Skip to main content

Die perfekte Glut: wann kommt das Steak auf den Grill?

Bei der Handhabung des Grills werden rund um die Holzkohle viele Fehler begangen. Schon beim Anzünden greifen viele vermeintliche Grillprofis auf schädliche Hilfen zurück und beeinflussen den Fleisch-Geschmack negativ. Aber selbst wenn beim Anzünden alles richtig gemacht wird, kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an: Wann wird das Steak auf den Grill gelegt? Und hier gibt es mehr zu beachten, als man vielleicht annimmt.

Das Farbspiel im Auge behalten

Grill-mit-holzkohle

Ist das Feuer im Grillkamin einmal angezündet, ist Aufmerksamkeit an den Tag zu legen. So schützen Sie sich und Ihre Familie und Gäste nicht nur vor Funkenflug und verwehten Teilen durch Wind, sondern können auch beobachten, wann die perfekte Glut erreicht ist, um die Steaks aufzulegen. Wichtig ist, dass die Grillbriketts gut durchglüht, um Hitze zu entwickeln. Nur mit ausreichend Hitze brät das Fleisch durch. Außerdem sollten die gesundheitsschädlichen PAK vermieden werden. Holzkohle nimmt also einige Zeit in Anspruch, auch wenn hungerbedingt vielleicht etwas Ungeduld vorherrscht. Es gibt jedoch zwei einfache Tricks, die Ihnen eine verlässliche Aussage über die Hitze der Glut und den Auflege-Zeitpunkt ermöglichen.

Die perfekte Glut: Bestimmungshilfen für die Temperatur

So-sieht-die-perfekte-glut-aus

Ganz einfach können Sie die Eignung der Glut für das Auflegen festmachen: einmal sollte die Glut bereits mit feiner, weißer Asche überzogen sein, andererseits sollten Sie einmal kurz die Hand ca. 10 cm über die Glut halten. Wenn Sie die Temperatur nicht länger als 3-4 Sekunden aushalten, können Sie Ihr Grillgut getrost auf den Grillrost legen und das garen beginnen. Seien Sie dabei aber vorsichtig und verbrennen Sie sich nicht.

Ist die Temperatur zu gering, bleibt Ihr Fleisch am Holzkohlegrill kleben. Das führt nicht nur zu Verkrustungen und einer langwierigen Reinigung vor dem nächsten Gebrauch, sondern führt auch zu Krustenbildung und Gerinnung beim Fleisch. Da sie die oberste Schicht des Fleisches mit dem Wenden dabei aufreißen, verliert das Fleisch seinen Saft und wird zäh und trocken. Die Karamellisierung dauert auch länger. Die perfekte Glut erfordert ein geschultes Auge und auch einige Experimente – jede Holzkohle und jedes Grillgerät verhält sich anders: Und das muss Man(n) erst einmal herausfinden.

Worauf kann ich beim Auflegen noch achten?

Direktes-Grillen-Putenfleisch

Wenn das Fleisch beim Auflegen zu zischen beginnt, ist die Hitze groß genug. Schon beim ersten Wenden erkennt der Kenner, ob es die perfekte Glut war – bleibt das Fleisch leicht hängen oder kleben, sollten die nächsten Steaks vielleicht ein paar Minuten später aufgelegt werden. Sie merken schon: Grillen ist eine echte Wissenschaft. Wir garantieren Ihnen aber, dass Sie mit unseren Tipps besser vor dem Grill zurechtkommen werden – schließlich sehen und hören Sie nicht nur, wie sich Ihr Steak beim Auflegen verhält, Sie können mit unseren Tipps auch leicht überprüfen, wann das Fleisch gar ist.