Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Das Ofenrohr richtig reinigen: So geht‘s

Auf die Reinigung kommt es an

Das lodernde Flammenspiel begeistert Kaminofen Fans jeden Winter aufs Neue und sorgt natürlich für die schöne Wärme im Haus während der kalten Jahreszeit. Allerdings gehören ebenso Reinigungs- und Wartungsarbeiten zum Kaminvergnügen. Neben dem Feuerraum des Kaminofens selbst und dem Schornstein, der durch den Schornsteinfeger gewartet wird, verlangt auch das Ofenrohr entsprechende Aufmerksamkeit. Es ist das Verbindungsstück zwischen dem Ofen und dem Schornstein, welches den Abtransport der Verbrennungsgase zur Aufgabe hat. Wie Sie e richtig reinigen können, das zeigen wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Das Ofenrohr darf durch den Kaminbesitzer nicht vergessen werden zu reinigen, da es nicht zu den Aufgaben eines Schornsteinfegers gehört. Sein Aufgabenbereich erstreckt sich zwar auf den Schornstein, nicht aber auf das Ofenrohr. Die Reinigung sollten Sie aus Sicherheitsgründen also in regelmäßigen Abständen selbst durchführen. Sollten Sie weiterführende Informationen zu dem Thema benötigen, dann können Sie sich gern vertrauensvoll an uns wenden oder Sie fragen Ihren Schornsteinfeger. Bei Unklarheiten ist es generell immer besser, sich an einen Profi zu wenden.

Warum  muss das Ofenrohr sauber gemacht werden?

Bei der Verbrennung von Festbrennstoffen entsteht neben den Gasen und der Asche im Feuerraum auch Ruß. Dieser lagert sich nicht nur im Ofen selbst ab, sondern wird über die Verbrennungsgase in das Ofenrohr und in den Schornstein transportiert, wo sich die Rußpartikel ablagern. Daher ist es unerlässlich, nach jeder Heizsaison unbedingt auch das Ofenrohr zu reinigen. Denn eine zu starke Ablagerung kann unter ungünstigen Bedingungen sogar zu einem Ruß- / Kaminbrand führen.

Wann ist die richtige Zeit zum Reinigen?

Sie sollten aufmerksam werden, sobald die Verbrennung und Flammenbildung in Ihrem Ofen nur noch schwer zustande kommt, obwohl Sie die Luftzufuhr voll geöffnet haben. Es kommt zu einem so genannten Schwelbrand, der alles andere effizient ist. Dann ist es wirklich höchste Zeit wieder einen Blick ins Ofenrohr zu werfen – bitte aber nur im unbefeuerten Zustand. Außerdem merken Sie es daran, wenn Sie Holzscheite nachlagen und trotz kräftigen Glutbetts das nachgelegte Holz nur schwer entzündet wird. So weit sollten Sie aber keinesfalls kommen lassen. Reinigen Sie Ihr Ofenrohr auch ohne Anzeichen mindestens einmal pro Heizperiode.

Wie gehen Sie bei der Reinigung am besten vor?

Vorbereitung ist alles! Machen Sie sich Ihr Arbeitsgebiet rund um den Kaminofen frei und legen Sie den Fußboden ringsherum sorgfältig mit einer Folie (zum Beispiel Malerfolie) aus. Auch angrenzende Möbelstücke sollten abgedeckt werden, da der Ruß sehr leicht ist und herumfliegen kann. Schon kleinste Mengen Ruß hinterlassen dabei sehr viel Dreck und Ärger. Legen Sie sich bestenfalls verschließbare Müllsäcke bereit, damit Sie auf dem Weg zur Mülltonne, nicht Ihr Haus verschmutzen. Ist dies erledigt heißt es auch für Sie am besten Arbeitskleidung und Handschuhe tragen.

Arbeiten Sie am besten zu Zweit.

Ist alles schön abgedeckt und vorbereitet, dann ist es an der Zeit die Ofenrohre zu demontieren. Fangen Sie oben an und lösen Sie das erste Ofenrohr Teil. Es empfiehlt sich die dabei unterstützende Person mit einem Staubsauger auszurüsten, damit Sie beim Lösen der Rohre gleich den ersten ersten Ruß abfangen können. Packen Sie nun jedes einzelne Ofenrohr in die vorbereiteten Plastiksäcke und bringen Sie diese vorsichtig nach draußen zu den Mülltonnen. Stellen Sie nun das zu reinigende Ofenrohr am besten senkrecht in die Tonne und reinigen es direkt dort drin mit einem geeigneten Werkzeug (Schürhaken). Anschließend können Sie die gereinigten Ofenrohre wieder in eine saubere Tüte packen und wieder zum Ofen bringen.

Sind die Rohre und alle Knicke wieder schön sauber muss noch der Ofenrohrstutzen gereinigt werden. Dazu empfiehlt sich ein Aschesauger, mit dem Sie die Rußpartikel komfortabel aufsaugen können.  Ist auch dies erledigt reinigen Sie wie gewohnt den Brennraum Ihres Kaminofens. Danach müssen Sie nur noch die Bauteile wieder in entgegengesetzter Reihenfolge zusammensetzen und ordentlich anschließen. 

 

Auch interessant:

 

Tags: Ofenrohr
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.