Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Kaminscheibe blind? Dann wird’s höchste Zeit für einen Kaminscheibenreiniger von Hotrega

Kamin-Besitzer kennen das Problem: nach einiger Zeit wird die Scheibe des Heizeinsatzes schmutzig. Das ist ein natürlicher Vorgang. In manchen Fällen kommt das aber etwas häufiger vor und kann verschiedene Ursachen haben. So kann eine blinde Scheibe zum Beispiel ein Hinweis auf zu feuchtes Kaminholz sein. Mehr als 22% relative Feuchtigkeit sollte es nicht besitzen. Denn dann verbrennt das Holz nicht auf den notwendig-hohen Temperaturen und es werden viel mehr Rußpartikel und Schadstoffe freigesetzt. Mit einem Kaminscheibenreiniger von Hotrega bekommen Sie die Kaminscheibe zwar recht schnell wieder sauber, vielleicht sollten Sie aber einmal das Kaminholz auf die Feuchtigkeitswerte hin überprüfen oder kurzfristig das Feuerholz wechseln.

Filter schließen
 
 

Ein anderer Grund für eine schmutzige Scheibe ist kann aber auch eine zu geringe Sauerstoffzufuhr in die Brennkammer sein. Falls dieses Problem schon seit langer Zeit besteht, wurde vielleicht der Durchmesser der Zuluft nicht richtig berechnet. Das führt dann dazu, dass der Kaminofen nicht genügend Luft bekommt und daher die Verbrennung nicht sauber ablaufen kann. Vielleicht ist die Frischluftzufuhr aber auch verstopft und wird von etwas blockiert. Ein weiterer Grund für den Schmutz könnte auch im Schornstein liegen. Wenn er nicht genügend Zug entwickelt, brennt das Feuer ebenfalls nicht ideal.

Wie wendet man den Hotrega Kaminscheibenreiniger an?

Im akuten Fall hilft aber nur eins: Scheibe putzen mit einem Kaminscheibenreiniger von Hotrega. Der Hersteller hat sich auf die Produktion unterschiedlicher Reinigungsmittel spezialisiert und das kann er richtig gut! Bitte greifen Sie bei der Reinigung nicht auf altbekannte Hausmittel, wie Scheuermilch oder Kratz-Bürsten zurück. Denn diese Scheiben sind absolute Spezial-Anfertigungen und verhalten sich ähnlich empfindlich, wie ein Glaskeramik-Kochfeld. Dort würden Sie ja schließlich auch nicht einen Stahlschwamm zum Reinigen nehmen.

Die Verschmutzung an der Scheibe sieht so aus, dass sich kleine Rußpartikel und Brandrückstände auf der mikroskopischen Ebene in den Unebenheiten des Glases festsetzen. Würden Sie hier mit harten Reinigern vorgehen, dann wird die Scheibe jedes Mal ein bisschen rauer. In der Folge können sich viel mehr Partikel festsetzen und Sie müssen öfters putzen. Der Kaminscheibenreiniger von Hotrega besteht aus einem Aktivschaum, der den Schmutz bindet. So werden selbst hartnäckige Partikel, Fett oder Öl beseitigt. Bitte achten Sie beim Verwenden darauf, dass der Schaum wirklich nur auf die Scheibe gelangt und nicht in Kontakt mit dem Rahmen kommt. Das Glas der Brennkammer wird mit dem Kaminscheibenreiniger aus ca. 30 cm Entfernung eingesprüht. Es bildet sich ein Schaum, der etwa 2 bis 5 Minuten einwirken muss. Danach brauchen Sie den Kaminofen einfach nur mit einem trockenen Papiertuch wieder abzuwischen. Der ganze Schmutz befindet sich nun in dem Schaum und die Scheibe wird wieder strahlend sauber. So macht‘s der Profi!

Zuletzt angesehen