Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Gaskaminofen - Merke ich einen Unterschied zum Holzofen?

Ein Gaskaminofen ist eine mit Gas befeuerte Feuerstätte, die ein in sich abgeschlossenes Heizgerät darstellt. Das bedeutet, dass dieser eine eigene Außenhülle aufweist und nicht erst eingebaut werden muss. Die Brennkammer ist geschlossen und die Rauchgase werden über ein Ofenrohr abgeleitet. Der Gaskaminofen steht daher meist neben oder vor dem Schornstein. Er zeichnet sich zudem durch seinen Komfort,  seinen niedrigen Reinigungsaufwand und seine Fähigkeit zur beinahe vollständigen Wärmerückgewinnung aus.

Gaskaminofen – Komfort und Reinigung 

Ein jeder Gaskaminofen kann per Knopfdruck entzündet werden, wobei ein elektrischer Zündfunke das Gas entflammt. Als Brennstoff kommen meist Propan, Butan oder Erdgas zum Einsatz. Die Brenner lassen sich jederzeit stufenlos regulieren. Bei einem Gaskaminofen kann auf diese Weise die Intensität des Feuers und damit auch die Abgabe von Wärme bestimmt werden. Im Gegensatz zu Holz ist Gas als Brennstoff unkompliziert. Es braucht keine Lagerzeiten und bei einem Gaskaminofen auch keinen Lagerplatz, insofern es mit einer Gasleitung zugeführt wird.

Manche Modelle besitzen ein integriertes Raumthermostat, über welches Sie individuelle Raumtemperaturen festlegen können. Der Gaskaminofen schaltet sich dann automatisch ab oder drosselt seine Leistung, wenn diese erreicht wurden. Die Reinigung ist einfach und unkompliziert, da beim Abbrand von Gas weder Rauch noch Asche entstehen.

Gaskaminofen – Umwelt und Effizienz 

Gas ist ein fossiler Brennstoff. Die Erzeugung von Biogas für Feuerstätten steckt noch in den Kinderschuhen. Dennoch kann ein Gaskaminofen eine hohe Umweltverträglichkeit aufweisen. Mit einem System zur Wärmerückgewinnung ist es möglich, den heißen Rauchgasen beinahe vollständig ihre Wärme zu entziehen und zum Heizen der Wohnung nutzbar zu machen. Zu einer Versottung kann es dabei nicht kommen, denn das sich bildende Kondensat besteht im Wesentlichen nur aus Wasser. Mit einem System zur Wärmerückgewinnung weist der Gaskaminofen eine hohe Effizienz auf, da der Brennstoff beinahe vollständig verwertet werden kann. Das kann auf lange Sicht zudem den Verbrauch senken.