Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Wozu braucht man eine Natursteinversiegelung?

Wer sich einen eigenen Kaminofen angeschafft hat, der möchte das gute Stück auch hegen und pflegen. Bei Gusseisen geht das in der Regel etwas einfacher, als bei einer massiven Verkleidung aus Speckstein. Verwenen Sie deshalb eine Natursteinversiegelung von Hotrega. Der Naturstein hat aber gegenüber dem Metall mehrere entscheidende Vorteile. Denn diese Materialien können zur intelligenten Wärmespeicherung eingesetzt werden. Bestimmte Stein-Arten können sich regelrecht mit der Energie des Feuers vollsaugen und diese dann speichern. Nachdem sie genügend Hitze aufgenommen haben, geben die Steinverkleidungen die Wärme langsam wieder an die Umgebung ab. Das erfolgt per Wärmestrahlung. Der Stein fühlt sich wunderbar warm auf der Haut an und wärmt den Raum so richtig schön durch.

Darüber hinaus besitzen Natursteine eine wirklich einzigartige Optik. Sie sind über jahrhunderttausende gewachsen und besitzen eine unverwechselbare Oberfläche. So gibt es zum Beispiel Sandsteine, die wie uraltes Holz aussehen. So holen Sie sich ein echtes Unikat in die eigenen vier Wände. Und das macht den Aufwand bei der Reinigung definitiv wieder wett. Greifen Sie zur Reinigung am besten zu einem professionellen Reiniger. Diese finden Sie natürlich auch bei uns im Shop. Damit Sie aber nicht allzu-häufig putzen müssen, empfehlen wir Ihnen die Verwendung einer Natursteinversiegelung. Der Hersteller Hotrega ist dafür eine gute Wahl. Denn er hat sich besonders auf die Produktion von hochwertigen Reinigungs- und Pflegemitteln spezialisiert.

Filter schließen
 

Wie wird die Natursteinversiegelung richtig angewendet?

Eine Natursteinversiegelung bietet Ihnen den Vorteil, dass sich potentielle Schmutz- und Staubpartikel nicht mehr so schnell in der Steinverkleidung des Kaminofens festsetzen können. Viele Stein-Arten zeichnen sich nämlich durch zahlreiche Poren auf der Oberfläche aus. Und wenn sich der Schmutz dort erst einmal gesammelt hat, lässt er sich da nur noch sehr schwer entfernen. Eine Natursteinversiegelung kann diese mikroskopischen Krater auffüllen und schützt somit den Stein. Doch nicht nur gegen Schmutz ist das eine tolle Lösung. Denn nicht immer herrschen optimale Luftbedingungen oder der Ofen wird im Außenbereich aufgestellt. Dann lauern zusätzlich auch noch Schimmelsporen und Algen in der Luft. Und wenn diese sich dann auf dem Stein ablagern, gibt es unschöne Verfärbungen. Auch hier hilft die Natursteinversiegelung von Hotrega weiter. Zur Anwendung der Stein-Imprägnierung sollte die Oberfläche natürlich trocken und frei von Schmutz sein. Dafür empfehlen wir Ihnen eine vorherige Reinigung der Verkleidung am Kaminofen. Die Versiegelung kann per Sprüher oder mit dem Pinsel aufgetragen werden. Eine dünne Schicht reicht für einen guten Schutz schon völlig aus. Viele tragen die Natursteinversiegelung viel zu dick auf. Achten Sie bitte bei der Anwendung darauf. Nach dem Auftrag sollten Sie überflüssiges Material einfach mit einem Lappen abwischen. Das muss aber schon vor dem Trocknen geschehen. Denn danach lässt sich die Natursteinversiegelung nicht mehr entfernen. Auf der Oberfläche sollte kein Film zu sehen sein. Es soll nur in den Stein einziehen. Ist der Untergrund besonders saugfähig, wie es zum Beispiel bei Sandstein manchmal der Fall sein kann, empfehlen wir Ihnen den Vorgang zu wiederholen. Das hängt aber immer individuell von Ihrem Kaminofen ab. Ist die Natursteinversiegelung einmal aufgetragen, so lässt sich die Oberfläche in Zukunft viel einfacher reinigen und sauber halten. Das spart viel Zeit und pflegt außerdem den Stein. Also worauf warten? Natursteinversiegelung von Hotrega kaufen!

Zuletzt angesehen