Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Holzfeuchtigkeit

Die Holzfeuchtigkeit hat einen großen Einfluss darauf, wie gut das Scheitholz im Kamin oder Kaminofen verbrennen kann. Generell lässt sich sagen: Je trockener das Holz, desto besser. Eine relative Feuchtigkeit von 15% ist ideal zum Verbrennen. 16-20% sind noch ok. Bei Werten zwischen 21 und 24% sollten Sie das Holz lieber noch eine Saison lagern lassen. Das Verbrennen von Holz mit mehr als 25% Feuchtigkeit ist in Deutschland gesetzlich verboten. Damit Sie die Holzfeuchte bei sich zu Hause oder bei Ihrem Händler direkt vor Ort überprüfen können, empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines Holzfeuchte-Messgerätes.