Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Was ist eine Schornsteinsanierung und wie wird sie gemacht?

Es geht um eine wichtige Erneuerung

Wie die Bezeichnung Sanierung vielleicht bereits vermuten lässt, geht es auch bei der Schornsteinsanierung um eine Erneuerung. Das kann in Frage kommen, wenn Sie beispielsweise eine neue Heizungsanlage oder einen neuen modernen Kaminofen installieren möchten und diese neuen Gerätschaften neue Anforderungen an den Schornstein stellen. 

Meist ist es so, dass ältere Schornsteinsysteme Querschnitte aufweisen, die für moderne Verbrennungstechnik oder Heizungsanlagen zu groß dimensioniert sind. Damit der Kamin seine Aufgabe in geforderter Qualität übernehmen kann und keine Kaminversottung droht, ist eine Schornsteinsanierung unerlässlich. Im folgenden Beitrag zeigen wir Ihnen, wie so etwas bei Ihnen Zuhause durchgeführt werden kann und erklären die grundlegende Technik.

So wird eine Schornsteinsanierung durchgeführt

Bei einer Sanierung wird der alte vorhandene Schornstein auf moderne Technik angepasst. Das können Sie sich wie ein Rohr im Rohr vorstellen - um es einmal bildhaft ausufrücken. In den traditionellen Kamin wird ein neues Kaminsystem integriert. Dabei kommen verschiedene Materialien zum Einsatz.

Je nach Brennstoff und Heizungsanlage reicht die Materialpalette von Kunststoff bis Edelstahl und Keramik. So benötigt ein Schornstein, der beispielsweise für einen Holzofen verwendet wird unbedingt einen Schornstein aus einem beständigen Material wie Edelstahl, wo hingegen beispielsweise ein Gasbrenner mit seinen niedrigen Abgastemperaturen mit einer Kunststoffkonstruktion auskommt.

Auf dem ersten Blick mag eine Schornsteinsanierung sehr aufwendig erscheinen, allerdings ist sie das gar nicht unbedingt. Für den häufigsten Fall, in dem der alte Schornstein ausreichend groß dimensioniert ist, wird das neue System beispielsweise aus Edelstahl einfach vom Dach aus in den alten Schornstein eingelassen. Bis dato ist also kein großer Aufwand nötig das neue System zu installieren. Lediglich am Anschlussbereich für den neuen Kaminofen oder der Heizungsanlage kann es zu Anpassungsarbeiten kommen, damit alle Anschlüsse vorgenommen werden können.

Sanierung im Eigenbau oder doch den Fachmann holen?

Für den begeisterten Heimwerker mit handwerklichem Geschick ist die Nachrüstung zum Teil kein großes Problem. Gerade die leichteren Schornsteinsanierungen aus Kunststoff eignen sich zur Installation in Eigenregie. Allerdings sollten Sie sich immer vorher vom Fachmann Rat einholen, ob die von Ihnen gewählte Schornsteinsanierung für die späteren Zwecke die richtige ist und worauf es bei der Montage ankommt.

Allenfalls ist es komfortabel und sicher den Fachmann an die Schornsteinsanierung zu lassen. Gerade auch bei schwierigeren Konstruktionen aus Keramik oder Edelstahl ist die Montage durch eine Firma ratsam.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.