Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Heizkörper fürs Badezimmer

Nicht nur gut für wohlige Wärme, sondern auch echt praktisch!

Badezimmerheizkörper sehen ähnlich aus wie die klassischen Radiatoren und sind tatsächlich eine Weiterentwicklung dieser Geräte. Vom Aussehen her erkennt man sie an den typischen Rohren. Das sorgt für eine Große Oberfläche für die Wärmeabgabe. Gleichzeitig dienen sie als Aufbewahrungsort für die Handtücher oder nasse Kleidung. Meistens werden sie in schlanker und hochgewachsener Bauweise zum Kauf angeboten. Dank der stark ausgeprägten Rippen kann die thermische Energie als Strahlungswärme an das Badezimmer abgegeben werden. Dadurch wird eine gleichmäßige Wärmeverteilung erreicht.

Was Sie beachten sollten:

Allerdings ist zu beachten, dass Handtücher, die über dieser Art von Heizung hängen, das Beheizen des Raumes erschweren. Die Heizkörper werden meist mit einer normalen Wasserheizung gekoppelt. Eine Verbindung mit einer Flächenheizung – beispielsweise für den Fußboden – würde nur wenig Sinn ergeben, da die niedrigeren Temperaturen im Vorlauf die potentielle Heizleistung von vornherein beschränken würde. Als energetischer Versorger einer Badezimmerheizung ist beispielsweise ein leistungsstarker Kaminofen denkbar.

 

Auch interessant:

Ähnliche Beiträge aus unserem Wissenscenter
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.