Skip to main content

Kaminofen kaufen leicht gemacht: In 5 einfachen Schritten

Sie wollen sich einen Kaminofen kaufen, wissen aber nicht so recht, auf was Sie alles achten müssen? Kein Problem! In diesem Beitrag geben wir Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung an die Hand, die alle wichtigen Punkte bei der Neuanschaffung eines Kaminofens abdeckt. So wissen Sie genau was auf Sie zukommt und Sie erleben keine bösen Überraschungen.

1: Kaminofen kaufen: Welchen Zweck soll er haben?

Einfachbelegung-Feuerstaette

Zunächst sollten Sie sich überlegen, welche Anforderungen Sie an den neuen Kaminofen oder Kaminbausatz stellen. Soll dieser lediglich einen Raum beheizen? Soll er gleichzeitig mehrere Räume beheizen? Oder soll der Kaminofen gar mittels eines Wasser-Wärmetauschers an die Zentralheizung angeschlossen sein und diese beim Heizen unterstützen, dann benötigen Sie einen wassergeführten Kaminofen. Je nachdem für welche Anforderungen Sie sich auch entscheiden, die Feuerstätte muss speziell daran angepasst werden.

2: Wie sind die Bedingungen in Ihrer Wohnung?

Kaminofen-brennt-im-wohnzimmer

Wie auch immer Ihre Grundsatzentscheidung im ersten Schritt ausfallen mag, der nächste Schritt bleibt der Gleiche: Sprechen Sie mit dem Schornsteinfeger! Dieser berät Sie nicht nur in Sachen baurechtlicher Vorschriften, sondern stellt auch alle nötigen Berechnungen für Ihren Kamin an. Wenn Sie bereits einen Schornstein besitzen, dann kann er Ihnen sagen, ob dieser noch geeignet ist. Wenn Sie keinen besitzen, dann errechnet er Ihnen die benötigte Höhe vom zum Beispiel Edelstahlschornstein und den Querschnitt. Zudem kann Ihnen der Schornsteinfeger auch zeigen – bevor Sie den Ofen kaufen -, wo die besten Orte zum Aufstellen sind.

3: Welcher Kaminofen ist der Richtige?

Kaminofen-FAQ

Haben Sie sich schon einmal mit dem Schornsteinfeger ausgetauscht, dann haben Sie bereits einen wichtigen Schritt zu richtigen Auswahl eines Kaminofens gemacht. Eine einfache Faustregel hilft Ihnen dabei, die passende Leistungsstärke für Ihre Räumlichkeiten zu finden: Bei sehr gut isolierten Wohnungen kann man mit einer Heizleistung von 0,05 – 0,08 KW/m² rechnen.

Bei älteren Gebäuden kann man durchaus den doppelten Wert annehmen. Diese Rechnung gilt für normale Raumhöhen von bis zu 3,0m. Sind alle technischen Aspekte geklärt, dann können Sie sich einen Kaminofen oder einen Pelletofen kaufen, dessen Design Ihnen zusagt. Dabei sind Ihrer Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Kaminöfen können in einer Ecke aufgestellt oder als Raumteiler verwendet werden. Mit einem Backfach lassen sich sogar warme Speisen oder Getränke bereiten.

4: Der fachgerechter Anschluss

Kaminofen-Montage-beim-Profi

Sie können den Kaminofen oder den Schwedenofen nach Anleitung selbstständig aufbauen, oder Sie überlassen die Aufgabe geschultem Personal. Jeder gute Händler für Kaminöfen bietet in seinem Service einen fachgerechten Aufbau an – so wie zum Beispiel auf ofen.de. Der Aufstellungsort muss auf jeden Fall mit dem Schornsteinfeger abgesprochen und von diesem genehmigt werden. Der Aufbau als solches gestaltet sich zumeist unproblematisch und kann in wenigen Stunden realisiert werden.

5: Die erste Befeuerung des Kaminofens

Feuer-im-Kamin

Nach dem Kaminofen Kaufen und der Montage der Schornsteinfeger die Abnahme der Anlage vor. Erst wenn dies geschehen ist, darf der Kaminofen betrieben werden. Die Erstbefeuerung wird zumeist vom Fachbetrieb übernommen und der Ofen auch gleich auf alle Funktionen hin überprüft. Sollten Sie Erstbefeuerung selbst vornehmen wollen, dann lesen Sie unbedingt zuerst den entsprechenden Abschnitt in der Bedienungsanleitung. Oftmals gibt es dabei wichtige Punkte, wie beispielsweise hinsichtlich des Einbrands der Lackierung, zu beachten.