Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Hilfe, meine Heizung ist über 30! Muss ich mich jetzt von ihr trennen?

Wenn die Heizung in die Jahre kommt

2015 neigt sich langsam dem Ende zu und dennoch haben es noch nicht alle Hausbesitzer gehört: Alle Heizungen, die älter als 30 Jahre sind, müssen bis zum Jahreswechsel ausgetauscht werden. Höchste Zeit also für ein Rendezvous mit Ihrer Heizungsanlage. Lesen Sie in diesem Beitrag kurz und knapp das allerwichtigste zum Heizungstausch und was Sie dabei beachten müssen

Wann bin ich von der Neu-Regelung betroffen?

Grundsätzlich gilt: Alle Haushalte, deren Öl- oder Gasheizung dreißig Jahre oder älter sind, müssen Ihre Heizung erneuern lassen. Grund dafür ist die Verabschiedung der zweiten Energieeinsparverordnung im Oktober 2013. Ziel dieser Anordnung ist die Einsparung von CO2 und zusätzlicher Energie. Die Regel bleibt für die nächsten Jahre in Kraft – Ist Ihre Heizung etwa 2017 älter als dreißig, sind Sie dann an der Reihe.

Allerdings gibt es einige Ausnahmen: Hausbesitzer, die bereits vor oder am ersten Februar 2002 ihr Eigenheim bewohnt haben, sind von der Regelung ausgeschlossen. Grundsätzlich ausgenommen sind außerdem Besitzer von Brennwertkesseln und Niedertemperatur-Heizkessel. Der Grund dafür ist die flächendeckende Verbauung von Niedertemperaturtechnik in Deutschland seit 1984.

Wenn Sie unsicher sind, welcher Heizungstyp bei Ihnen Verwendung findet, können Sie beispielsweise Ihren Schornsteinfeger um Rat fragen. Doch was machen Sie, wenn Sie tatsächlich von der Neuregelung betroffen sind und Ihre Heizung ausgetauscht werden muss?

Meine Heizung muss weg. Was nun?

Wenn Sie Ihre Heizung austauschen lassen wollen oder müssen, haben Sie einige Optionen zur Hand, wie Sie in Zukunft günstig und umweltfreundlich heizen können. Grundsätzlich gilt: Sie müssen nicht die gesamte Heizung austauschen. Die Regelung betrifft eigentlich nur den Heizkessel.

Bei dieser Gelegenheit bietet es sich natürlich gleich an, auf einen umweltverträglicheren Wärmeerzeuger als Öl oder Gas zu setzen. Holzheizungen in Kombination mit Solarthermie sind nicht nur besonders ökologisch, sondern auch ökonomisch. Mit der neuen BAFA-Förderung können Sie bei der Anschaffung sogar noch einmal kräftig sparen. Falls Sie ohnehin gerade auf der Suche nach einem neuen Heizkessel sind, dann werfen Sie doch einen Blick auf die Produkte, die wir Ihnen weiter unten zusammengestellt haben.

Tags: Heizung
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.