Persönliche Beratung von unseren Fachleuten: 034601-27100
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Ethanol & Bioethanol

Ethanol bezeichnet ja eigentlich nur den Begriff Alkohol. Abgesehen von seiner Verwendung in Getränken, der Medizin oder der Kosmetik kann er auch als Brennstoff verwendet werden. Häufig begegnen wir diesem Brennmaterial jedoch in Form von sogenanntem Bio-Ethanol. Dieser wird aus Biomasse hergestellt. Als Ausgangsbasis können zum Beispiel Stärke, Zucker oder Cellulose verwendet werden. Daher besteht das Bioathenol als Brennstoff für Ethanolkamine aus 95% pflanzlichen Inhaltsstoffen. Viele stehen der Verwendung dieses Brennstoffs kritisch gegenüber, da er nicht ganz ungefährlich ist. Bereits bei Zimmertemperatur bildet er ein leicht entzündliches Gasgemisch. Daher kommt es beim Umgang mit Bioethanol besonders auf die fachgerechte Lagerung und Handhabung an. Als Alternative bieten sich auch Brennpasten an, die als Gel vorhanden sind. Bei der Verbrennung von Bioethanol werden nur Kohlenstoffdioxid und Wasser freigesetzt. Daher ist bei einem Bioethanol-Kamin auch immer auf eine ausreichende Belüftung im Raum zu achten. Ein angeklapptes Fenster reicht dafür meistens schon aus. Abgesehen davon verbrennt der Stoff bei der korrekten Anwendung geruchsfrei und sauber.