Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Wie warm sollte es in der Wohnung im Winter mindestens sein?

Damit Sie nicht frieren und der Schimmel keine Chance hat

Das richtige Heizen ist im Winter gar nicht so einfach: Einerseits wollen wir es schön warm haben, jedoch keine unnötige Wärmeenergie verschwenden. Sonst würden die Nebenkosten ganz schön nach oben klettern. Zu wenig oder gar nicht heizen ist ebenfalls der falsche Weg. Denn dadurch können die Rohre der Heizung einfrieren und die Bildung von Schimmel in den Wohnräumen wird gefördert. Viele gute Ratschläge zu dem Thema führen auch zu vielen verschiedenen Meinungen. Wir haben für Sie nachgeforscht und sind der Frage nachgegangen, wie warm es in den Räumen im Winter mindestens sein sollte und zeigen Ihnen die gängigsten Fehler, die beim Heizen gemacht werden. 

Die häufigsten Fehler beim Heizen

Besonders häufig wird das Thermostat falsch eingestellt. Viele meinen, dass damit die Leistung des Heizkörpers eingestellt wird – also auf 5 gibt die Heizung volle Power. Das stimmt aber nicht. Ein Heizkörper kennt genau genommen nur zwei Zustände: An oder aus. Mit dem Thermostat regeln Sie nur, bis zu welcher Raumtemperatur der Heizkörper laufen soll. Er wird auf Stufe drei also genauso warm wie auf Stufe fünf. Wer die Heizung immer voll aufdreht, der verschwendet Energie.

Natürlich wissen Sie, dass nicht jeder Raum in der Wohnung oder im Haus gleichstark beheizt wird. Im Badezimmer wollen wir es meistens etwas wärmer haben und Schlafzimmer lieber etwas kühler. Machen Sie aber bitte nicht den Fehler und beheizen Sie das Schlafzimmer gar nicht – Stichwort Schimmelrisiko.

Die richtige Raumtemperatur finden

Jeder von uns hat seine individuelle Wohlfühltemperatur – mal etwas mehr oder etwas weniger. Meistens liegt dieser Wohlfühlbereich zwischen 20 und 22 Grad Celsius. Tagsüber ist das durchaus in Ordnung. In der Nacht müssen Sie diese Raumtemperatur aber nicht halten. Hier können Sie problemlos auf 18 Grad herunterregeln. Das spart natürlich Heizkosten. Richtig komfortabel geht es, wenn Sie dazu beispielsweise eine extra Zeitschaltuhr verwenden.

Tags: Heizung
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.