Skip to main content

Gasgrill kaufen: Darauf sollten Sie achten

Lange fristeten sie ein Nischendasein, doch mittlerweile werden Gasgrills auch in Deutschland immer beliebter. Der Markt ist so vielfältig wie noch nie zuvor, da kann man schon mal den Überblick verlieren. Das ist aber kein Problem, denn in diesem Beitrag stehen wir Ihnen helfend zur Seite. Hier erfahren Sie alles, was Sie über einen Gasgrill wissen müssen – übersichtlich und kompakt.

Update: Seit März 2019 gibt es unsere Grillausstellung im Raum Leipzig-Halle. Unser Fachberater vor Ort ist ein erfahrener Grill-Profi, der neben seiner fachkundigen Beratung auch regelmäßig Grillkurse in Halle/ Leipzig veranstaltet. Mit den Teilnehmern gemeinsam demonstriert er, was mit einem Premium-Gasgrill so alles möglich ist.

Welche Gerätetypen gibt es?

 Einen Gasgrill gibt es mittlerweile in allen Formen und Größen. Welcher der Richtige für Sie ist, hängt von zwei Faktoren ab:

  • Zweck
  • Platzbedarf

Wenn Sie gerne ein kleines mobiles Modell haben möchten, dann wäre ein Mini Gasgrill oder ein Tisch Gasgrill die richtige Wahl. Damit können Sie auch mal in den Park gehen. Wenn Sie aber eher im häuslichen Umfeld grillen wollen, dann ist ein Kugel Gasgrill die ideale Wahl. Dieser bietet genügend Grillfläche, eine Backhaube und verbraucht nur moderat Platz. Die absolute Spitzenklasse für den heimischen Garten ist aber die Gasgrillküche, welche mit viel Grillfläche, mehreren Brennern und jede Menge Features das Herz eines jeden Grillmeisters höher schlagen lässt.

Welche Vorteile bietet ein Gasgrill?

Den klassischen Holzkohlegrill kennt wohl jeder. Doch welche Vorteile bietet ein Gasgrill eigentlich im Gegensatz dazu? Das haben wir Ihnen einmal übersichtlich aufgelistet:

  • Hitze ist sofort da, kaum Wartezeit
  • einfache Bedienung dank Drehregler
  • konstante Temperaturführung
  • kein Rauch, Qualm und Ruß
  • eine sehr einfache Reinigung
  • Grillen auf dem Balkon
  • Features für abwechslungsreiches Grillen

Worauf kommt es beim Kauf eines Gasgrills an?

Es mag ermüdend klingen, aber tatsächlich sind die Qualität und die Güte des Materials von wichtiger Bedeutung für einen Gasgrill. Wer aber nicht gleich zum billigsten China-Schrott-Modell greift, der wird da keine Probleme haben. Zudem sollten Sie darauf achten, dass der Gasgrill auf seiner Datenplakette mit einem gültigen CE-Prüfzeichen ausgestattet und damit auch auf dem deutschen Markt zugelassen ist (sonst dürfen sie bei uns auch gar nicht verkauft werden).

Bei Sicherheit sollten Sie niemals Abstriche machen, schließlich arbeiten Sie bei einem Gasgrill mit offenem Feuer. Bevor Sie ein Modell kaufen, sollten Sie sich auch Gedanken darüber machen, welche Anforderungen Sie an den Gasgrill stellen. Eine große Gasgrillküche bringt eher wenig, wenn Sie nur ein paar Bratwürste zubereiten möchten.

Gibt es Besonderheiten bei der Bedienung?

Vorheizen ist immer wichtig. Das gilt auch für einen Gasgrill. Auch wenn die Hitze per Knopfdruck freigesetzt wird, sollten Sie ruhig noch ein paar Minuten mit dem Grillen warten. Beim Vorheizen kommt das Material nicht nur auf Temperatur, sondern es werden auch Rückstände aller Art verbrannt. Zudem brauchen viele Gerichte, wie beispielsweise Steaks, eine gewisse Starttemperatur.

Es versteht sich fast von selbst, aber einen Gasgrill sollten Sie nur im Freien verwenden. Die Gasflasche darf zudem nur aufrecht stehend und mit Abstand vom Grill betrieben werden. Bevor Sie den Gasgrill anmachen, sollten Sie zudem die Schlauchleitungen und den Füllstand der Gasflasche prüfen. Zum Anfeuern reicht es, wenn Sie Brennregler für drei Sekunden auf Maximum stellen und dann den Zündfunken betätigen.

Wie sieht es mit Reinigung und Wartung aus?

Nach dem Grillen muss der Gasgrill geputzt werden. Das geht aber viel leichter von der Hand, als dies bei einem Gasgrill der Fall ist. Sie müssen dazu lediglich den Deckel schließen und die Brenner für eine kurze Zeit auf Maximum stellen. Beim Ausbrennen tropft das Fett vom Grillrost in die Auffangschale. Danach lassen Sie alles Abkühlen. Die wenigen Rückstände können Sie nun mit lauwarmen Wasser und etwas Spülmittel oder Zitronensäure entfernen. Benutzen Sie aber keine harten chemischen Keulen, da sonst die Beschichtung angegriffen werden könnte.

Welche Ausstattung kann ein Gasgrill haben?

Neben dem eigentlichen Grillrost kann Ihnen ein Gasgrill aber auch noch weitere Ausstattung bieten, die für mehr kulinarische Abwechslung auf dem Teller sorgt. Mit einem Seitenbrenner können Sie neben dem Grillen auch noch leckere Pfannen- oder Topfgerichte zubereiten. Manche Modelle verfügen über einen Drehspieß. Damit sind sowohl Spanferkel als auch Brathähnchen oder Döner kein Problem. Für alle Fleischfans ist die Sizzle-Zone von einem  Napoleon Gasgrill ein absolutes Muss. Hierbei handelt es sich um einen keramischen Brenner, der Temperaturen um die 800° Celsius erreicht. So können Sie das Steak richtig scharf anbraten! Manche Gasgrill verfügen über einen Einsatz, mit dem Sie auch Räucherzubehör verwenden können.

Überblick: Die beliebtesten Gasgrill-Modelle aus unserem Grillshop 2018

 Gasgrill-ModellKategorie bei ofen.de
Napoleon Rogue SE525 SchwarzRogue SE525 SchwarzNapoleon Gasgrills
Gasgrill Rösle Videro G4-S schwarzBBQ-Station Videro G4-SRösle Gasgrills
Napoleon Prestige Pro 500Prestige Pro 500Napoleon Gasgrills
Der Gasgrill Dualchef 315 G SchwarzDualchef 315 G SchwarzOutdoorchef Gasgrill

[Links einfügen]


Kommentare


Blogparade: Keine Grillparty ohne… – Das grillt! 29. Juni 2018 um 15:22

[…] Bei Ofen.de gibt es aktuell eine Blogparade, die sich um das Thema “Keine Grillparty ohne&#823… Wie sieht bei mir also eine perfekte Grillparty aus und was darf auf keinen Fall fehlen? Was ist meine absolute Grill-Lovestory? ? Na da möchte ich doch auch meinen (Grill-)Senf zu abgeben. […]

Antworten

Christian von dasgrillt.de 29. Juni 2018 um 15:23

Ich habe meine Gedanken zu „Keine Grillparty ohne…“ hier runtergeschrieben 🙂 https://dasgrillt.de/blogparade-keine-grillparty-ohne/

Frohes Grillen weiterhin!

Antworten

Artur 13. Juli 2018 um 15:37

Meine Lieben, vielen Dank für die Einadung! Hier mein kleiner Beitrag zur Grillparade:
http://foodblaster.com/keine-grillparty-ohne/

Besten Gruß aus Hamburg!
Artur

Antworten

Keine Grillparty ohne … Blogparade – Food Blaster 13. Juli 2018 um 15:45

[…] kommen wir zum Thema. Die Seite Ofen.de lädt zur Blogparade ein und behandelt das Thema „Keine Grillparty ohne …“. So, und nun Hand […]

Antworten

Blogparade: Keine Grillparty ohne… | mampfness 15. Juli 2018 um 14:28

[…] hat uns im Zuge der Blogparade: Keine Grillparty ohne… gefragt, wofür unser Grill-Herz bei einer Grillparty […]

Antworten

Dennis 15. Juli 2018 um 14:36

Hallo ofen.de!

Vielen Dank für die nette Einladung zur Blogparade! Da machen wir doch gerne mit!
https://mampfness.de/2018/07/15/blogparade-keine-grillparty-ohne/

Lasst es brutzeln!

Antworten

Keine Grillparty ohne … 19. Juli 2018 um 18:53

[…] Johannes von Ofen.de hat gerade eine Blogparade gestartet, die sich gerade passend mit dem Thema ‚Grillen‘ beschäftigt, das hat mich gerade in einem hungrigen Moment erwischt. Wir haben (leider) nur einen Elektrogrill und ich beschäftige mich gerade intensiv mit einer Neuanschaffung – doch wie ich schon geschrieben habe, es kann teuer werden und da sollte man genau überlegen wozu man sich entscheidet. Und wer auch gerade etwas auf den Geschmack gekommen ist, kann ja vielleicht bei Johannes im Blog das Thema „Keine Grillparty ohne …“ gleich weiterverfolgen – sicher gibt es noch ganz andere Blickwinkel auf dieses Thema: https://www.ofen.de/grillmagazin/allgemein/blogparade-keine-grillparty-ohne/ […]

Antworten

Jürgen Jester 19. Juli 2018 um 18:59

Hallo Johannes,
danke für Deine Nachricht. Das hat mich gleich auf dem richtigen Fuß erwischt und ich habe prompt in die Tasten gegriffen und meinen aktuellen Schlachtplan in Worte gefasst und hier veröffentlicht:
https://www.nakieken.de/keine-grillparty-ohne/
Viele Grüße von der Küste,
Jürgen

Antworten

Pierre von BedeutungOnline 23. Juli 2018 um 12:32

Hallo ofen.de,

mit diesem Beitrag nehme ich an Eurer Blogparade teil: https://www.bedeutungonline.de/3-tipps-fuer-die-perfekte-grillparty-was-auf-keinem-rost-fehlen-darf/

Viele Grüße
Pierre von BedeutungOnline

Antworten

Amerikanischer Coleslaw turboschnell selbst gemacht ⋆ einfach Stephie 30. Juli 2018 um 10:16

[…] sofort: Keine Grillparty ohne… unseren […]

Antworten

einfach Stephie 30. Juli 2018 um 10:18

Wunderbare Idee! Dazu habe ich unseren geliebten Coleslaw beizusteuern. Denn bei uns gibt es kaum eine Grillparty ohne… unseren amerikanischen Beilagensalat: https://einfachstephie.de/amerikanischer-coleslaw-turboschnell-selbst-gemacht/
Viel Spaß beim Grillen wünscht Stephie vom Blog einfachStephie.de

Antworten

panschi.de | Der pure Rocknroll 31. Juli 2018 um 21:11

[…] ofen.de gibt es eine Blogparade zum Thema “Keine Grillparty ohne…” und da will ich als alter Grillhase auch gerne meine Meinung zu sagen, was auf gar keinen Fall […]

Antworten

Panschi 1. August 2018 um 9:47

Ich habe mich auch mit dem Thema beschäftigt 🙂 https://www.panschi.de/index.php/keine-grillparty-ohne/

Viele Grüße!

Antworten

Chris 2. August 2018 um 14:41

Ich habe dazu auch was verfasst: https://www.christian-pansch.de/blog/keine-grillparty-ohne-den-richtigen-bluetooth-lautsprecher-2580/

Sonnige Grüße!!

Antworten

Stefan 6. August 2018 um 13:24

Hi Christian,
eine sehr schöne Idee und vielen Dank für die Einladung! Natürlich darf bei der Grillparty keine Zucchini fehlen. Ich habe ein paar Gedanken zum Zucchini grillen auf http://www.garten-know-how.de/zucchini-grillen-keine-grillparty-ohne-das-wundergemuese-6808/ verfasst. Viel Spaß dabei! 🙂

Liebe Grüße,
Stefan

Antworten

René von Patchwork-XXL 6. August 2018 um 22:00

Hallo, ein super Thema in diesem Wahnsinns-Sommer. Da hab ich gleich mal was dazu geschrieben.
https://www.patchwork-xxl.de/2018/08/06/keine-grillparty-ohne/
Ganz liebe Grüße,
René

Antworten

Keine Grillparty ohne selbstgemachte BBQ-Sauce und gegrillte Nektarinen • …more than just food! 10. August 2018 um 9:20

[…] zur Grillsaison hat ofen.de eine Blogparade zum Thema Keine Grillparty ohne… ausgerufen, an der ich mit diesem Beitrag […]

Antworten

Barbara 10. August 2018 um 9:25

Danke für die Einladung zur Blogparade! Da sind ja schon viele tolle Ideen und Gedanken zusammengetragen. Auch ich teile gerne meine Lieblingsrezepte mit euch.
…keine Grillparty ohne selbstgemachte BBQ-Sauce und gegrillte Nektarinen!
Wünsche euch einen schönen Grillsommer!
Viele Grüße
Barbara

Antworten

Chili Ketchup – Mr. Chili 10. August 2018 um 15:14

[…] Und natürlich möchte ich auch mit erwähnen passend zu dem tollen und herrlichen Wetter diese Blogparade von Ofen.de Keine Grillparty ohne…. […]

Antworten

Florian Wittenberg 10. August 2018 um 15:15

Hier ist mein Beitrag zur Blogparade.
https://www.mr-chili.de/chili-ketchup/

Antworten

Koch für 2! 13. August 2018 um 12:33

Ahoi Johannes,
da nehmen wir doch gerne teil.
Wir meinen: Keine Grillparty ohne gegrilltes Gemüse!

https://www.koch-fuer-2.de/gemuese-grillen/

Viele Grüße,
Thorsten und Marion | Koch für 2!

Antworten

Admin 13. August 2018 um 18:18

Auf den fast letzten Drücker möchte ich auch noch was zu Thema Grillkohle sagen 🙂 http://www.typo3diplom.de/kein-grillparty-ohne-276/

Antworten

Lisa 13. August 2018 um 18:41

Nochmal ganz lieben Dank für die Einladung zur Blogparade 🙂 Habe wirklich gerne daran teilgenommen! Für mich gibt es „Keine Grillparty ohne…leckeres Essen“.

Meinen Blogpost mit drei leckeren Grillrezepten findet ihr hier:

https://detailmagic.de/2018/08/13/keine-grillparty-ohne

Liebste Grüße,
Lisa von detailmagic.de

Antworten

Detektiv 13. August 2018 um 18:47

Ich hab dazu auch etwas zu sagen: http://www.detektei-detektive.de/keine-grillparty-ohne-schoene-fotos/
Viele Grüße!

Antworten

Studi Kompass Blog 30. November 2019 um 20:28

Da sind echt schon viele tolle Ideen und Gedanken zusammengetragen.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*