Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Welche Vorteile hat ein Gaskamin gegenüber anderen Heizungen?

Der Gaskamin und seine Vorteile

Der Gaskamin ist eine tolle Alternative zum herkömmlichen Holz-, Kohle-, oder Pelletofen. Er trumpft genauso mit einem atemberaubenden Flammenspiel und einer echten Heizleistung, die in der Regel zwischen drei und acht Kilowatt pro Stunde liegt.

Damit ist ein Gaskamin mehr als nur ein Dekofeuer – sondern eine vollwertige Heizung. Wie die Bezeichnung Gaskamin bereits vermuten lässt, wird die Flamme durch Gas erzeugt. Hierzu wird in der Regel flüssiges Propangas oder Erdgas verwendet, welches entweder aus einer Gasflasche oder durch einen direkten Gasanschluss zum Gaskamin gelangt. Die gemütliche Flamme ist dabei kaum von einer durch Holz erzeugten Flamme unterscheidbar. Für eine authentische Optik liegen meist Holz oder Steinimitate aus Keramik im Verbrennungsraum, aus denen die Flammen lodern. Doch welche Vorteile bieten Ihnen die Modelle noch?

Alle Gaskamin Vorteile Sie auf einem Blick

In puncto Optik und Ästhetik gibt es auch beim Gaskamin eigentlich kaum Grenzen: Es gibt sie bei verschiedenen Herstellern zu kaufen und in allen erdenklichen Größen, Formen und Leitungsbereichen. Sie entscheiden selbst, ob der Gaskamin mit modernem Minimalismus und Geradlinigkeit oder vielleicht doch lieber mit einem klassischen Look ausgestattet sein soll. Voll im Trend liegen gerade bündig eingebaute Kaminmodelle, die ein breites Flammenbild erzeugen. Eines ist Ihnen dabei auf jeden Fall garantiert: Spektakuläre Flammen, die ihresgleichen suchen. Darüber hinaus gibt es auch Tunnel-Modelle, die Ihnen eine Durchsicht ermöglichen und sich als eleganter Raumteiler oder zwischen zwei Zimmern eignen. Da sehen Sie das Feuer gleich von zwei Perspektiven aus.

Abgesehen von der Optik bieten Ihnen Gaskamine auch noch weitere Vorteile: Am Wichtigsten ist dabei natürlich der Komfort. Denn im Gegensatz zu einem klassischen Holzofen brauchen Sie sich hier keine Gedanken um die Feuerholz-Beschaffung, das richtige Anzünden und das ständige Nachlegen zu kümmern. Bei Gaskaminen heißt es: einfach aufs Knöpfchen drücken und die Flamme ist an. Dementsprechend haben Sie natürlich auch deutlich weniger Reinigungsaufwand. Es entstehen kaum Feinstaub und auch keine Asche. Die Emissionswerte sind wie bei Gas – gewohnt niedrig.

Viele Hersteller bieten auch Zusatzmodule mit zum Kauf an, bei denen Sie die Flammen beispielsweise mit einer Fernbedienung oder mit dem Tablet punktgenau steuern können. Sie erhalten dann auch detaillierte Informationen über den Brennstoffverbrauch und die Heizleistung.

Tags: Gaskamin
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.