Skip to main content
Sizzle-zone

Bereit für die Sizzle Zone? Napoleons Infrarot-Brenner

Endlich ist der Frühling wieder da: Höchste Zeit, um die neue Grillsaison 2016 einzuläuten. Mit einem Gartengrill von Napoleon sind Sie bestens gerüstet für ein vielseitiges Grillvergnügen: Doch was ist eigentlich diese Sizzle Zone mit der der Hersteller bei seinen Modellen wirbt? Hier finden Sie die Antwort und ein schmackhaftes Rezept für das perfekte Steak vom Grillkamin.

Die Sizzle Zone: Der integrierte Infrarot-Brenner

Infrarot-Brenner-Napoleon

Viele Napoleon Gasgrill-Modelle sind mit der sogenannten Sizzle Zone ausgestattet: Es handelt sich dabei um einen integrierten Brenner, der mit Infrarotwärmestrahlung arbeitet. Genauer gesagt ist es nicht ein Großer, sondern viele kleine Brenner aus Keramik mit etlichen Flammenauslässen, die über die gesamte Fläche der Sizzle Zone verteilt sind. Die Keramik nimmt die Wärme besonders effektiv auf und der Brenner erreicht in Rekordzeit eine hohe Temperatur von bis zu 815°C. Normale Grillzeiten können mithilfe dieser Technik um etwa die Hälfte reduziert werden und ein scharfes Anbraten von Fleisch ist garantiert: Aromen und Säfte bleiben im Fleisch nahezu vollständig enthalten.

Das perfekte Steak braten

besondere-Steak-Grilltrends

Ein saftiges, auf den Punkt gegartes Steak: Das ist der Traum eines jeden Hobbygrillers. Mit der Sizzle Zone, die speziell bei vielen Modelle der Serien Napoleon Rogue und Napoleon Prestige verbaut sind, wird dieser kulinarische Hochgenuss einfach und schnell auf den Teller gezaubert. Achten Sie bei der Wahl des Fleisches darauf, dass es nicht zu dünn geschnitten ist – ansonsten besteht die Gefahr, dass man es schnell „überkocht“ und es trocken wird. Auf dem Infrarot-Brenner wird das gewürzte Steak, Öl mit Salz und Pfeffer ist der Klassiker, scharf von beiden Seiten für jeweils etwa 1 Minute angebraten und je nach gewünschtem Garzustand (Done, Medium, Rare) weiter gegart. Anschließend können Sie das fertige Steak mit einer Barbecue-Soße oder selbst gemachten Marinade bestreichen und mit Beilagen oder einfach pur genießen.

Steak-Rezept vom Profi mit asiatischer Note

Die Sizzle Zone bietet Ihnen die ideale Grundlage, um ein vollmundiges Steak zu braten, das voller Aroma und Fleischsaft ist. Für etwas Abwechslung im Steakgenuss sorgt das passende Rezept: Wie wäre es mit einer frischen, asiatischen Note bei sommerlichen Temperaturen?

Im folgenden Video sehen Sie, wie man mit der Sizzle-Zone richtig umgeht und wie das Gericht zubereitet wird:

Hier die Kurz-Zusammenfassung: Als Beilage kochen Sie Reis, der ebenfalls auf dem Grill gekocht und warmgehalten werden kann, während Sie das Steak zubereiten.

Die Soße besteht aus Frühlingszwiebeln, frischem Ingwer und Knoblauch, dem Saft einer Limette, einer chinesischen Gewürzmischung sowie einem Löffel Sojasoße, etwas Honig wie Wasser, Chiliflocken und schwarzem Pfeffer. Sie wird in eine Pfanne auf der Sizzle Zone gegeben: In Sekundenschnelle kocht die Soße auf und kann auf eine andere Brennerfläche gestellt werden.

Das Steak wird nur mit Öl, Salz und Pfeffer gewürzt und dann auf den Infrarot-Brenner gelegt. Je eine Minute pro Seite und insgesamt für maximale 4 Minuten wird das Steak gebraten: Es erhält das typischer Branding und durch die hohe Hitze wird das Aroma im Fleisch eingeschlossen und der Saft karamellisiert. Nun wird etwas Soße auf das Steak gestrichen.

Als weitere Beilage können Sie noch asiatisches Gemüse mit etwas Sesamöl grillen.

Banner fuer Herbstaktionen ofen.de