Skip to main content

Die schwierige Wahl der Heizungsanlage

Die zunehmende Begrenzung der Ressourcen fossiler Brennstoffe und die furchtbaren Umweltkatastrophen, die sich zuletzt in Japan ereignet haben, rückt die Notwendigkeit des Umdenkens in punkto Energie immer mehr in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit. Diese Veränderung des Denkens hat in gleichem Maße die Besitzer einer schon bestehenden Immobilie als auch die Bauherrn eines neuen Hauses erfasst. Sie müssen, gerade auch vor dem Hintergrund steigender Kosten, wichtige Entschlüsse fassen, die die zukünftige Wärmeversorgung ihrer Immobilie entscheidend beeinflussen wird. Hierbei sollte das Augenmerk nicht nur auf den Kosten, sondern vor allem auf der Notwendigkeit der Energieeinsparung und somit des Umweltschutzes liegen. Der Staat unterstützt das Umweltbewusstsein seiner Bürger mit Fördermöglichkeiten zum Beispiel beim Einsatz von Pelletheizungen, Pelletöfen wasserführend, Holzvergaserkessel oder von Solarthermie Anlagen. Eine besonders interessante Entwicklung auf dem Gebiet der Wärmeenergie stellt der Solar Eis Speicher dar. Beide Heizungssysteme sollen im Folgenden einmal näher betrachtet werden.

Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der Wärmeversorgung

Die Pelletheizung basiert auf der Verfeuerung von so genannten „Holzpellets“, kleine Presslinge, die aus Sägemehl oder Holzspänen, vereinzelt auch aus Stroh, hergestellt werden. Die Vorteile dieser Heizung sind vielfältig: Sie sind ein Nebenprodukt in Sägewerken, so dass keine Bäume abgeholzt werden müssen, um die Pellets herstellen zu können. Diese Heizvariante schont die Ressourcen und damit die Umwelt. Pellets sind einfach zu lagern, und zudem besonders verträglich für unser Ökosystem, da sie bei ihrer Verbrennung CO2 neutral sind. Damit können Holzpellets als sauberer Energieträger bezeichnet werden.

Informationen dazu gibt es im Internet

Eine besonders interessante Variante auf dem Gebiet der Wärmeversorgung ist der Solar Eis Speicher. Das ist ein unterirdischer Wassertank, der die Energie der Sonne, die Temperatur der Luft und auch der Erdwärme speichert und über eine Wärmepumpe wieder abgibt. Hierbei wird der physikalische Effet der Kristallisationswärme genutzt, der das Gefrieren des Wassers mit sich bringt. Bei diesem Vorgang wird nämlich genauso viel Energie frei, die entsteht, wenn man Wasser bei einer Temperatur von 80 Grad die Wärme bis auf Null Grad entziehen würde. Mit dieser genialen Erfindung ist es möglich, Räumlichkeiten in der kalten Jahreszeit besonders kostengünstig zu beheizen. Da gleich mehrere regenerative Energiequellen genutzt werden, ist das Solar Eis Speichersystem zudem besonders umweltfreundlich.