Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Nützliches Kaminzubehör – Was brauchen Sie wirklich?

Wie das Kaminvergnügen zum komfortablen Erfolg wird

Sie haben sich für einen Kaminofen in Ihrem Zuhause entschieden, oder sind auf der Suche nach der geeigneten Feuerstätte, die Ihren Bedürfnissen gerecht wird? Einerseits dürfen Sie die Romantik eines gemütlich lodernden Flammenspiels an lauschigen Abenden genießen, andererseits ist der Brennstoff Holz deutlich günstiger und ökologisch sehr viel verträglicher als fossile Brennstoffe. Damit Ihr Kaminerlebnis zum vollen Erfolg wird und Sie stets Freude am Umgang mit Ihrer Holzheizung haben, haben wir von ofen.de im Folgenden einmal eine Auswahl an nützlichen Kaminzubehör zusammengestellt, die jeder Ofenbesitzer haben sollte. 

Grundlegend – das Kaminbesteck 

Das Kaminbesteck ist ein sehr sinnvolles und komfortables Werkzeug, um den Kaminofen zu bedienen. Aber nicht nur das. Ergänzend zum Ofen macht es die Optik einer Kaminlandschaft in Ihrem Wohnzimmer perfekt und gehört zu einem stilechten Umgang mit dem Kamin einfach dazu.

Damit es Ihnen beim Umgang mit dem Ofen an nichts fehlt, finden Sie typischerweise am Ständer des Kaminbestecks einen Schürhaken, einen Besen, eine Schaufel und eine Kaminzange. Mit dem Schürhaken, haben Sie die Glut und das Brennholz im Kamin während des Abbrandes sicher im Griff. Der Besen mit robusten Borsten und eine Schaufel eignen sich hervorragend für die Reinigung des Ofens nach dem Erkalten. Und die Kaminzange macht das Nachlegen von Feuerholz oder Kohle zum Kinderspiel.

Die Holzablage oder das Holzregal 

Eine Holzablagestelle, beispielsweise als geflochtener Korb oder als offenes Regal, ist in jedem Fall ein dekorativer Blickfang und gehört zu einem Ofen einfach dazu. Das Holz verbreitet eine angenehme und gemütliche Optik im Wohnzimmer. Aber nicht nur ein optisches Highlight wird mit der Holzablage neben dem Ofen geschaffen, auch Pragmatismus ist ein Argument.

Damit Sie nicht Holzscheit für Holzscheit aus dem Haus in den Garten rennen müssen, ist die Holzablage natürlich auch dafür da, das Feuerholz für die nächsten Betrieb des Kamins bereitzuhalten. Ein Holzkorb oder ein Holzregal sind also dekorativ sowie praktisch und damit immer eine Empfehlung wert für jeden Ofenbesitzer. 

Der Brandschutz 

Ein Teil des Brandschutzes kann durch eine so genannte Bodenplatte, meist aus Einscheibensicherheitsglas gefertigt, übernommen werden. Vor allem bei einem brennbaren Bodenbelag ist eine Sicherheitsbodenplatte ein unumgänglicher Bestandteil. Die Bodenplatte ist vor allem von Vorteil, wenn Sie den Ofen öffnen und Holz nachlegen möchten. Sollte nun Funken fliegen oder etwas Asche aus Brennraum herausfallen, so trifft dies zuerst auf die Bodenplatte aus Sicherheitsglas und nicht auf den Teppich- oder Holzboden. Außerdem kann die Bodenplatte, die in unterschiedlichsten Formen erhältlich ist, ein schmückendes Utensil für den Kaminofen sein.

Der Kaminanzünder 

Damit das Feuer, welches Sie mit dem Holz im Ofen entfachen möchten so richtig schön in die Gänge kommt, empfiehlt sich ein geeigneter Kaminanzünder. Dazu sind vor allem Anzünder aus natürlich Stoffen, wie der Zapfenzünder, oder Holzwolle sehr gut geeignet. Sie haben sehr gut Brenneigenschaften und hinterlassen keine giftigen Rückstände oder Abgase beziehungsweise Gerüche.

Der Aschesauger 

Wie beim Kaminbesteck bereits erwähnt, eignen sich die Schaufel und der Besen bestens für die groben Rückstände im Kaminofen. Der Aschesauger hingegen ist für die schnelle Beseitigung der Ascherückstände sehr gut geeignet. Dieser funktioniert im Prinzip wie ein herkömmlicher Staubsauger, nur ist der Aschesauger auf die Besonderheiten beim Einsatz im Ofen abgestimmt und entsprechend konzipiert. 

Ähnliche Beiträge aus unserem Wissenscenter
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.