Skip to main content

Hornissen im Schornstein eingenistet: Was kann ich tun?

Ganz schön lästig: Hornissen im Schornstein. Haben es sich die Insekten in Ihrem Schornstein erst einmal bequem gemacht, dann ist der Rauchabzug gestört und es stellt sich die Frage: Was kann ich dagegen tun? In diesem Blogeintrag informieren wir Sie über mögliche Maßnahmen, um den Schornstein wieder Hornissen-frei zu bekommen.

Hornissen- oder Wespennest im Schornstein

Hornissen-imn-Schornstein

Im Laufe des Frühjahrs bauen Wespen wie Hornissen Ihre Nester. Dabei bevorzugen sie trockene und geschützte Plätze, die für den Menschen oft nur schwer zugänglich sind. Oft befinden sich die kleinen Kunstwerke unter Dachvorsprüngen und aufgrund der attraktiven Umgebung verirren sich die Insekten auch immer wieder in Schornsteine – auch wenn diese nur schmal sind.

Zum Problem werden die Nester an dieser Stelle, da sie den Rauchabzug behindern: Bei Befeuerung der zugehörigen Feuerstätte können die Abgase nicht mehr richtig über das Ofenrohr abziehen und strömen manchmal sogar zurück in den Wohnraum. Hornissen im Schornstein oder Edelstahlschornstein sind also mit Vorsicht zu behandeln.

Wie werde ich das Nest wieder los?

Schornstein

Die Lebensdauer von Wespen und Hornissen ist begrenzt: Ihre Aktivität beschränkt sich auf das späte Frühjahr, den Sommer und den frühen Herbst. Wird er zu kalt, was meist im Oktober der Fall ist, dann stirbt der Großteil des Stammes. Nur einige Jungköniginnen bleiben übrig und halten eine Art Winterschlaf. Wenn Sie Ihren Kamin nur im Winter nutzen, dann können Sie warten, bis die Saison der Insekten vorbei ist, um das Nest vom Fachmann entfernen zu lassen.

Sollten Sie Ihrem Kamin, Pelletofen oder Kaminofen öfters im Jahr nutzen oder die Insekten sind anderweitig eine Belastung oder Bedrohung (z.B. bei Allergien oder Kleinkindern im Haus), dann können Sie bereits in der Saison eine Umsiedelung beziehungsweise Entfernung des Nestes in Auftrag geben. Bei einer nur saisonalen Nutzung vom Kaminbausatz oder Ofen, können Sie sich vor Hornissen im Schornstein schützen, indem Sie ihn für die Zeit der Nicht-Nutzung vom Schornsteinfeger verschließen lassen – da kommt auch keine Wespe durch.

Naturschutz beachten

Hornisse-Nestbau

Ein wichtiger Hinweis ist, dass im speziellen Hornissen unter Naturschutz stehen. Deshalb dürfen ihre Nester nicht einfach zerstört werden, sondern müssen umgesiedelt werden. Für diese Tätigkeit sind geschulte Umsiedler zuständig, die diese Aufgabe mit Schutzkleidung und Know-how ausführen.

Ein Kammerjäger kann ebenfalls beauftragt werden, um die Hornissen im Schornstein samt Nest entfernen zu lassen. Sie sollten die gegebene Situation von Ihrem Schornsteinfeger prüfen lassen: Je nach Lage und Art des Nestes, können eine extra Genehmigung oder spezielle Maßnahmen notwendig sein.

Ganz wichtig: Hornissen im Schornstein niemals ausräuchern!

Wir möchten zum Schluss nochmals darauf hinweisen, dass ein Kamin mit seinem Kamineinsatz, deren Schornstein durch ein Nest blockiert ist, nicht mehr genutzt werden darf. In so einer Situation könnte man ja auf die Idee kommen, einfach ein Feuer im Kamin oder Schwedenofen zu machen und die Hornissen auszuräuchern. Davon möchten wir Ihnen unbedingt abraten.

Oftmals ist es von außen nicht ersichtlich, wie groß das Nest bereits ist. Sie wissen also auch nicht, wie stark der Rauchabzug schon blockiert ist. Die Wahrscheinlichkeit ist also recht hoch, dass der Rauch wieder durch den Schornstein nach unten drückt. Und das ist eine Gefahr für Ihre eigene Gesundheit.