Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Anleitung: Dichtschnur an der Kaminscheibe wechseln

Für die passionierten Selbermacher!

Damit Sie sich auch zuverlässig über viele Jahre hinweg an Ihrem Kaminofen erfreuen können, kommt es neben einer regelmäßigen Reinigung des Kaminofens sowie des Schornsteins und des Ofenrohres auf eine Wartung von einigen anderen Bauteilen des Kamins an. Eines dieser Teile ist die Dichtschnur, welch die Kaminscheibe in der Kamintür zuverlässig abdichtet. In der Regel, allerdings abhängig von der Nutzung Ihres Ofens, sollte eine Dichtschnur an der Kaminscheibe alle fünf Jahre getauscht werden. Nutzen Sie Ihren Ofen sehr häufig oder gar als alleinige Heizung Ihres Zuhauses, so sollten Sie unter Umständen über kürzere Wechselintervalle nachdenken. Stellt sich zunächst die Frage, wie solche eine Dichtschnur eigentlich gewechselt wird und was Sie dafür alles benötigen.

Als Hilfsmittel für einen Tausch der Dichtschnur wie ein Profi benötigen Sie einen Schraubendreher, ein scharfes Messer und eine Schere. Natürlich darf eine neue Dichtschnur nicht fehlen. Hier empfiehlt es sich auf ein komplettes Wartungsset zu setzen, da hier alle Bestandteile enthalten sind, die Sie für den Tausch brauchen. Dazu gehören neben der Dichtschnur auch ein geeigneter Kleber und weitere Kleinigkeiten.

So wird die Dichtschnur gewechselt

Als erstes empfiehlt es sich den Türrahmen des Kaminofens auszubauen und diesen auf eine geeignete Arbeitsfläche zu platzieren. Haben Sie den Türrahmen entsprechend in Arbeitsposition gebracht, müssen Sie als erstes die alte Dichtschnur aus dem Rahmen entfernen. Ziehen Sie nun die Schnur einfach vorsichtig nach und nach ab. Gehen Sie mit etwas Gefühl vor, damit Sie nicht ständig reißt und Sie immer wieder einen Anfang finden müssen.

Anschließen können Sie mit einem Messer die Kleberückstände mit einem Messer oder einem anderen geeigneten Werkzeug entfernen. Mit etwas Schleifwolle arbeiten Sie feinste Rückstände nach, die Sie mit dem scharfen Werkzeug nicht entfernt bekommen haben. Anschließend wischen Sie mit einem sauberen Lappen die Flächen nach, damit kein Staub oder andere Rückstände im Rahmen zurückbleiben.

An sich haben Sie nun alle Grundlagen für das einkleben der neuen Dichtschnur geschaffen. In nächsten Schritt müssen Sie die neue Dichtschnur auf die richtige Länge bringen. Halten Sie dazu die neue Dichtschnur an die entsprechenden Stellen an und Schneiden Sie diese nach Ermittlung der korrekten Länge mit einer Schere zu. Als nächstes müssen Sie nun den Papierstreifen von der Schnur entfernen und an den Türrahmen ankleben. Nachdem die neue Dichtung eingeklebt ist, setzten Sie die abgebaute Tür wieder an den Kaminofen und kontrollieren noch einmal, dass alles richtig sitzt. Am besten warten Sie noch einige Stunden, bis der Kleber richtig hält und befeuern anschließend Ihren Ofen mit geringer Leistung. Wenn es keine Probleme beim Befeuern gibt, dann haben Sie alles richtig gemacht und die Dichtschnur an der Kaminscheibe richtig ausgewechselt 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.