eine sogenannte Bimetall-Feder. Sie befindet sich hinter der Brennkammer im Schwedenofen und reagiert auf das Feuer. Wird es heiß, dann drückt die Bimetall-Feder auf die Klappen und schließt sie. Die Temperatur im Kaminofen bestimmt also direkt die Stellung der Lüftungsklappen.

Der Vorteil für Sie: Sie müssen dank der mechanischen automatic beim Anfeuern nicht mehr direkt mit daneben stehen und ständig die Luftzufuhr kontrollieren. Die automatische Steuerung reagiert sehr akkurat und arbeitet zuverlässig. Das haben wir bei uns direkt vor Ort in unserer neuen Ausstellung in Teutschenthal an einem Modell getestet. Die Verbrennung erfolgt sauber und es ist eine hohe Wärmeausbeute möglich. Dadurch entsteht weniger Ruß im Ofen, Ofenrohr und Schornstein und das ist gut für die Umwelt. Da das alles recht theoretisch ist, möchten wir Ihnen die Funktionsweise der Bimetall-Feder etwas besser veranschaulichen. Auf dem folgenden Bild zeigen wir Ihnen an einem Modell, wie es geht.

HWAM-Bimetall-Feder-Feuer-AA-Kaminwelt

Der Autopilot von HWAM: Bei Hitze verformt sich die Bimetall-Feder und die Lüftungsklappen schließen sich

Wie funktioniert die Steuerung beim Autopilot IHS?

Bei der Standardausführung mit der Bimetallfeder sind laut Hersteller Brennstoffeinsparungen von bis zu 40% gegenüber einem herkömmlichen Ofen möglich. Beim Autopilot IHS wird die Einsparung sogar auf 50% angehoben. Das bedeutet: Wo Sie normalerweise zwei Holzscheite benötigen würden, brauchen Sie mit dem intelligenten Steuerungssystem neu einen Holzscheit. Viele Modelle von HWAM können damit ausgestattet werden.

Der Autopilot IHS von HWAM wird mit einer Fernbedienung gesteuert. Sie sieht aus wie ein kleines Smartphone und liegt leicht in der Hand. Auf dem großen Display können Sie die Temperatur-Stufe einstellen, die Sie haben möchten. Die Fernbedienung misst die Raumtemperatur und steht in ständiger Kommunikation mit dem Kamin und dem Kontrollsystem. Ist es im Raum noch nicht warm genug, dann erhöht der Autopilot IHS die Luftzufuhr und heizt das Feuer richtig an. Das wird über die gezielte Zufuhr von Sekundär- und Tertiärluft realisiert. Bei erreichen der eingestellten Zieltemperatur, werden die Luftzufuhr-Klappen langsam geschlossen. Das System ist sogar so clever, dass es automatisch erkennt, wann neues Feuerholz nachgelegt werden muss. Dann beginnt die Fernbedienung zu piepen und Sie können neue Holzscheite nachlegen.

Sie möchten es ganz genau wissen und lieben Zahlen und Fakten? Dann installieren Sie einfach das dazugehörige Programm auf Ihrem heimischen PC. In einem übersichtlichen Diagramm werden alle relevanten Fakten vom Autopilot IHS angezeigt. So haben Sie immer einen genauen Überblick darüber, wie die Raumtemperatur, Schornsteintemperatur und die Sauerstoffwerte im Kaminofen sind. Den Zugang zum PC-Programm gibt es kostenlos. Sie müssen sich nur auf der Homepage von HWAM Registrieren.

HWAM-Autopilot-IHS_Kaminofen-AA-KaminweltDer Autopilot IHS ist schon für viele Modelle verfügbar, wie zum Beispiel dem Modell 3120 Moderne Classic (mc). Stöbern Sie doch einfach Mal bei uns im Shop von AA-Kaminwelt und entdecken Sie die Dänschen Designer-Öfen von HWAM.

Was ist besser: automatic oder Autopilot IHS?

Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Es kommt immer darauf an, welche Ansprüche Sie persönlich an das Heizen mit einem Kaminofen haben. Dei Standardvariante mit der Bimetallfeder-Steuerung ist an sich schon eine tolle Sache. Sie hilft Ihnen beim Betrieb des Ofens und spart Energiekosten.

Für den Autopilot IHS müssen Sie zwar etwas tiefer in den Geldbeutel greifen – durch die höhere Einsparung bei den Energiekosten, ist der Betrag laut Hersteller aber nach ca. einigen Jahren aber wieder drin. Es ist also ein wertvoller Beitrag zum umweltschonenden und effizienten Heizen mit Holz. Darüber hinaus sorgt der Autopilot für deutlich mehr Komfort bei der Bedienung.Dank der Einstellmöglichkeit für die Temperatur und der selbstständigen Benachrichtigung, wann neues Holz aufgelegt werden muss, lässt sich der Kaminofen oder Speicherofen ähnlich gut bedienen wie eine normale Heizung. Viele unserer Kunden wissen das im Alltag zu schätzen. Die Kombination de Ofens mit dem heimischen Computer und die ausführlichen Diagramme sind besonders für Technikfreunde sehr zu empfehlen.