Skip to main content

Gasgrill Tipps für Neueinsteiger: Der Held vor dem Rost

Wer von einem Holzkohlegrill auf einen Gasgrill umsteigt, muss sich auf einige Änderungen der Handhabung des Grills einstellen. Es ist eine der drei populärsten Methoden zum Grillen. Mit unseren Gasgrill Tipps können Sie in Zukunft auch diese Geräte wunderbar handhaben – und Ihr Wissen und Können auch spontan unter Beweis stellen, selbst wenn Sie keinen eigenen besitzen.

Heizen Sie den Gasgrill lange genug vor

Gasgrill-Tipps--vorheizen

Obwohl Gasgrills gängig sind und weniger Vorlaufzeit als ein Holzkohlegrill oder Kugelgrill benötigen, sollten Sie das Vorheizen nicht unterschätzen. Deshalb gehört es zu den wichtigsten Gasgrill Tipps, die Geräte ungefähr 20 Minuten aufheizen zu lassen. Sonst fehlt Ihnen beim Auflegen die volle Power. Stellen Sie daher sicher, dass Sie noch genügend Propangas vorrätig haben – es verdirbt doch sichtlich den Grillspaß, wenn eine leere Gasflasche erst während des Grillens bemerkt wird.

Gasgrill Tipps für die Zubereitung: Nicht zu häufig wenden

Häufiges-Wenden-vermeiden

Sicherlich haben Sie es bereits an der ein oder anderen Stelle gelesen: Auch wenn Sie und die Gäste ungeduldig auf Ihr Essen warten, ein permanentes Wenden des Grillgutes lässt Ihre Speisen nicht schneller durch braten. Im Gegenteil: Ständiges Wenden von Fleisch zerstört die Kruste beziehungsweise verhindert, dass sich diese durch Marinaden und Saucen bilden kann. Wenn Sie Ihre Speisen einige Minuten ohne Wenden auf dem Grillrost verweilen lassen, kann der enthaltene Zucker schön karamellisieren und für eine knackige Konsistenz und einen tollen Geschmack sorgen. Außerdem bleibt der Fleischsaft durch diese Schutzschicht im Fleisch, das Steak bleibt saftig.

Schneiden Sie Ihr Fleisch nicht ein

Fleisch-nicht-Einschneiden

Es ist nur zu verständlich, dass Sie herausfinden möchten, ob Ihre Steaks schön durchgebraten sind. Dennoch sollten Sie Ihr Fleisch unter keinen Umständen einschneiden, um die Konsistenz zu überprüfen. Der Fleischsaft tritt sofort aus – Sie verlieren die Konsistenz da das Fleisch austrocknet und auch den Geschmack. Führen Sie lieber den Hand-Druck-Test durch, um die Konsistenz zu überprüfen. So schonen Sie Ihr Grillgut und bewahren den leckeren Geschmack.

Geben Sie Ihrem Grillgut eine kurze Verschnaufpause vor dem Verzehr

Gasgrill-Tips-Fleisch-ruhen-lassen

Dieser Punkt bezieht sich auf das Ende des eigentlichen Grillprozesses: Lassen Sie Ihr Grillgut kurz ruhen. Unabhängig von der Art Ihres Grillgutes, können Ihre Steaks, Würstchen und das Grillgemüse schön durchziehen und die Hitze gleichmäßig herabsenken, wenn Sie nicht sofort serviert werden. So kühlt sich der verbliebene Saft ab und verbessert nochmals den Geschmack.

Seien Sie nicht zögerlich, wenn Sie das erste Mal mit einem Gasgrill einen Grillabend verbringen. Mit wenigen Kniffen, wie unseren hier beschriebenen, wird ein Gasgrill gut händelbar und trägt zu einem völlig neuen Grillgenuss bei. Sicherlich haben Sie Hinweise wie das Vermeiden des Einschneidens des Grillguts und nicht zu häufiges Wenden schon beim Grillkamin umgesetzt – die besten Voraussetzungen also, sich auch an den Umgang mit einem Gasgrill zu wagen.

Fazit

Mit einem Gasgrill geht die Zubereitung von leckeren Grillgerichten deutlich schneller, als bei den klassischen Holzkohlemodellen. Lassen Sie sich aber dennoch genügend Zeit für die Zubereitung. Daher lautet die Mutter aller Gasgrill Tipps: Bloß keine Hektik! Grillen ist eine gesellige Sache, die erst durch Ruhe und Gelassenheit zu einem wirklich schönen Abend wird. Die gezeigten Methoden gehören gerade für Grill-Neulinge zu den absoluten Basics.

Welche Erfahrungen haben Sie bereits mit dieser Art von Grill gemacht und was sind Ihre besten Gasgrill Tipps? Schreiben Sie es uns in die Kommentare!