Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Rauchmelderpflicht in deutschen Mietwohnungen

Rauchmelder retten Leben

Jedes Jahr kommt es im ganzen Land immer wieder zu verheerenden Brandunfällen. Dabei fordern Brände mehr als 500 Todesopfer jedes Jahr. Es ist festzustellen, dass die meisten Opfer, über 90 Prozent, nicht dem Brand selbst zum Opfer fallen, sondern dem Rauchgas.

Es liegt also nahe, dass sehr viele Menschleben durch einen Rauchmelder gerettet werden können. Noch immer sieht die Bilanz allerdings schlecht aus. Sehr viele Haushalte verfügen noch immer über keine Rauchmelder. Aus diesem Grund sieht der Bund die Regelung mittels Rauchmelderpflicht als unumgänglich. Je nach Bundesland, muss bereits zwingend jede Wohnung an vorgeschriebenen Stellen mit Rauchmeldern ausgestattet sein oder es noch in den kommenden Jahren werden.

Wo muss überall ein Rauchmelder angebracht werden?

In Deutschland sieht das Gesetzt zur Rauchmelderpflicht Rauchmelder in allen Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren vor. Damit sind gerade im Schlaf alle Menschen in allen Räumen geschützt. Auch die Fluchtwege, die meist über die Flure führen sind auf diese Weise abgesichert. In Österreich geht die Rauchmelderpflicht noch etwas weiter. Hier müssen Rauchmelder auch in allen Wohn- und Hobbyräumen angebracht werden.

Welche Rauchmelderart muss installiert werden?

In den Schlafräumen, Kinderzimmers und Fluren sind optische Rauchmelder die ideale Wahl. Sollten Sie auch Ihre Küche und das Badezimmer mit einem Rauchmelder ausstatten wollen, so empfiehlt es sich hier auf Geräte zurückzugreifen, die nicht so sensibel reagieren. Eine normale Rauch- und Dampfentwicklung in der Küche oder im Bad würde sonst zu zahlreichen Fehlalarmen führen. Lassen Sie sich hierzu beispielweise von unseren kompetenten Mitarbeitern von Ofen.de beraten.

Wer ist für die Wartung der Rauchmelder zuständig?

In den meisten Bundesländern, mit Ausnahme von Mecklenburg-Vorpommern, ist der Vermieter verpflichtet die Geräte in den Wohnungen zu installieren. Auch die Wartung ist in den meisten Bundesländern vom Vermieter vorzunehmen. Ausnahmen stellen hier Sachsen-Anhalt, Hessen, Schleswig-Holstein und Bremen dar. Hier muss der Mieter der Wartung nachkommen, außer der Vermieter übernimmt diese Pflicht freiwillig.

Tut es auch der Rauchmelder aus dem Baumarkt?

Grundsätzlich sollten Sie bei der Wahl des Rauchmelders nur auf namenhafte Hersteller setzen, die sehr gute Qualitätsware anbieten. Hier lohnt das Sparen auf keinen Fall. Kaufen Sie keine Ware vom Discounter, bei der der Hersteller nicht genau nachvollzogen werden kann. Hin und wieder besteht sogar die Gefahr auf wirklich mangelhafte Rauchmelder zu stoßen, die im Ernstfall keine Funktion aufweisen.

Um die eingehende Frage zu klären, ob ein Rauchmelder aus dem Baumarkt in Ordnung ist, kommt es eben darauf an, welchen Rauchmelder Sie dort kaufen. Kaufen Sie dort die Markenware und lassen Sie sich vom Verkäufer ausgiebig und kompetent beraten. Sollten Sie dabei bedenken haben oder fühlen sich nicht richtig beraten, dann wenden Sie sich lieber an die kompetenten Fachhändler.

Tags: Rauchmelder
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.