Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder

Rußschutztür - keine Chance für Aschepartikel in der Luft

Ruß- und Feinstaub sind gesundheitsbelastend und können Allergien auslösen. Aus diesem Grund gehören sie nicht in unseren Lebensbereich und verschlechtern unsere Lebensqualität, wenn sie es doch tun. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ruß- & Feinstaub, die sich im Regelfall in jedem Kaminofen beziehungsweise Kamin befinden, während des Kehrvorgangs auch im Kamin verbleiben. Denn nicht umsonst leiten wir den im Kamineinsatz oder im Pelletofen entstehenden Rauch über das Ofenrohr sofort durch ein professionelles Abzugssystem nach außen. Rußschutztüren bieten wir bei ofen.de in verschiedenen Varianten an.

Filter schließen
  •  
von bis
Sie haben Fragen zum Thema Rußschutztür?
Hilfreiche und interessante Hinweise, Tipps und Tricks finden Sie in unserem Wissenscenter und in unseren wöchentlich erscheinenden Blogbeiträgen.
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Was ist eine Rußschutztür und was unterscheidet sie von der Reinigungstür?

Die Rußschutztür beim Schornstein des Kaminofens beziehungsweise Kamins oder Pelletofens verhindert den Austritt von Ruß- und Feinstaub beim Schornsteinfegen und befreit den Hausbewohner von einer erhöhten Ruß- & Feinstaubkonzentration im Haus. Dadurch werden Verunreinigungen bis hin zu Sachbeschädigungen im Bereich der Fegestellen rund um die Tür vermieden. Dadurch sparen Sie sich nicht nur Zeit, sondern auch Geld, da Ihre Böden und Möbel, die sich in der Nähe der Tür befinden, deutlich länger haltbar sind. Mit einer Rußschutztür, die eigentlich eine Kamin- bzw. Reinigungstür mit einem einzigartigen Reinigungsverschluss ist, wird die Staubbelastung während des Kehrvorgangs um 90 - 98% reduziert. Dadurch ist eine gute Atemluft garantiert. Auch die Verschmutzung der Wohnbereiche durch die Kehrarbeiten wird reduziert. Im Vergleich zu einer normalen Reinigungstür bietet die Rußschutztür einen sicheren Verschluss an. So kann der Ruß nicht in die Wohnung gelangen.

Über die Funktion

Die Rußschutztüre ist, wie bereits beschrieben, fest im Schornstein oder Edelstahlschornstein installiert und wird im Regelfall durch einen Vierkantschlüssel geöffnet. Von außen unterscheidet sie sich eigentlich nicht von einer normalen Reinigungstüre. Ist die Tür geöffnet, wird die integrierte Rußschutzeinheit sichtbar. Im nächsten Schritt entriegeln Sie diese Einheit - dies geschieht je nach Hersteller etwas anders, ist aber leicht verständlich und es öffnet sich eine größere Luke, die dazu dient, das Kehrgerät einzuführen. Anschließend schließen Sie die Luke durch die Staubschutzsicherung wieder, sodass nur noch ein kleiner Schlitz für das Kehrgerät offenbleibt.

Nun können Sie bzw. der Kaminkehrer den Schornstein reinigen und dabei aufgewirbelter Ruß und Feinstaub verbleibt im Schornstein und kann nicht durch die offen stehende Reinigungstüre nach außen fliegen und Ihre Wohnung inkl. der darin befindlichen Luft verschmutzen. Des Weiteren wird die Arbeit des Kehrenden stark erleichtert, da während des Arbeitens kein Ruß durch die Luft fliegt. Weiterhin ermöglicht die Rußschutztür das Fegen des Schornsteins von unten und erspart so eine Dachbegehungseinrichtung. Dies spart wieder Kosten für Trittleitern am Dach ein, die nicht nur finanziell, sondern auch optisch gerne eingespart werden.

Für wen eignet sich eine Rußschutztüre im Schornstein?

Die Rußschutztür sollte eigentlich jeder in seinen Schornstein einbauen, da sie nicht wirklich teurer ist als die Reinigungstür und sehr viel Arbeit durch wegfallendes Putzen erspart. Zudem werden umliegende Möbel geschützt. Für alle, die unter starken Allergien leiden, empfehlen wir diese Komponente zwingend, da die Belastung der Luft stark abnimmt und temporäre Atembeschwerden, die während bzw. kurz nach dem Kehrvorgang erfolgen, reduziert werden können. Die Tür ist sowohl zum Nachrüsten an vorhandenen Schornsteinen als auch bei Neubauten geeignet und wird von uns empfohlen. Dadurch sind Sie nicht an einen neuen Kamin gebunden.

Welche Rußschutztür sollte ich in meinen Schornstein einbauen?

Der bekannteste Rußschutztürenhersteller ist Upmann. Bei der Auswahl der passenden Modelle sollten Sie aufpassen, dass Sie aus Edelstahl hergestellt wurde, da dieses Material die beste Lebensdauer aufweist und dadurch sehr lange verwendet werden kann. Die Hochwertige Ausführungen sind für alle Brennstoffe problemlos geeignet und können auch nachgerüstet werden. Welche Rußschutztür die passende für Sie ist, können Sie gerne mit einem kurzen Gespräch mit einem unserer Fachmänner abklären. Unsere Spezialisten sind extra dafür geschult, um Ihnen umfassend zu helfen und Sie passend zu beraten.

Ruß- und Feinstaub sind gesundheitsbelastend und können Allergien auslösen. Aus diesem Grund gehören sie nicht in unseren Lebensbereich und verschlechtern unsere Lebensqualität, wenn sie es doch... mehr erfahren »
Fenster schließen

Was ist eine Rußschutztür und was unterscheidet sie von der Reinigungstür?

Ruß- und Feinstaub sind gesundheitsbelastend und können Allergien auslösen. Aus diesem Grund gehören sie nicht in unseren Lebensbereich und verschlechtern unsere Lebensqualität, wenn sie es doch tun. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ruß- & Feinstaub, die sich im Regelfall in jedem Kaminofen beziehungsweise Kamin befinden, während des Kehrvorgangs auch im Kamin verbleiben. Denn nicht umsonst leiten wir den im Kamineinsatz oder im Pelletofen entstehenden Rauch über das Ofenrohr sofort durch ein professionelles Abzugssystem nach außen. Rußschutztüren bieten wir bei ofen.de in verschiedenen Varianten an.

Die Rußschutztür beim Schornstein des Kaminofens beziehungsweise Kamins oder Pelletofens verhindert den Austritt von Ruß- und Feinstaub beim Schornsteinfegen und befreit den Hausbewohner von einer erhöhten Ruß- & Feinstaubkonzentration im Haus. Dadurch werden Verunreinigungen bis hin zu Sachbeschädigungen im Bereich der Fegestellen rund um die Tür vermieden. Dadurch sparen Sie sich nicht nur Zeit, sondern auch Geld, da Ihre Böden und Möbel, die sich in der Nähe der Tür befinden, deutlich länger haltbar sind. Mit einer Rußschutztür, die eigentlich eine Kamin- bzw. Reinigungstür mit einem einzigartigen Reinigungsverschluss ist, wird die Staubbelastung während des Kehrvorgangs um 90 - 98% reduziert. Dadurch ist eine gute Atemluft garantiert. Auch die Verschmutzung der Wohnbereiche durch die Kehrarbeiten wird reduziert. Im Vergleich zu einer normalen Reinigungstür bietet die Rußschutztür einen sicheren Verschluss an. So kann der Ruß nicht in die Wohnung gelangen.

Über die Funktion

Die Rußschutztüre ist, wie bereits beschrieben, fest im Schornstein oder Edelstahlschornstein installiert und wird im Regelfall durch einen Vierkantschlüssel geöffnet. Von außen unterscheidet sie sich eigentlich nicht von einer normalen Reinigungstüre. Ist die Tür geöffnet, wird die integrierte Rußschutzeinheit sichtbar. Im nächsten Schritt entriegeln Sie diese Einheit - dies geschieht je nach Hersteller etwas anders, ist aber leicht verständlich und es öffnet sich eine größere Luke, die dazu dient, das Kehrgerät einzuführen. Anschließend schließen Sie die Luke durch die Staubschutzsicherung wieder, sodass nur noch ein kleiner Schlitz für das Kehrgerät offenbleibt.

Nun können Sie bzw. der Kaminkehrer den Schornstein reinigen und dabei aufgewirbelter Ruß und Feinstaub verbleibt im Schornstein und kann nicht durch die offen stehende Reinigungstüre nach außen fliegen und Ihre Wohnung inkl. der darin befindlichen Luft verschmutzen. Des Weiteren wird die Arbeit des Kehrenden stark erleichtert, da während des Arbeitens kein Ruß durch die Luft fliegt. Weiterhin ermöglicht die Rußschutztür das Fegen des Schornsteins von unten und erspart so eine Dachbegehungseinrichtung. Dies spart wieder Kosten für Trittleitern am Dach ein, die nicht nur finanziell, sondern auch optisch gerne eingespart werden.

Für wen eignet sich eine Rußschutztüre im Schornstein?

Die Rußschutztür sollte eigentlich jeder in seinen Schornstein einbauen, da sie nicht wirklich teurer ist als die Reinigungstür und sehr viel Arbeit durch wegfallendes Putzen erspart. Zudem werden umliegende Möbel geschützt. Für alle, die unter starken Allergien leiden, empfehlen wir diese Komponente zwingend, da die Belastung der Luft stark abnimmt und temporäre Atembeschwerden, die während bzw. kurz nach dem Kehrvorgang erfolgen, reduziert werden können. Die Tür ist sowohl zum Nachrüsten an vorhandenen Schornsteinen als auch bei Neubauten geeignet und wird von uns empfohlen. Dadurch sind Sie nicht an einen neuen Kamin gebunden.

Welche Rußschutztür sollte ich in meinen Schornstein einbauen?

Der bekannteste Rußschutztürenhersteller ist Upmann. Bei der Auswahl der passenden Modelle sollten Sie aufpassen, dass Sie aus Edelstahl hergestellt wurde, da dieses Material die beste Lebensdauer aufweist und dadurch sehr lange verwendet werden kann. Die Hochwertige Ausführungen sind für alle Brennstoffe problemlos geeignet und können auch nachgerüstet werden. Welche Rußschutztür die passende für Sie ist, können Sie gerne mit einem kurzen Gespräch mit einem unserer Fachmänner abklären. Unsere Spezialisten sind extra dafür geschult, um Ihnen umfassend zu helfen und Sie passend zu beraten.