Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Pelletproduktion in Deutschland – Steigerung der Produktionskapazität

Pellets sind ein ökologischer Brennstoff

Im Bereich der erneuerbaren Energien nimmt die Pelletheizung eine immer zentralere Rolle ein und bietet eine gute Alternative zur Heizöl- oder Erdgasversorgung. Sie ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch CO2-neutral. So ist in den letzten Jahren ein deutlicher Zuwachs an Nutzern dieser Energieform zu verzeichnen gewesen. Dabei sei bemerkt, dass Deutschland in Europa als größter Produzent eine zentrale Marktrolle in diesem Segment vorweisen kann. In der Zeit von 2006 bis 2012 sind die Kapazitäten von 900.000 auf 2.900.000 gestiegen. Die Produktion hat sich von 470.000 auf 2.000.000 erhöht und der Verbrauch ist von 470.000 auf 1.600.000 angestiegen. Der Gesamtzuwachs an Heizöfen ist zwischen den Jahren 2000 bis 2013 von 3000 auf 278.000 angewachsen. Dabei liegen die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen noch klar vorne, also hauptsächlich der Süden und Westen Deutschlands.

Die Pelletversorgung ist sicher!

Wichtig für die Entscheidung zur Umstellung auf eine Versorgung durch Pelletheizungen ist es, eventuelle Versorgungsunsicherheiten zu beseitigen. Hier ist klar festzustellen, dass die Versorgung nach wie vor gesichert bleibt. Zum einen ist es aktuell so, dass die Pelletherstellung noch komplett aus Restholz und anderen Abfällen, wie beispielsweise Sägespänen, generiert werden kann. Zudem sind die Holzvorräte in Deutschland so hoch, dass wir über ein Mehr an Ressourcen verfügen als wir verbrauchen können. Sollte der Bestand an Bäumen genutzt werden müssen, gilt es, für jeden gefällten Baum wieder einen neuen Baum zu pflanzen. So bleibt der Erhalt der Baumbepflanzung in Deutschland gesichert, was einen wichtigen Umweltaspekt in diesem Zusammenhang darstellt.

Nicht nur ökologisch sinnvoll!

Ganz entscheidend sind im Zusammenhang mit der Energiewahl natürlich die Preise. Hier sei bemerkt, dass diese sich immer zwischen 40 und 50% unter den üblichen Heizölpreisen befinden. Selbst der höchste Stand lag noch 36% unter den alternativen Heizkosten. Grundsätzlich ist eine deutlich höhere Preisstabilität als bei der Heizöl- oder Erdgasversorgung zu verzeichnen. Somit ist die Pelletheizung nicht nur eine umweltfreundliche, sondern auch eine kostengünstige Alternative zur Energieversorgung.

Auch interessant:

Ähnliche Beiträge aus unserem Wissenscenter
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.