Persönliche Fachberatung:
03460127100 oder
Filter schließen
Filtern nach:
Der italienische Hersteller MCZ verwendet für die neueste Generation seiner Pelletöfen eine sogenannte Keramik Zündkerze.
Mischpellets bestehen nicht nur aus Holz, sondern werden aus verschiedenen Materialien hergestellt.
Meist werden in der Industrie Anlagen mit mehreren Heizkesseln eingesetzt.
Das Marktanreizprogramm der Bundesregierung fördert den Einsatz von erneuerbaren Energien.

MCZ Hydro

Die Öfen der Hydro-Klasse besitzen einen eingebauten Wärmetauscher, der an den Pufferspeicher im Haus angeschlossen werden kann.
Ein MCZ Pelletofen mit Active+ kann die Qualität und Beschaffenheit des eingefüllten Brennstoffs automatisch erkennen.

MCZ Oyster

MCZ Oyster ist eine spezielle Technologie für raumluftunabhängige Pelletöfen.

MCZ 2.0

Die MCZ Technologie 2.0 soll die Geräuschentwicklung in Pelletöfen mindern.

Muffe

Die Muffe ist ein Begriff, der für die Verbindung zweier Rohrstücke versendet wird.
Mischbelegung bedeutet, dass mehrere Energieerzeuger (in der Regel Einzelfeuerstätten) an einen einzigen Schornstein angeschlossen werden.
Metallische Heizgaszüge dienen der Verbesserung der Effizienz des Ofens.
Im Sinne des Brandschutzes muss bei freistehenden Kaminen immer ein Mindestsicherheitsabstand zu Möbeln und Wänden eingehalten werden.
Mehrfachbelegung bedeutet, dass an einen Schornstein mehrere Heizgeräte angeschlossen werden können.
Bei der Comfort Air Technologie von MCZ handelt es sich um eine Form der Warmluftverteilung.
Die Mindestbrenndauer steht für die Zeit, die ein bestimmter Brennstoff benötigt, um in der Brennkammer vollständig zu verbrennen.

Monolit

Monolit ist eine Art von Kleber, die im Kaminbau eingesetzt wird.
Die Münchner Norm ist die Brennstoffverordnung für alle Feuerstätten, die mit festem Brennstoff in Räumen betrieben werden.
Eine Mehrfachverriegelung von Feuertüren schützt und garantiert Dichtigkeit.