Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Drehbare Kaminöfen – was macht Sie so besonders?

Für mehr Flexibilität 

Ein Kaminofen ist eine ganz tolle Sache: Im Sommer steht er einfach nur dekorativ in Ihrem  Wohnzimmer und bleibt kalt. Wenn es im Winter aber so richtig kalt ist, dann kann er nach Herzenslust befeuert werden. Heute wollen wir Ihnen eine besondere Art von Öfen vorstellen, welche die Wärme in alle Winkel des Raumes ausstrahlen können: drehbare Kaminöfen.

Turn around - Bewegliches Feuer

Die beweglichen Öfen haben natürlich auch besondere Anforderungen: Normalerweise werden sie an einem festen Ort aufgestellt und im Nachhinein nicht mehr bewegt. Die Anforderung besteht darin, dass bei einer drehbaren Feuerstätte die Rauchrohranschlüsse trotzdem dicht und unbeweglich bleiben müssen. So etwas wird beispielsweise dadurch gelöst, dass sich der Ofenrohr-Anschluss oben auf dem Gerät befindet. Außerdem muss auch eine stabile Frischluftzufuhr gewährleistet werden, ohne dass der Ofen Falschluft zieht. Die Lagerung der Brennkammer stellt darüber hinaus noch ganz eigene Ansprüche an Stabilität und Beweglichkeit.

Sie sehen schon: Ein drehbarer Kaminofen ist technisch sehr anspruchsvoll und muss Sicherheit mit Komfort in Einklang bringen. Viele Modelle lassen sich in vorgegebenen Winkeln bewegen. Typisch sind zum Beispiel 90, 180 oder auch 360 Grad. Mit dem Element der Bewegung wird dem Feuer eine ganz eigene Dynamik verliehen. Damit Sie einmal einen kleinen Einblick in die Welt der drehbaren Kaminöfen erhalten, stellen wir Ihnen zwei typische Vertreter dieser besonderen Öfen vor.

Der Skantherm Kaminofen Turn 

Der Skantherm Turn ist deswegen so interessant, weil er einerseits optisch besonders ins Auge fällt und vollständig um 360 Grad gedreht werden kann. Sie können das Feuer also wirklich in jeden Winkel des Raumes ausrichten. Das Clevere an dieser eigensinnigen Bauweise ist, dass die Säule in der Mitte gleichzeitig als Stütze und als Rauchgasabführung dient. Das klassische Ofenrohr wurde also gekonnt versteckt. Wahlweise können Sie auch noch das passende Holzfach dazu kaufen, welches sich dann ebenfalls mit dreht.

Der Skantherm Emotion

Drehbare Kaminöfen gibt es auch in ganz klassischen Ausführungen – so zum Beispiel beim Modell Emotion. Ihm sieht man auf dem ersten Blick gar nicht an, dass er sich drehen lässt. Insgesamt lässt sich die Sichtscheibe aber um 120 Grad bewegen. Das ist zum Beispiel dann eine gute Idee, wenn Sie den Ofen ohnehin in eine Ecke oder an eine gerade Wand stellen möchten.

Natürlich gibt es auch noch weitere Möglichkeiten, wie so ein drehbarer Kaminofen aussehen kann – Deshalb haben wir Ihnen am Ende dieses Beitrags noch einige weitere Modelle mit dieser besonderen Eigenschaft zusammengestellt.

Tags: Kaminofen
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.