Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100

Die Bodenplatte für Ihren Kamin

Ein Kamin ist eine wunderbare Sache und ist für viele Menschen, die sich bereits den Traum eines Hauses erfüllt haben, der Inbegriff der Vollständigkeit. Der Kaminofen vermittelt Geborgenheit und gleichzeitig strahlt er im Winter die entsprechende Wärme aus, die man gerade in den kalten Jahreszeiten benötigt. Wer sich dazu entschlossen hat einen Kaminofen in seinem Wohnzimmer aufzustellen, hat bereits den ersten Schritt dazu unternommen noch mehr Behaglichkeit in die eigenen vier Wände zu bringen. Eine Situation, die Sie sicherlich noch sehr oft nutzen werden. Doch mit einem Kamin können auch verschiedene Gefahrenquellen einhergehen. Immerhin handelt es sich um eine potenzielle Gefahrenquelle. Feuer und der dadurch entstehende Funkenflug können schnell dazu führen, dass nicht nur der Boden im Wohnzimmer Schaden nimmt, sondern er kann bei entsprechender Intensität auch dazu führen, dass ein Brand entstehen kann. Eine Tatsache, die viele Eigenheimbesitzer nicht auf die leichte Schulter nehmen sollten, denn immerhin kann aus einem kleinen Funken schnell eine mittlere Katastrophe entstehen. Dem Funkenflug kann man bei einem Kamin kaum vorbeugen, selbst wenn es sich um einen Kaminofen handelt, ist es schwer, den Flug von Funken beim Öffnen der Tür zu unterbinden. Es gibt aber eine Möglichkeit sich etwas mehr Sicherheit in die eigenen vier Wände zu holen, die Bodenplatte für den Kamin stellt eine solche Sicherheitsmöglichkeit dar.

1 von 2
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
1 von 2

Die Bodenplatte ist Vorschrift

Viele Nutzer wissen es nicht aber die Bodenplatte für den Kamin ist Vorschrift, wenn der Kamin auf einem Untergrund steht, der als brandgefährlich gilt. Zu diesen Untergründen zählen vor alle Natursteine, Beton und Keramikfliesen, aber auch alle Böden, die aus Holz oder Linoleum bestehen, benötigen eine Bodenplatte. Wird der Schornsteinfeger für die Abnahme des Kamins gerufen, ist dieser angehalten auch die Bodenplatte zu begutachten. Die Bodenplatte ist aber nicht nur dazu da um den Boden vor Funkenflug zu schützen, sondern sie hat zahlreiche Aufgaben. Die Bodenplatte soll vor allem Ihren hochwertigen Bodenbelag vor Verschmutzungen und natürlich Brandlöchern schützen. Herausfallende Holzreste und Asche schaden dem Boden, der Bodenplatt aber nicht. Auch wir bieten Ihnen unterschiedliche Bodenplatten für Ihren Kaminofen an. Schauen Sie sich in unserem Sortiment genaue um und finden Sie die Bodenplatte, die Ihnen zusagt. Gerne beraten wir Sie umfassend zu unsern einzelnen Bodenplatten noch einmal ausführlich. Bodenplatten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Ausstattungen sowie in ganz unterschiedlichen Formen.

Die Größe der Platte ist entscheidend

Bei der Bodenplatte ist es aus Sicherheitsgründen besonders wichtig, dass die Platte - egal aus welchem Material sie besteht - ausreichend groß ist. Egal welche Form Sie wählen, die Bodenplatte muss für den Kaminofen entsprechend dimensioniert sein. Normalerweise kann man sich für die Auswahl der richtigen Bodenplatte an den Stellmaßen des Herstellers orientieren. Wir wollen Ihnen aber noch einen anderen Tipp für die ideale Größe der Bodenplatte hinterlassen. Unser Tipp: Gehen Sie bei der Bemessung von der Brennkammerinnenkante aus. Von dort aus sollte die Bodenplatte mindestens 30 Zentimeter über die Kaminseiten herausragen. Das sind jedoch nur grobe Richtlinien, um ganz sicher zu gehen, sollte man sich vor dem Kauf mit dem Schornsteinfeger in Verbindung setzen. Natürlich beraten auch wir Sie noch einmal umfassend zu unseren Bodenlatten und helfen Ihnen die passende Bodenplatte für Ihren Kaminofen zu finden.

Die Glasplatte oder die Edelstahlplatte - welche ist die bessere?

Wir bieten Ihnen in unserem Onlineshop beide Varianten an, denn die Vorschriften für die Bodenplatte sprechen lediglich von einer Bodenplatte, die aus einem nicht brennbaren Material besteht. Für welche Platte Sie sich letztendlich entscheiden, bleibt Ihrem Geschmack offen, selbst die Form der Platte bleibt Ihnen überlassen, solange die Platte die entsprechende Größe aufweist. Sollten Sie sich für eine Glasplatte entscheiden, ist lediglich zu beachten, dass diese abschließend auf dem Boden aufliegen muss. Zusätzlich muss die Glasplatte an den Rändern versiegelt werden. Grund dafür ist das weder Verschmutzungen noch Staub unter die Platte dringen können. Denn schon kleinste Verschmutzungen können sich in den Fußbodenbelag einreiben. Bei einer Edelstahlpatte oder einem anderen Plattenmaterial ist das beispielsweise nicht der Fall.

Welchen Vorteil bietet eine solche Platte?

Die Bodenplatte bietet einige Vorteile, weshalb Nutzer unbedingt eine solche Platte kaufen sollten. Zum einem hält die Platte den Boden frei von Brandlöchern oder Brandbeschädigungen. Das schützt nicht nur den Boden, sondern verhindert auch entstehende Brände. Zusätzlich fängt die Bodenplatte Staub und Asche auf, die sich in den Boden eintreten können und somit unschöne Schandstellen hinterlassen. Eine Bodenplatte ist auf jeden Fall zu empfehlen. Gerne beraten wir Sie zu unserem Sortiment und suchen gemeinsam nach Ihren Vorstellungen und Stellmaßen die passende Bodenplatte für Ihren Kaminofen. Dazu müssen Sie uns lediglich die Stellmaße Ihres Kamins geben und wir zeigen Ihnen, welche Platte für Ihren Kamin die passende ist. Schauen Sie sich in aller Ruhe erst einmal um.

Zuletzt angesehen