Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Ein ganzes Haus mit Solarenergie beheizen – geht sowas?

Grüne Energie für das ganze Haus

Solarenergie erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Immer mehr Menschen greifen zu dieser umweltbewussten und nachhaltigen Heizungsart. Allerdings wird durch die Sonnenenergie immer nur ein Teil des Energiebedarfs gedeckt und der Hauptwärmeerzeuger unterstützt. Wäre es aber nicht schön, wenn machen ein Haus komplett mit Sonnenenergie versorgen könnte? Was sich nach Zukunftsmusik anhört, wird gerade fleißig erforscht. Wir haben recherchiert und zeigen Ihnen, wie weit die Technologie schon ist. Außerdem beschäftigen wir uns mit der Frage, welche Voraussetzungen ein Haus mitbringen muss, um seinen Energiebedarf aus der Sonnenkraft zu speisen.

Was ein Sonnenhaus können muss

Als wichtigste Vorgabe hat ein Sonnenhaus die Energiezufuhr von mehr als 50 % aus Sonnenlicht. Das bedeutet, dass im Jahresmittel fünfzig oder mehr Prozent durch eine Solarthermieanlage bereitgestellt werden müssen. Wird in den Wintermonaten mehr Energie verbraucht, die durch eine ausbleibende Sonnenbestrahlung nicht gedeckt werden kann, so muss auf erneuerbare Energien zurückgegriffen werden: Etwa auf eine Pelletheizung. Der Transmissionswärmeverlust darf 0,28 W/m²K nicht überschreiten. Das ist ein Drittel weniger als in der Energieeinsparverordnung EnEV 2009 festgeschrieben. Für einen Altbau gelten Standards wie für einen Neubau, wenn es als Sonnenhaus durchgehen soll.

Bei einem Sonnenhaus ist eine detaillierte Planung Pflicht

Wenn Sie vorhaben, ein Sonnenhaus zu bauen, muss auf jedes noch so kleine Detail geachtet. Insbesondere die Fenster müssen berücksichtigt werden: Auswahl und Dimensionierung sind hier sehr wichtig. Fenster mit guten Verlustwerten erreichen im Sommer einen hohen Energiegewinn, im Winter kehrt sich dieser Effekt aber ins Gegenteil um. Zudem müssen Sie sehr genau planen, wie Sie Ihre Solarthermieanlage einrichten. Der überdurchschnittlich hohe Wirkungsgrad, der erzielt werden muss, macht eine komplexe und große Anlage erforderlich. Kollektorflächen von mehr als 40 Quadratmetern sind bei Sonnenhäusern durchaus üblich. Daraus ergeben sich natürlich gewisse bauliche Anforderungen. Um eine so große Kollektofläche bereitstellen zu können, muss natürlich auch genügend Dach vorhanden sein. 

Tags: Solarthermie
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.