Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Wie funktioniert eine Scheibenspülung bei einem Kaminofen?

Für die volle Durchsicht

Der Winter steht wieder vor der Tür und Sie bereiten sich und Ihren Ofen auf eine angenehme Heizsaison vor. Dabei steht für Sie natürlich die wohlige Erwärmung Ihres Zuhauses im Mittelpunkt. Allerdings haben Sie natürlich auch ein Interesse daran, das schöne Flammenspiel in vollen Zügen zu genießen und vor dem Kaminofen gemütliche Abende zu verbringen. Genau hier setzt die Scheibenspülung an.

Was ist eine Scheibenspülung?

Der Begriff Scheibenspülung ist an sich etwas verwirrend. Sie vermuten vielleicht, dass die Kaminscheibe bei der Methode mit Wasser sauber gehalten wird. Tatsächlich geht es aber um heiße Luft, welche die Scheibe umspült.
Die Reinigung mit Luftstrom mag zwar recht simpel klingen, ist aber in seiner Wirkung sehr effektiv und sehr wichtig für den Kaminofen. Er sorgt dafür, dass die Sichtscheibe Ihres Ofens frei von Rußablagerungen und Kondensationen bleibt. Die Scheibenspülung stellt somit sicher, dass Sie stets einen ungetrübten Blick auf das gemütliche Flammenspiel haben. Das hat jedoch nicht nur optische Vorteile. Weil die Kaminscheibe an Ihrem Ofen länger sauber bleibt, müssen Sie natürlich auch dementsprechend seltener zum Putzschwamm greifen.

Funktionsweise leicht erklärt

Da Ihr Ofen ja durch eine Sichtscheibe von der Umgebungsluft abgeschnitten ist, ist es unumgänglich den Ofen über eine Öffnung mit Frischluft für die Verbrennung zu versorgen. Dazu sind zu meist Öffnungen unterhalb der Kaminscheibe angebracht, über die der Ofen versorgt wird. In diesem Eintrittsbereich wird bereits eine sehr wichtige Aufgabe im Bezug auf die Scheibenspülung erledigt. Nämlich das Vorheizen der Verbrennungslust auf circa 200°C. Das Vorheizen ist von enormer Bedeutung, da nur durch die Vorgeheizte Luft Verbrennungstemperaturen von circa 500°C im Inneren des Kaminofens entstehen können.
Die hohen Verbrennungstemperaturen machen es möglich, dass der Ruß im Ofen nahezu vollständig verbrannt wird und so erst gar nicht an die Scheibeninnenseite gelangt. Da die Frischluft an der Schiebeninnenseite vorbeigeführt wird und durch die höheren Verbrennungstemperaturen die Scheibe frei von Ruß bleibt, scheint der Begriff Scheibenspülung sehr angebracht zu sein. Die Luft spült quasi die Scheibe für eine ungetrübte Sicht und eine einwandfreie Wärmeabgabe des Ofens. Es gibt übrigens auch noch eine zweite Veriante, bei der die heiße Luft von oben an der Scheibe nach unten geführt wird.

Die Scheibenspülung ist ein sehr effektives Kriterium, um die Sichtscheibe schön sauber zu halten. Allerdings lagert sich ein gewisser Anteil Ruß trotzdem über die Zeit an der Scheibe ab. Das kann leider nicht zu 100% verhindert werden.

Tags: Kaminofen
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.