Skip to main content

Richtige Lagerung von Holzpellets

Mit unseren Tipps zur Lagerung von Holzpellets haben Sie größere Freude an Ihrem Brennstoff

Immer mehr Hausbesitzer setzen auf Holzpellets als Brennstoff. Vor allem die aus den günstigen Brennstoffpreisen resultierenden niedrigen Betriebskosten machen die Heizungen so beliebt. Wie auch bei anderen Brennstoffen müssen bei der Nutzung und Lagerung von Holzpellets bestimmte Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Die Vorschriften zur Lagerung von Pellets als fester Brennstoff sind in der Verordnung über Feuerungsanlagen und Brennstofflagerung (FeuVo) geregelt. Besondere Brandschutzmaßnahmen werden für private Heizungsanlagen und deren Pelletbedarf in der Regel nicht anfallen, da diese erst ab einer Lagerung von 15 Tonnen einzuhalten sind. Vor der Installation einer Pelletheizungsanlage ist ein geeigneter Lagerort zu bestimmen. In Frage kommen drei verschiedene Lagerungsmöglichkeiten, deren Nutzbarkeit stark von den Begebenheiten vor Ort abhängt.

Einfache Lagerung im Sacksilo

Die Anlieferung von Pellets erfolgt mit Silofahrzeugen, die den Brennstoff über einen Schlauch in das Lager befördern. Die Schläuche haben eine Reichweite von bis zu 30 Metern, sodass das Pelletlager maximal so weit von der Straße entfernt liegen darf. Werden die Pellets außerhalb des zu beheizenden Hauses gelagert, ist ein Sacksilo die simpelste Variante. Auf ein Tragegestell wird ein flexibles Polyestergewebe aufgezogen und durch ein Entnahmesystem mit der Heizung verbunden. Um die Pellets vor Nässe zu schützen, ist der Aufbau einer Überdachung anzuraten. Platz für einen Sacksilo findet sich auf fast jedem Grundstück.

Lagerung auch im Haus möglich

Auch Tanks, die in die Erde eingelassen werden, können als Lagerort für Pellets genutzt werden. Sie bieten den Vorteil, dass sie nicht sichtbar sind und die Fläche darüber unbeschränkt genutzt werden kann. Entscheidet man sich für eine Lagerung in einem separaten Raum innerhalb des Hauses, müssen einige Voraussetzungen, wie beispielsweise der Aufbau eines Schrägbodens, die Feuerfestigkeit des Raumes und eine ausreichende Belüftung erfüllt werden. Grundsätzlich ist es ratsam, sich bei der Lagerung von Holzpellets an die Sicherheitsratschläge des TÜV zu halten, damit es zu keinen Störfällen beim Betrieb der Heizung kommt.