Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Brennstoff Holz

Grüne Energie durch den Brennstoff Holz

Der Brennstoff Holz wird in all seinen Formen und Variationen als erneuerbare Energie gehandhabt. Das liegt vor allem daran, dass der Rohstoff relativ schnell nachwächst. Auf dem ersten Blick dauert das Wachstum von Wäldern bis zum Zeitpunkt des Fällens eine mehrere Jahrzehnte – das ist jedoch nichts im Vergleich zur Entstehung fossiler Brennstoffe, wie Erdöl oder Erdgas. Bei einer intelligenten Planung und Landwirtschaft kann Holz als nachwachsender Rohstoff entsprechend geplant und entwickelt werden.

Holz in all seinen tollen Varianten

Holz als Brennstoff gibt es in vielen Varianten. Sehr beliebt sind zum Beispiel Scheitholz, Holzbriketts, Hackschnitzel und Pellets. Lange Zeit wurde angenommen, dass das Verbrennen von Holz aus ökologischer Sicht sehr schädlich für die Umwelt ist. Dieses Denken steckt als Vorurteil vielen noch in den Köpfen. Die Untersuchungen der letzten Zeit haben aber gezeigt, dass das Heizen mit Holz ökologisch und auch ökonomisch sehr sinnvoll ist. Woran liegt das?

Darum ist das Heizen mit Holz als Brennstoff sinnvoll

Es kommt zu einem großen Teil auf die Art der Verbrennung an, ob eine Holzheizung effizient und umweltfreundlich ist oder eben nicht. Damit ist gemeint, dass die Geräte zur Verfeuerung selbst einen großen Einfluss darauf haben. Moderne Geräte sind mittlerweile in der Lage aus einem Holzscheit richtig viel thermische Energie zu generieren. Bestes Beispiel: ein Holzvergaser. Diese Form des Heizkessels ist teilweise in der Lage einen Wirkungsgrad von 94% zu erreichen. Da wird so gut wie jede Energie genutzt. Ein Holzvergaser verwertet den Brennstoff Holz so effizient, dass sogar ein Großteil der Rauchgase mit verbrannt und zur Erzeugung von Wärme genutzt wird. Es werden nur sehr wenige Schadstoffe freigesetzt.

Viele Fragen sich, ob eine Holzheizung nicht eine Belastung der Umwelt mit Kohlenstoffdioxid darstellt. Das ist nicht der Fall. Denn jedes Stück Holz, egal ob als Pellet, Hackschnitzel oder als Scheit setzt bei der Verbrennung nur so viel CO2 frei, wie die Pflanze einmal in der Zeit ihres Wachstums eingelagert hat. Daher ist die Umrüstung auf eine reine Holzheizung für viele erstrebenswert. Die Umrüstung eines Einfamilienhauses auf Holz als Brennstoff leistet einen sinnvollen Beitrag, um den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß zu reduzieren.

 

Auch interessant:

 

Tags: Holz, Scheitholz
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.