Skip to main content
Grilltrends-2017

Grilltrends 2017: Das sollten Sie in diesem Sommer unbedingt ausprobieren

Die Tage werden wieder länger und damit auch wärmer. Also ist es höchste Zeit sich auf die bevorstehende Grillsaison vorzubereiten! Doch was liegt derzeit im Trend und lohnt es sich dies selbst einmal im heimischen Garten auszuprobieren? Gibt es neue Grill- und Zubereitungsmethoden? Auf welchen Modellen ist das Grillen in diesem Jahr besonders angesagt? In diesem Beitrag liefern wie Ihnen die Antworten, sodass Sie bestens gewappnet in die neue Grillsaison starten können!

Fleisch vom Spieß – Churrasco aus Lateinamerika

argentinische-Fleischspiesse

Extragroße Fleischspieße online bei ofen.de bestellen

Diese Grillmethode war bereits im letzten Jahr angesagt und der Trend scheint sich weiter fortzusetzen. Hierbei werden große Stücke Fleisch an einem Spieß über dem offenem Feuer gegrillt, wobei die äußeren durchgegarten Schichten nach und nach abgeschnitten werden. Dadurch bleibt das Fleisch saftig und bekommt dennoch eine knusprige Oberseite.

Diese Art der Zubereitung stammt ursprünglich aus Lateinamerika und wird noch heute von den Gauchos (die argentinische Variante der US-amerikanischen „Cow-Boys“) angewendet. Die Grill-Hersteller reagieren auf diesen Trend, indem sie spezielle Drehspieße und weiteres Grillzubehör für ihre Grillmodelle auf den Markt bringen, welche diese Grillmethode erleichtern. Wie man echtes argentinisches Fleisch zubereitet, lesen Sie in diesem Guide.

In der heißen Pfanne – Plancha aus Spanien

Plancha-Grillen-spanisch

Jetzt Plancha Set in unserem Shop entdecken

Der Trend auf dem Gasgrill oder dem Holzkohlegrill geht eindeutig Richtung Süden. Mit „Plancha“ hält eine spanische Grillmethode in Deutschland Einzug, welche durch Einfachheit und Vielseitigkeit überzeugt. „Plancha“ bedeutet übersetzt „heißes Eisen“ und das beschreibt die Sache schon sehr gut.

Auf einer speziellen gusseisernen Grillplatte wird das Fleisch zusammen mit Gemüse scharf angebraten. Der Vorteil: durch die hohen Temperaturen verschließen sich schnell die Poren und das Fleisch bleibt schön saftig. Beim Plancha-Grillen wird das Grillgut kräftig mit Säften, Marinaden oder Spirituosen übergossen. So lässt sich mit ganz einfachen Mitteln viel mit dem Geschmack experimentieren.

Der Pelletgrill – ein Trend aus den USA

Spanferkel-auf-dem-Pelletgrill

Hierzulande sind sie noch recht unbekannt, aber das könnte sich mit dem Jahr 2017 ändern. In den USA sind sie dagegen schon längst auf dem Markt etabliert und das hat auch seine guten Gründe, denn sie vereinen geschmackliche Komplexität mit einer einfachen Handhabung. Doch wie funktioniert überhaupt solch ein Pelletgrill?

Im Grunde funktioniert diese wie eine Mischung aus Pelletofen und Umluft-Backofen. Über eine Förderschnecke werden die Holzpellets in den Brennraum oder in den Brennertopf befördert. Beim Abbrand erzeugen diese Hitze und natürlich auch Rauch. Beides wird dann in die Garkammer geleitet, wo das Fleisch dann indirekt gegart wird. Die Holzpellets für den Grill werden sortenrein hergestellt, sodass Sie hier viel mit dem Aroma experimentieren können. Für ein intensives Raucharoma empfehlen sich Buche oder Eiche. Wenn es dezenter sein soll, dann sind Obsthölzer die richtige Wahl.