Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Charge - Was ist das?

Den Begriff Charge kennt man aus vielen verschiedenen Bereichen, zum Beispiel als eine Maßeinheit, als eine frühere Bezeichnung für den Dienstgrad im Militär oder auch um eine bestimmte Darstellung in einem übertriebenen Sinn im Schauspiel, also in der Kunst. In der vorliegenden Definition bezieht sich der Begriff Charge  allerdings auf eine Einheit einer Produktion. Bei Charge handelt es sich allgemein um einen Begriff aus dem Produktionsbereich, wobei synonym ebenfalls das Wort Los oder Serie verwendet werden kann. Vorrangig wird Charge allerdings in der Logistik verwendet, denn Charge entspricht der Gesamtheit von Einheiten, die in einem Chargenprozess beziehungsweise einer Losfertigung produziert wurden. Mit dem Wort Charge wird also eine ganz bestimmte Produktions- oder Liefereinheit tituliert, die unter gleichen Bedingungen erzeugt, hergestellt oder auch verpackt wurde. Für den Begriff Charge gibt es nach der Norm EN1041 sogar eine spezielle Definition. Bei einer Charge handelt es sich um eine „definierte Menge von Stoffen oder eine Anzahl von [...] Produkten, einschließlich Endprodukt und Zubehör, der/ die in einem Verfahren oder in einer Reihe von zusammenhängenden Verfahren verarbeitet wird.“

Der Begriff "Charge" in der Kamintechnik 

Der Begriff Charge, der Ihnen sicherlich auch aus anderen Bereichen bekannt ist, wird auch für die Verbrennung von Pellets, Pelletöfen oder auch Pelletheizungen verwendet. Ansonsten kennt man eine Charge auch im Produktbereich der Lebensmittel, von Medizinprodukten oder auch von Arzneimitteln. Die Prüfung der einzelnen Produkte, die letztendlich eine Charge ergeben, erfolgt unter festgelegten Qualitätsmerkmalen. Jede einzelne Charge, die also eine Gesamtheit von Produkten mit bestimmten Eigenschaften bezeichnet, werden nach der Norm ENplus zertifiziert. Aus diesen vorgegebenen Zuordnungen werden die Eigenschaften der Produkte einer Charge als gleich angesehen. Die Gesamtheit einer Charge bekommt meist eine eindeutige Bezeichnung, vorrangig in einem alphanumerischen Stil. Dies entspricht einer Kombination aus Buchstaben und den Zahlen von 0 bis 9. Für Arzneimittel und Medizinprodukte ist diese Bezeichnung aber nicht frei wählbar, sondern muss gesetzlichen Vorschriften folgen.