Skip to main content

Festbrennstoffkessel FAQten: Wichtige Fragen rund um den Wärmeerzeuger

Festbrennstoffkessel spielen schon seit Jahren eine wichtige Rolle in der Heizungslandschaft. Grund genug für uns einmal die wichtigsten Fragen zum Thema aufzugreifen und für Sie zu beantworten. Und los geht’s!

Wie funktioniert ein Festbrennstoffkessel?

Festbrennstoffkessel-Funktionsweise

Ein Festbrennstoffkessel, ist ein Heizkessel der mit einem Festbrennstoff, wie Holz oder Kohle betrieben wird. Nach der Frage, wie ein solcher Festbrennstoffkessel funktioniert, muss zwischen dem Naturzugkessel und dem Kessel mit Steuerung und Gebläse unterschieden werden.

Der Naturzugkessel kann mit Holz oder Kohle befeuert werden. Das besondere ist keine Fremdenergie nötig ist, um die Verbrennung zu regeln. Alles geschieht über den integrierten Feuerzugregler. Dabei regelt der Feuerzugregler die Klappenöffnung in an der Vorderseite des Heizkessels. Er öffnet und schließt die Klappe selbstständig und regelt somit die Frischluftzufuhr. Für die Speicherung von überschüssiger Wärme wird an den Festbrennstoffkessel ein Pufferspeicher angeschlossen.

Festbrennsoffkessel Schema Aufbau

Der Festbrennstoffkessel mit Steuerung und Gebläse wird ebenso wie der Naturzugkessel mit Holz oder Kohle, also einem Festbrennstoff betrieben. Diesmal überwacht jedoch eine elektronische Steuerung die Verbrennung im Inneren des Kessels. Für den Betrieb dieses Festbrennstoffkessels ist Strom nötig. Auch hier wird ein Pufferspeicher für die Speicherung überschüssiger Energie gespeichert.

Wie oft muss man nachlegen?

Heizkessel-wie-oft-nachlegen

Ob und wie oft nachgelegt werden muss, richtet sich ganz nach dem Festbrennstoffkessel, für den Sie sich entschieden haben. Es gibt Kessel, die voll automatisch über ein Förderband selbstständig beschickt werden, wonach Sie natürlich nichts weiter beachten müssen, außer einen ausreichenden Lagerbestand an Brennmaterial. Die meisten Festbrennstoffkessel müssen jedoch von Hand beschickt werden. Hier kann es allerdings je nach Wärmeerzeuger zu unterschieden kommen, wie oft nachgelegt werden muss. An einem Wintertag können Sie allerdings im Allgemeinen damit rechnen, dass ca. zwei- bis dreimal nachgelegt werden muss.

Wie groß soll der Festbrennstoffkessel gewählt werden?

Kessel-richtig-anfeuern

Die Größe (also die Leistung) des Festbrennstoffkessels ist sehr bedeutend und muss Ihre Bedürfnissen und Wohnraum angepasst sein. Ansonsten laufen Sie Gefahr Ihr Haus mit einem zu leistungsstarken Festbrennstoffkessel zu überheizen und umgekehrt. Eine Aussage darüber, wie viel Leistung ein Festbrennstoffkessel für welche Wohnfläche haben soll, kann jedoch nicht pauschalisiert werden.

Es kommt darauf an, nach welchen Standards das Gebäude gedämmt ist, wie viele Fensterflächen in welchen Dimensionen vorhanden und welche Raumhöhe Ihre Wohnräume besitzen. Die genau benötigte Wärmeleistung muss von einem Fachmann errechnet werden. Als groben Daumenwert, damit Sie eine grobe Ersteinschätzung vornehmen können, lautet, dass ein Quadratmeter Wohnfläche mit etwa 100 Watt also 0,1 kW beheizt werden sollte. Nach diesem Richtwert würde eine Wohnfläche von 100 Quadratmetern also mit einem 10 kW Festbrennstoffkessel beheizt werden.

Mit welchen Leistungen gibt es Festbrennstoffkessel zu kaufen?

Leistung

Festbrennstoffkessel gibt es in zahlreichen Leistungsabstufungen zu kaufen. So können Sie einen Kessel exakt nach Ihrem Leistungsbedürfnis wählen. In der Regel liegen die Leistungen in einem Spektrum von 20 und 80 kW.

Was kostet die Anschaffung?

Defro Heizkessel

Ein Qualitätsprodukt im Festbrennstoffbereich liegt in der Anschaffung, je nach Leistung zwischen 2.000 und 6.000 Euro.

Welche Brennstoffe können genutzt werden?

Welche Brennstoffe für die Beschickung des Festbrennstoffkessels verwendet werden können, hängt individuell von dem Gerät ab, welches Sie erwerben möchten oder erworben haben. Halten Sie sich stets an die Empfehlungen des Herstellers. In der Regel werden Festbrennstoffkessel jedoch mit Holz oder Kohle betrieben.

Welche alternativen Wärmeerzeuger gibt es?

Waermeerzeuger-Alternativen

Übrigens ganz ähnlich, wie ein Festbrennstoffkessel funktioniert auch eine Pelletheizung. Diese ist vor allem für diejenigen eine Überlegung wert, die mehr Komfort genießen und gleichzeitig umweltfreundlich heizen möchten. Eine weitere Möglichkeit für einen soliden Wärmeerzeuger ist der Holzvergaserkessel. Er ist speziell darauf ausgelegt, große Holzscheite bei einem maximalen Wirkungsgrad zu verfeuern.