Skip to main content
Gasgrill-Napoleon

Der Gasgrill – Grillen ohne Feeling oder echter Geheimtipp?

Viele ambitionierte Griller hegen Vorurteile gegen einen Gasgrill – kein echter Geschmack, das fehlende Grill-Feeling, einfach nicht „echt“. Mittlerweile setzt sich der Gasgrill nach dem amerikanischen Vorbild hierzulande immer weiter durch. Wir wollen Ihnen diese besonderen Grills vorstellen und nicht nur mit den Vorurteilen gegenüber den Gasgrills aufräumen, sondern auch Grill- und Koch-Möglichkeiten aufzeigen, die sich mit einem Holzkohlegrill gar nicht umsetzen lassen.

Größter Vorteil: die Sauberkeit

Gasgrill-Napoleon-im-Test

Verglichen mit dem zwangsläufig anfallenden Abfall der verbrannten Asche ist ein Gasgrill sehr viel sauberer als ein Holzkohlegrill. Auch der Betrieb eines Gasgrills ist sicherer, als man denkt. Verglichen mit einem Holzkohlegrill funktioniert der Gasgrill ohne offenes Feuer – gerade für Grillabende, bei denen Kinder anwesend sind, ein Gewinn. Beim Grillen auf einem Gasgrill entstehen auch keine Gerüche oder Rauch, die im Umfeld wohnende Nachbarn belästigen können.

Wenn Sie viel grillen, sparen Sie mit einem Gasgrill auch Zeit, da das Erhitzen schneller geht. Langfristig ist ein Gasgrill auch etwas günstiger: Der Verbrauch an Propangas ist geringer als der Verbrauch an Grillbriketts. Beim Kauf sollten Sie auch die anfallenden Nebenkosten bedenken.

Wie ist der Geschmack bei einem Gasgrill?

Gasgrill-Geschmackstest

An sich gibt die Kohle bei einem Holzkohlegrill oder Kugelgrill keinen Geschmack an das Fleisch ab. Viele Holzkohle-Fans schwören zwar auf den besonderen Geschmack des gegrillten Fleisches, doch an der Grillkohle an sich liegt das nicht. Die beliebten „Röstaromen“ kommen durch im Fleisch verbranntes Fett – und das verbrennt auf einem Gasgrill wie auf einem Holzkohlegrill. Der Rauch, der das Fleisch auf einem Grillkamin trifft, ist im Gegenteil dazu sogar gesundheitsschädigend. Den „richtigen“ Geschmack erreichen Sie eher über gute Gewürze, egal Art des Grillens Sie bevorzugen.

Stufenlose Temperaturregelung möglich

Gasgrill-Regelung

Für die große Vielfalt an Gerichten ist es wichtig, die unterschiedlichen benötigten Temperaturen zu beachten. Auf einem Gasgrill ist dies wesentlich leichter zu bewerkstelligen, da die meisten Geräte mit einer stufenlosen Temperaturregelung ausgestattet sind. In den USA sind die Gasgrills aufgrund ihrer Vielfältigkeit sehr beliebt – das original BBQ-Feeling gehört in den Südstaaten dazu. Die Lagerung der Gasflaschen stellt auch keine Herausforderung dar. Solange die Flasche fest verschraubt ist, Sie sie vor direkter Sonneneinstrahlung schützen und an einem durchlüfteten Ort lagern, ist Sicherheit geboten.

Fazit

Ein Gasgrill ist deutlich besser als sein Ruf. Die neuesten Geräte arbeiten schnell, geruchsarm, sicher und bieten den gleichen Grillgeschmack wie ein Holzkohlegrill. Rein aus der Tradition wird es immer Holzkohle-Verfechter geben, doch ein Gasgrill ist besonders für Personen mit einer nahen Nachbarschaft eine tolle Möglichkeit, den Sommer zu genießen. Noch dazu hat man mit einem Holzkohlegrill weniger Abfall und weniger zu reinigen – was noch mehr Zeit zum Grillen verspricht.