Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Brandschutz beim Kamin – Darauf sollten Sie unbedingt achten!

Sicherheit geht vor!

Die Faszination einer behaglichen Flamme im Mittelpunkt Ihres Hauses ist so alt wie die Menschheit selbst. Sie stammt aus archaischen Zeiten, als sich die Familie noch um das schützende Feuer scharte, um im Licht der Flammen die oft gefährlichen Nächte zu überstehen. Heute lädt das prasselnde Kaminfeuer in erster Linie als Mittelpunkt Ihres Heimes zu anregenden Gesprächen ein – ob im Kreise der Liebsten oder enger Freunde. Bei all diesem Vergnügen gilt aber: Ein Feuer birgt auch immer gewisse Risiken. Und deshalb ist Brandschutz beim Kamin ein sehr wichtiges Thema.

Auf die richtige Vorbereitung kommt es an!

Grundsätzlich gilt: Je nachdem, wie Ihr Raum und der Kamin beschaffen ist, gelten andere Sicherheitsmaßnahmen. Im Vorfeld der Anschaffung sind diese dringenden Fragen unbedingt zu klären.

Denn es gibt einige Dinge, die Sie unbedingt beachten sollten: Zum Einen wäre da die Wahl der richtigen Unterlage. Wenn Sie eine nicht feuerfeste Unterlage haben, etwa einen Parkettboden oder einen Teppich, ist eine Kamin Bodenplatte Pflicht. Diese bestehen aus Sicherheitsglas, Metall oder besonders schick aus Stein. Je nach Material und Wunsch bieten diese Unterlegplatten verschiedene optische Varianten, haben aber alle die Aufgabe, den Boden vor Funkenflug und anderen unerwünschten Folgen des Feuers zu schützen. Ein anderer wesentlicher Faktor ist der Ort, wo Sie Ihren Kaminofen aufstellen.

Den richtigen Platz für den Kamin finden

Auch hier ist es wichtig, im Vorfeld die nötigen Infos einzuholen: Wie ist die Größe des Raumes beschaffen und welche Fläche will ich überhaupt heizen? Wenn die Wände aus nicht brennbarem Material gefertigt sind, gelten Mindestabstände, die zu Ihrer Sicherheit eingehalten werden müssen. Dabei ist es sinnvoll, den Abstand lieber etwas großzügiger zu wählen als kurz vor knapp: Im Ernstfall schützen Sie damit Ihre Möbel vor Funkenschlag und der Gefahr eines Brandes. Bei brennbaren Wand-Bestandteilen gibt es für viele Kaminanlagen auch noch spezielle Dämm- und Brandschutz-Sets zu kaufen. Diese bestehen beispielsweise aus Calciumsilikat und können gut gegen Hitze abschirmen. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.