Skip to main content
Gasgrill erklären

Gasgrill-Tipps: Good to know for everyone!

Tipps zur Inbetriebnahme des Gasgrills

Auf alle Fälle muss man sich im Vorfeld vor der ersten Inbetriebnahme immer die Bedienungsanleitung sorgfältig durchlesen. In der Anleitung finden sich alle wichtigen Hinweise, als auch eine Anleitung zum Anschließen der Gasflasche. Flüssiggasflaschen dürfen beispielsweise nur stehend betrieben werden. Ein Gasgrill sollte immer mit einem Druckregler angeschlossen werden und der Schlauch nicht länger als 1,50 Meter sein. Meist ist der passende Schlauch im Lieferumfang enthalten. Der Gasgrill darf nur im Freien genutzt werden. Der Aufstellort sollte gut belüftet sein und so gewählt werden, dass brennbare Materialien weit genug entfernt sind. Es empfiehlt sich immer eine Gasflasche auf Vorrat zu haben.

Wie lange muss man einen Gasgrill eigentlich vorheizen?

Generell gilt, dass ein Gasgrill nicht lange vorgeheizt werden muss und fast keinen Qualm verströmt. Um den Gasgrill vorzuheizen sollten 15 Minuten genügen. Die Haube muss hierbei natürlich geschlossen sein.

Warten vor dem Gasgrill

Mit diesen Tipps Reinigungsstress minimieren und Sicherheit erhöhen

Gute Gasgrills sind mit einer herausnehmbaren Fettauffangwanne ausgestattet, die sich meist leider nur nach hinten herausnehmen lässt. Das macht es erforderlich den massiven Gasgrill zu verschieben und ist also mit entsprechenden Mühen verbunden. Doch der, der noch die Qual der Wahl hat oder sich irgendwann einen neuen Gasgrill kaufen möchte, sollte im Hinterkopf haben, dass Napoleon Grill seine modernsten Gasgrill-Modelle sogar soweit durchdacht hat, dass sich die Fettwanne zum Reinigen ganz einfach und mühelos nach vorne herausnehmen lässt. Ein guter Gasgrill sollte zudem über Fettschutzbleche über den Brennern verfügen. Wenn es sich um einen nicht so hochwertigen Gasgrill ohne herausnehmbare Fettwanne handelt, kann man einfach eine Wasserschale zum Auffangen des heruntertropfenden Fettes nutzen.

Modernste Gasgrills glänzen mit Liebe zum Detail auch in Sachen Handhabung und Komfort. Hierbei stellt für uns der kanadische Hersteller Napoleon Grill einen absoluten Vorreiter dar!

Viele Gasgrill-Nutzer beklagen sich oftmals mit der Zeit über Rost auf dem Grillrost und möchten wissen, wie man den Grillrost entrosten kann. Eine gute Pflege macht diese Frage jedoch überflüssig. Der Gasgrill sollte ungenutzt immer geschlossen sein und mit einer passenden Abdeckhaube für den Grill geschützt werden.

Tipps wie man einen Gasgrill vollumfänglich nutzen kann

Ein Gasgrill mit seitlich platzierten Brennern ist ebenfalls praktisch, denn so können keine Stichflammen entstehen da das Fett dann nicht in die Flammen tropfen und man so Fettbrand beim Gasgrill vermeiden kann.

Je mehr Brenner ein Gasgrill hat, desto mehr Möglichkeiten hat man übrigens um sich verschiedene Grillzonen zu schaffen und auch indirekt zu grillen und verschiedene Grillmethoden zu nutzen. Grills mit Infrarotbrenner für Hochtemperaturgrillen wie sie beispielsweise die legendäre SIZZLE ZONE bietet machen das Fleisch nicht nur zart, sondern auch knusprig. Verschiedene Roste und mehrere Brenner bieten zudem die Möglichkeit unterschiedliche Temperaturzonen zu schaffen und so zeitgleich unterschiedliche Gerichte zuzubereiten.

Mit einer Plancha gelingt das Anbraten von kleinteiligem Grillgut auf dem Gasgrill hervorragend

Für eine entsprechende Vielfalt der Grillgerichte lässt sich die Grillfläche des Gasgrills separieren und so das Rost beispielsweise gegen eine Planchaplatte oder einen Pizzastein tauschen oder zumindest auflegen. Wer seinem Grillgut eine geschmackliche Besonderheit verleihen möchte, der greift zu einem Räucherbrett oder Räucherchips.

Zubereitungstipp: Mit einem Räucherbrett auf dem Gasgrill sorgen Sie für besonderen Grillgenuss

Diese gibt es in verschiedenen Aromen. Die Chips einfach in Alufolie eingewickelt, oberhalb ein paar Löcher hineingestochen und die direkte Hitze versprüht das gewählte Raucharoma. So wird das Grillgut mit der Zeit unter der geschlossenen Haube aromatisiert. Besonders hochwertige Gasgrills wie beispielsweise der ein oder andere Napoleon Gasgrill der Serie Prestige Pro sind sogar extra mit einer Räuchervorrichtung ausgestattet, die mit Chips befüllt werden kann.

Mit passendem Grillzubehör zur Grillvielfalt!

Ein Gasgrill kann für unterschiedlichste Gerichte genutzt werdenWer ein Faible für Grillspießgerichte hat oder zu Weihnachten gerne die Gans vom Grill denieren möchte, der agiert schon beim Kauf clever und legt sich einen Gasgrill mit extra hohem Grilldeckel zu, wie sie beispielsweise die XT-Modelle der Serie Napoleon Rogue bieten. So können Drehspießgerichte unter der geschlossenen Grillkammer vor dem Infrarotheckbrenner (SE-Modelle Napoleon Rogue) und dank eines automatisch rotierenden Drehspießes ganz entspannt ihre Runden drehen.

Diese Gasgrill-Tipps geben einen guten Überblick darüber, wie man einen Gasgrill vielfältig nutzen kann. Weitere Tipps für den Gasgrill speziell zum Grillen für die Themen, die wir im Text bereits angesprochen haben, gibt es in den anderen verwandten Beiträgen.


Das Könnte Sie Auch Interessieren