Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Scheibenspülung beim Kamin

Gegen eine unsaubere Kaminscheibe

Viele Kaminöfen besitzen auf ihrer Vorderseite eine Scheibe, die verhindert, dass Ruß und Asche in den Wohnraum gelangen.
Wird der Ofen angeheizt, und die Scheibe ist noch kalt, kann dies dazu führen, dass sich Abgase und Teer durch Kondensation an ihr festsetzen.
Die Scheibe wird trübe, der Blick aufs Feuer eingeschränkt.

Wie funktioniert die Scheibenspülung

Viele Kaminöfen besitzen daher eine sogenannte "Scheibenspülung" (Glashinterlüftung, Sekundärluftzufuhr).
Die Verbrennungsluft wird dabei von innen an der Scheibe entlanggeführt, sodass Rußpartikel und Asche sich nicht an ihr festsetzen können. Da durch eine Scheibe das Kaminfeuer von der Luftzufuhr des Raumes abgeschnitten ist, muss Luft durch den Brennraum zugeführt werden. Ohne diese extra zugeführte Luft würde das Feuer sonst sofort wieder ersticken.


Deshalb wird Luft im unteren Teil des Ofens aufgenommen und zunächst auf etwa 200°C erwärmt. Die vorgeheizte Luft wird dann an der Scheibe entlang in die Brennkammer geführt; sie umspült dabei die Scheibe mit heißer Luft, dient als Barriere zwischen Brennraum und Scheibe, und verhindert so das Festsetzen von Rauchgasen.
Bereits an die Scheibe gelangte Schmutzpartikel werden abgezogen und in die Verbrennungszone zurück geführt.

 Die Scheibenspülung kann mehr als "sauber"

Ein weiterer Vorteil der Scheibenspülung ist die Nachverbrennung der Rauchgase.
Bei der Verbrennung von Holz entstehen im unteren Teil des Brennraumes Gase. Um die Energie dieser Gase in Wärme umzuwandeln, müssen sie, bevor sie in den Schornstein gelangen, vollständig nachverbrannt werden.
Dies gelingt nur durch die Vorwärmung der Luft.
Durch diese steigt die Temperatur im Ofen hoch genug, um ein optimales Vermischen von Sauerstoff und Holzgasen zu erzielen.

Um die hohe Temperatur im Brennraum zu gewährleisten, ist es außerdem wichtig, stets genügend Brennmaterial einzulegen; wird das Feuer zu klein, kann der Ruß nicht optimal verbrannt werden.

Auch interessant:

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.