Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Welche Raummaße für Kaminholz gibt es?

Preise vergleichen ist wichtig - aber noch wichtiger ist das "Wie"

Beim jährlichen Kauf des Kaminholzes ist es wichtig, auf den Preis zu schauen. Denn nur so kann man das günstigste Angebot finden und am besten Heizen. Doch Holz ist nicht gleich Holz. Das merkt man spätestens dann, wenn man bei verschiedenen Händlern auf die Preislisten schaut. Der eine scheint extrem teuer zu sein, während der andere extreme Tiefpreise anbietet. Das sagt aber noch lange nichts darüber aus, wie viel Holz Sie tatsächlich für Ihr Geld bekommen: Denn es gibt verschiedene Maßeinheiten, nach denen der Preis für Kaminholz berechnet werden kann. Sie klingen recht ähnlich und von rein von der Bezeichnung her kann man sich darunter nur recht wenig vorstellen. Daher wollen wir etwas Licht ins Dunkel bringen und Ihnen einmal die wichtigsten Maßeinheiten vorstellen. Dabei ist anzumerken, dass sich jede Einheit immer auf die glechen Maße bezieht: 1mx1mx1m. Das macht zusammen immer einen Kubikmeter.

Festraummeter:

Diese Einheit ist eher theoretischer Natur. Sie dient aber als gute Vergleichsbasis, wenn Sie auf der Suche nach Holz sind. Am besten rechnen Sie jede Einheit immer in den Festraummeter um. Nur dann können Sie wirklich fundierte Vergleiche anstellen. Der Festraummeter bezeichnet einen Kubikmeter, der mit einer festen Holzmasse gefüllt ist, also einen soliden und genau abgemessenen großen Holzklotz von genau einem Kubikmeter. Die Abkürzung dafür lautet FM.

Raummeter:

Ein Raummeter bezeichnet geschichtetes Holz, also genau so viele Holzstücke übereinandergelegt, dass sie einen Kubikmeter ausfüllen. Zwischen den Holzstücken gibt es beim Raummeter auch Zwischenräume mit Luft. Diese gehören bei der Angabe mit dazu. Als Abkürzung für den Raummeter wird RM verwendet.

Schüttraummeter:

Der Schüttraummeter wird mit SRM abgekürzt. Dabei handelt es sich um eine Maßeinheit, die sehr nah an der Praxis orientiert ist. Stellen Sie sich vor, es kommt ein LKW zu Ihnen nach Hause und liefert Holz ab. Sie haben eine Kiste mit einer Größe von einem Kubikmeter. Der Laster hebt die Ladung an und schüttet das ganze Holz in die Kiste, bis sie zum Rand gefüllt ist. Das ist ein Schüttraummeter. Natürlich wird bei dieser Methode viel Platz verschenkt und es gibt viele Freiräume. Daher ist der SRM beim Einkauf immer am billigsten. Sie erhalten aber im Vergleich zum Festraummeter und dem Raummeter am wenigsten Brennmaterial

Stückholz – Scheitholz

Häufig werden die genannten Maßeinheiten auch noch zusätzlich nach Stückholz und Scheitholz unterschieden. Letzteres wird mit einer großen Säge oder einer Axt hergestellt. Jedes Stück ist ca. einen Meter lang. Stückholz hingegen wird gleich so hergestellt, dass es für den Einsatz im Kamin verwendet werden kann. Es ist also etwas kleiner und hat beispielsweise eine Länge von 50 Zentimetern oder kleiner.

Auch interessant:

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.