Skip to main content

Der ideale Grillabend: Gutes Wetter, gute Stimmung, gutes Essen

Auch hierzulande werden BBQs am Holzkohlegrill oder Gasgrill im amerikanischen Stil immer beliebter. Als Grillpartys, bei denen gutes Essen und eine gemütliche Stimmung mit tollen Gesprächen die Grundlagen bilden, sind BBQs bis zum letzten Tag der Grillsaison gern gegeben. Wir geben Ihnen einige Tipps, wie Sie in Zukunft unvergessliche Grillabende vor der Outdoorküche und BBQs geben und sich als perfekter Gastgeber für Feierlichkeiten präsentieren.

Der perfekte Grillabend: Für jeden Gast die passende Speise

BBQ-und-BYOB

Bei größeren Runden können Personen zum Grillabend kommen, für die eine konventionelle Bewirtung zur Herausforderung wird. Dies kann an Lebensmittelunverträglichkeiten, einer ärztlichen Diät oder am persönlichen Ernährungsstil liegen, der die Nahrung beeinflusst.

Als guter Gastgeber am Grillkamin sollte man darauf vorbereitet sein. Vegetarier und Veganer möchten nicht nur auf Beilagen, Salate und Brot zurückgreifen. Gegrillte Pilze und Maiskolben werden sicher auch von Fleischliebhabern genossen. Tolle Rezepte dafür finden Sie in diesem Beitrag über das vegetarische Grillen.

Auf-Lebensmittel-Unverträglichkeiten-achten

Gäste mit Zöliakie stellen eine größere Herausforderung dar: bei der Weizenunverträglichkeit muss strikt auf glutenfreie Ware geachtet werden – sowohl beim Brot, als auch beim Nudelsalat. Hier kann der Preis etwas intensiver sein, Ihre Gäste werden es Ihnen allerdings von Herzen danken (und gegenseitig vielleicht etwas Neues probieren!).

Getränke für alle oder doch lieber mitbringen lassen?

Grillabend-Getränke

Nach der Investition in die passenden Speisen für jeden Gast ist es nur legitim, wenn Sie Ihre Gäste bitten, bei ihnen beliebte Getränke für den Grillabend mitzubringen. Stellen Sie einen Grundstock an alkoholfreien Getränken, Bier und Wein zur Verfügung, aber lassen Sie Raum für Neues. Über diese halbe „BYOB“-Variante (bring ya own beer) haben Sie die Chance, neue interessante Getränke, Cocktails und Biere kennen zu lernen. Außerdem sind ausgefallene Getränke der Gäste tolle Eisbrecher für den Small Talk untereinander.

Lebensmittelsicherheit & Hygiene haben oberste Priorität

Auf-Lebensmittelhygiene-achten

Eine Grillparty dient einer guten Zeit mit guten Freunden. Besonders beim Essen ist jedoch auch Vorsicht geboten: An heißen Tagen verderben Speisen wie Fleisch oder auch Saucen wie Mayonaisen oder Aioli schnell. Mit einer Lebensmittelvergiftung wird Ihre Grillparty nicht in bester Erinnerung bleiben. Kühlen Sie Ihre Speisen gut, stellen Sie Kühlmöglichkeiten im Garten bereit und nutzen Sie Fleischthermometer – bei Fleisch, welches nicht durchgebraten ist, besteht Salmonellengefahr (bei Geflügel besonders!).

Für Salate und Saucen eignen sich Schüsseln mit Eiswürfeln gut. So verhindern Sie, dass Ihre Gäste für Nachschub erst aufstehen müssen, da alles bereits am Platz bereit liegt. Achten Sie deshalb auf die grundelgenden Hygieneregeln für Ihren Grillabend.

Grillabend-Gerichte

Geben Sie sich authentisch, fürsorglich und haben Sie Spaß dabei: Dann wird es auf jeden Fall ein gelungener Grilleband. Bringen Sie sich in Gespräche ein und seien Sie aufmerksam. So ist Ihnen eine tolle Atmosphäre sicher und Ihre BBQs werden als stimmungsvolle Genussabende bei allen wahrgenommen – so, wie es sein soll, um auch in den kalten Monaten an tolle Sommerabende zu denken.

Was sind Ihre besten Tipps für einen gelungenen Grillabend und welche Erfahrungen haben Sie schon gemacht? Wir freuen uns auf fleißige Kommentare!